Tirreno-Adriatico 2010

(ITA/2.HC) - Siegerliste Tirreno-Adriatico

Et. Start              Ziel                km   Etappensieger       Leader
1. Livorno Rosignano Solvay 148 Linus Gerdemann Linus Gerdemann
2. Montecatini Terme Montecatini Terme 164 Tom Boonen Linus Gerdemann
3. San Miniato Monsummano Terme 159 Daniele Bennati Daniele Bennati
4. San Gemini Chieti 243 Michele Scarponi Michele Scarponi
5. Chieti Colmurano 234 Enrico Gasparotto Michele Scarponi
6. Montecosaro Macerata 134 Michail Ignatjew Michele Scarponi
7. Civitanova Marche San Benedetto 164 Edvald Hagen Stefano Garzelli

Linus Gerdemann (Milram) entschied den ersten Teilabschnitt von Tirreno-Adriatico für sich. Er gewann den Sprint einer 4-köpfigen Spitzengruppe, die sich 4 Kilometeer vor dem Ziel vom Hauptfeld lösen konnte, und verwies Pablo Lastras (Caisse d'Epargne), Matti Breschel (Saxo Bank) und Luca Paolini (Aqua & Sapone) auf die Plätze. Die Ausreißer konnten ihren Vorsprung knapp vor dem heranfliegenden Feld ins Ziel retten. Die 2. Etappe gewann Tom Boonen (Quick Step) im Massensprint vor Paul Martens (Rabobank) und Daniele Bennati (Liquigas). Linus Gerdemann behauptete seine Spitzenposition in der Gesamtwertung vor dem nun zeitgleichen Boonen. Auf der 3. Etappe fuhr Daniele Bennati durch Zeitgutschrift Gerdemann aus dem Leadertrikot. Bennati gewann den Massensprint vor Alessandro Petacchi (Lampre) und Bernhard Eisel (HTC).

Am 4. Tag wechselte die Gesamtführung erneut, und zwar zu Michele Scarponi (Androni Giocattoli), der als Solist gewann. 14 Sekunden dahinter wurde die erste kleine Verfolgergruppe angeführt von Benoît Vaugrenard (Française des Jeux), gefolgt von Bertagnolli (Androni Giocattoli), Garzelli (Aqua & Sapone) und Uran (Caisse d'Epargne). Die 5. Etappe gewann Enrico Gasparotto (Astana) im Vierersprint vor Garzelli, Iglinski (Astana) und Evans (BMC). 8 Sekunden dahinter saß Scarponi in der ersten Verfolgergruppe. Den Sieg auf der 6. Etappe holte Michail Ignatjew (Katusha) mit 5 Sekunden vor Garzelli und Evans. Scarponi war auf dem 6. Platz 7 Sekunden zurück. Vor der flachen Schlussetappe blieben Scarponi in der Gesamtwertung 2 Sekunden Vorsprung vor Garzelli, die Garzelli mit Bonussekunden durch 2 3. Plätze bei Zwischensprints wettmachte. Zugunsten Garzellis gaben die besseren Etappenplatzierungen den Ausschlag zum Gesamtsieg. Die Etappe gewann Edvald Boasson Hagen (HTC) vor Petacchi und Modolo (Colnago).

10. bis 16. März
Endklassement Tirreno-Adriatico 2010
1. Stefano Garzelli (ITA) - Acqua & Sapone 30h51:36
2. Michele Scarponi (ITA) - Androni Giocattoli +0:00
3. Cadel Evans (AUS) - BMC Racing Team +0:12
4. Maxim Iglinski (KAZ) - Astana +0:22
5. Robert Gesink (NED) - Rabobank +0:27
6. Michael Rogers (AUS) - HTC - Columbia +0:29
7. Domenico Pozzovivo (ITA) - Colnago - CSF Inox +0:33
8. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas-Doimo +0:42
9. Manuele Mori (ITA) - Lampre-Farnese Vini +1:04
10. Francesco Gavazzi (ITA) - Lampre-Farnese Vini +1:07
11. Juan Jose Oroz (ESP) - Euskaltel - Euskadi +1:20
12. Greg van Avermaet (BEL) - Omega Pharma-Lotto +1:34
13. Jose Joaquin Rojas (Spa) - Caisse d'Epargne +1:44
14. Rigoberto Uran (COL) - Caisse d'Epargne +1:48
15. Jan Bakelandts (BEL) - Omega Pharma-Lotto +2:07
16. Leonardo Bertagnolli (ITA) - Androni Giocattoli +2:09
17. Markus Fothen (GER) - Team Milram +2:16
18. Enrico Gasparotto (ITA) - Astana +2:19
19. Simon Spilak (SLO) - Lampre-Farnese Vini +2:21
20. Pablo Lastras (ESP) - Caisse d'Epargne +2:26
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.gazzetta.it/grandeciclismo/tirrenoadriatico/
(provisorische) Startliste auf cyclingstartlists.com
Fotos des Vorjahres auf cyclingnews.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Scarponi)
Etappenplan & Ergebnis vor 2 Jahren (Sieger Cancellara)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2010 / Tirreno-Adriatico 2010