Tirreno-Adriatico 2011

(ITA/WorldTour) - Siegerliste Tirreno-Adriatico

Et. Start              Ziel                km   Etappensieger      Leader
1. Marina di Carrara Marina di Carrara 172 Rabobank Lars Boom
2. Carrara Indicatore 202 Tyler Farrar Tyler Farrar
3. Terranuova Bracc. Perugia 189 Juan José Haedo Tyler Farrar
4. Narni Chieti 240 Michele Scarponi Robert Gesink
5. Chieti Castelraimondo 240 Philippe Gilbert Cadel Evans
6. Ussita Macerata 178 Cadel Evans Cadel Evans
7. San Benedetto San Benedetto 9* Fabian Cancellara Cadel Evans
*) Einzelzeitfahren - 2) Teamzeitfahren

Beim 16,8 Kilometer langen Teamzeitfahren zum Auftakt siegte das Team von Rabobank. Mit 9, 10 und 11 Sekunden folgten Garmin, HTC und Saxo Bank in der Tageswertung, dahinter Liquigas mit schon 20. Die 2. Etappe gewann Tyler Farrar (Garmin) im Massensprint vor Petacchi (Lampre) und Juan Jose Haedo (Saxo Bank), die 3. Haedo vor Farrar und Daniel Oss (Liquigas). Die 4. Etappe endete mit einem Lampre-Doppelsieg - Scarponi vor Cunego. Den 3. Platz belegte Cadel Evans (BMC). Der erste Zeitunterschied wurde beim viertplatzierten Ivan Basso (Liquigas) genommen. Robert Gesink (Rabobank) genügte ein 6. Platz mit 12 Sekunden Rückstand auf den Sieger, um die Führung in der Gesamtwertung zu übernehmen.

Am 5. Tag schlüpfte Cadel Evans ins blaue Führungstrikot. Er kam - mit 2 Sekunden Rückstand gewertet - in der Gruppe mit Tagessieger Gilbert (Lotto) an, der auf den letzten Metern den entwischten Wout Poels (Vacansoleil) überholte. Den 3. Platz belegte Cunego. Auf der 6. Etappe hatte Evans den längsten Atem auf dem steilen Schlusskilometer und gewann vor Visconti (Farnese) und Scarponi. Das abschließende, nur 9 Kilometer kurze Einzelzeitfahren gewann natürlich Fabian Cancellara (Leopard). Gesink verbesserte sich noch auf den 2. Platz der Gesamtwertung, für Evans brannte nichts mehr an.

Zur 46. Auflage von Tirreno-Adriatico waren 20 Teams eingeladen: die 18 aus der ProTour und die 2 italienischen Acqua & Sapone sowie Farnese Vini-Neri Sottoli. Die Fernfahrt zwischen Tyrrhenischem und Adriatischem Meer dauerte traditionell 7 Tage von Mittwoch bis Dienstag.

9. bis 15. März
Endklassement Tirreno-Adriatico 2011
1. Cadel Evans (AUS) - BMC Racing 27h37:37
2. Robert Gesink (NED) - Rabobank +0:11
3. Michele Scarponi (ITA) - Lampre-ISD +0:15
4. Ivan Basso (ITA) - Liquigas-Cannondale +0:24
5. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas-Cannondale +0:30
6. Marco Pinotti (ITA) - HTC-Highroad +0:39
7. Tiago Machado (POR) - RadioShack +0:42
8. Damiano Cunego (ITA) - Lampre-ISD +0:50
9. Philippe Gilbert (Bel) - Omega Pharma-Lotto +0:57
10. Thomas Löfkvist (SWE) - Sky +0:58
11. Giovanni Visconti (ITA) - Farnese Vini-Neri +1:21
12. Stefano Garzelli (ITA) - Acqua & Sapone +1:39
13. Danilo di Luca (ITA) - Katusha Team +1:41
14. Michael Albasini (SUI) - HTC-Highroad +1:52
15. Simon Clarke (AUS) - Astana +1:56
16. Dmitri Murawjew (KAZ) - RadioShack +2:02
17. Peter Velits (SVK) - HTC-Highroad +2:02
18. Wout Poels (NED) - Vacansoleil-DCM +2:03
19. Jonathan Castroviejo (ESP) - Euskaltel-Euskadi +2:10
20. Rinaldo Nocentini (ITA) - AG2R La Mondiale +2:34
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.gazzetta.it/grandeciclismo/tirrenoadriatico/
    - Profile aller Etappen in der Übersicht
(provisorische) Startliste auf cyclingstartlists.com
Fotos des Vorjahres auf cyclingnews.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Garzelli)
Etappenplan & Ergebnis vor 2 Jahren (Sieger Scarponi)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2011 / Tirreno-Adriatico 2011