Tour de France 2008

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

4. Etappe 9. Juli: 5. Etappe 6. Etappe

Zielankunft in Châteauroux: ca. 17:09 Uhr

Cavendish im Massensprint vor Freire und Zabel
Mark Cavendish (Team Columbia) gewann im Massensprint die 5. Etappe der Tour de France 2008 mit einer Radlänge Vorsprung. Die Ränge dahinter belegten fast gleichauf Oscar Freire (Rabobank) und Erik Zabel (Team Milram). Auf dem mit 232 Kilometern längsten Teilstück der diesjährigen «Grande Boucle» hatten die Sprinterteams ein besseres Timing als noch 48 Stunden zuvor - die drei Ausreißer des Tages wurden erst auf dem letzten Kilometer eingeholt: zuerst Florent Brard (Cofidis) und Lilian Jégou (Française des Jeux), und dann - welch eine Tragik - erst 50 Meter vor der Ziellinie Nicolas Vogondy (Agritubel). Für Mark Cavendish war es der größte Erfolg der noch jungen Karriere. Der 23-jährige Brite wurde in diesem Jahr schon Madison-Weltmeister und holte zwei Etappensiege beim Giro d'Italia.

Ergebnis
1. Mark Cavendish (GBR) - Team Columbia 5h27:52
2. Oscar Freire (ESP) - Rabobank
3. Erik Zabel (GER) - Team Milram
4. Thor Hushovd (NOR) - Crédit Agricole
5. Baden Cooke (AUS) - Barloworld
6. Robert Hunter (RSA) - Barloworld alle
7. Leonardo Duque (COL) - Cofidis
8. Robbie McEwen (AUS) - Silence-Lotto
9. Francesco Chicchi (ITA) - Liquigas
10. Julian Dean (NZL) - Garmin-Chipotle gleiche
...
11. Robert Förster (GER) - Gerolsteiner
21. Nicolas Vogondy (FRA) - Agritubel
26. Stefan Schumacher (GER) - Gerolsteiner Zeit
- 177 Fahrer klassiert.
DNF Mauricio Soler (COL) - Barloworld

Stefan Schumacher (Gerolsteiner) erreichte zeitgleich mit dem Sieger das Ziel im geschlossenen Feld. Er verteidigte damit das Gelbe Trikot des Gesamtführenden problemlos. Schwieriger dürfte dies bereits auf der nächsten Etappe werden: Der wellige Ritt ins Zentralmassiv gipfelt in einer mittelschweren Bergankunft in Super-Besse. Vor allem Kim Kirchen (Team Columbia), aber auch Cadel Evans (Silence-Lotto) verweilen in Lauerstellung mit 12 und 21 Sekunden Rückstand auf Schumacher.

Gesamtklassement
1. Stefan Schumacher (GER) - Gerolsteiner 19h32:33
2. Kim Kirchen (LUX) - Team Columbia +0:12
3. David Millar (GBR) - Garmin-Chipotle +0:12
4. Cadel Evans (AUS) - Silence-Lotto +0:21
5. Fabian Cancellara (SUI) - CSC-Saxo Bank +0:33
6. Christian Vandevelde (USA) - Garmin-Chipotle +0:37
7. George Hincapie (USA) - Team Columbia +0:41
8. Thomas Lövkvist (SWE) - Team Columbia +0:47
9. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas +0:58
10. José Iván Gutierrez (ESP) - Caisse d'Epargne +1:01
11. Denis Mentschow (RUS) - Rabobank +1:12
12. Jens Voigt (GER) - CSC - Saxo Bank +1:13
13. Stijn Devolder (BEL) - Quick Step +1:18
14. Oscar Pereiro (ESP) - Caisse d'Epargne +1:22
15. Maxime Monfort (BEL) - Cofidis +1:24
16. Damiano Cunego (ITA) - Lampre +1:26
17. Alejandro Valverde(ESP) - Caisse d'Epargne +1:27
18. Andy Schleck (LUX) - CSC-Saxo Bank +1:29
19. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +1:31
20. Sebastian Lang (GER) - Gerolsteiner +1:40
...
22. Mikel Astarloza (ESP) - Euskaltel-Euskadi +1:42
23. Carlos Sastre Candil (ESP) - CSC-Saxo Bank +1:43
24. Bernhard Kohl (AUT) - Gerolsteiner +1:47
27. Christian Knees (GER) - Team Milram +1:53
28. Frank Schleck (LUX) - CSC-Saxo Bank +2:08
45. Haimar Zubeldia (ESP) - Euskaltel-Euskadi +3:22
58. Markus Fothen (GER) - Gerolsteiner +3:55
59. Riccardo Ricco (ITA) - Saunier Duval +4:08

Mit Thor Hushovd (Crédit Agricole) schlüpfte erst nach fünf Tagen zum ersten Mal ein Sprinter in das Grüne Trikot des Punktbesten. Der Norweger hatte mit dem 4. Platz in der Tageswertung weitere Punkte für die eigentlich den Sprintern vorbehaltene Wertung gesammelt. Der bisherige Träger Kim Kirchen hat es auf der 6. Etappe in der Hand, bei Eroberung des Gelben Trikots als Nebeneffekt auch das Grüne Trikot zurückzuholen.

Grünes Trikot
1. Thor Hushovd (NOR) - Crédit Agricole 88 p.
2. Oscar Freire (ESP) - Rabobank 85
3. Kim Kirchen (LUX) - Team Columbia 81
4. Erik Zabel (GER) - Team Milram 72
5. Robert Hunter (RSA) - Barloworld 60
6. Mark Cavendish (GBR) - Team Columbia 51


Einschätzung vor der Etappe: Die 5. Etappe führt das Fahrerfeld über lange 232 Kilometer von Cholet nach Châteauroux. Am Tag zuvor das Zeitfahren, am nächsten Tag schon die erste Bergetappe: Die Chancen für die Sprinter sind bei der Tour de France 2008 rar gesät. Deswegen werden die Sprinterteams auf dieser Flachetappe die Ausreißer wohl rechtzeitig schnappen und ihren schnellen Männer einen Massensprint ebnen.
Landkarte, Marschtabelle und Profil auf www.letour.fr

4. Etappe 9. Juli: 5. Etappe 6. Etappe

nach oben

Tour de France 2008

Tour de France 2008
5. Etappe (232km)
von Cholet
nach Châteauroux

km33 12:32 Argenton-les-Vallées
km98 14:02 Richelieu
km190 16:11 Mézières-en-Brenne

Etappensieger:
Mark Cavendish (GBR)
Gelbes Trikot:
Stefan Schumacher (GER)
Grünes Trikot:
Thor Hushovd (NOR)
Bergtrikot:
Thomas Voeckler (FRA)
Bester Jungprofi:
Thomas Lövkvist (SWE)
Teamwertung:
Garmin-Chipotle

Vogondy (links) wird von der Sprinterlawine überrollt...
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2008 / Tour de France 2008, 5. Etappe (Cholet - Châteauroux)