Tirreno-Adriatico 2009

(ITA/2.HC) - Siegerliste Tirreno-Adriatico

Et. Start              Ziel                 km   Etappensieger        Leader
1. Cecina Capannori 147 Julien El Fares Julien El Fares
2. Volterra Marina di Carrara 177 Alessandro Petacchi Julien El Fares
3. Fucecchio S. Croce sull'Arno 166 Tyler Farrar Julien El Fares
4. Foligno Montelupone 171 Joaquin Rodriguez Joaquin Rodriguez
5. Loreta Macerata 30* Andreas Klöden Andreas Klöden
6. Civitanova Marche Camerino 235 Michele Scarponi Michele Scarponi
7. San Benedetto San Benedetto 169 Mark Cavendish Michele Scarponi
*) Einzelzeitfahren

Scarponi vor Garzelli und Klöden
Michele Scarponi (Diquigiovanni), in Fuentes' Doping-Labor als Zapatero aktenkundig, ist nach abgesessener Sperre besser in Form denn je. Der 29-jährige Italiener gewann die siebentägige Fernfahrt Tirreno-Adriatico mit 25 Sekunden vor seinem Landsmann Stefano Garzelli (Acqua & Sapone). Dritter wurde der Gesamtsieger von 2007, Andreas Klöden (Astana). Der Deutsche konnte das Einzelzeitfahren am fünften Tag für sich entscheiden, verlor auf der nächsten Etappe jedoch den Anschluss an Scarponi und Garzelli. Die Schlüsseletappen für das Gesamtklassement waren bei Tirreno-Adriatico 2009 die Teilstücke 4, 5 und 6. Insbesondere die 5. Etappe war mit ihren 30 hügeligen Zeitfahrkilometern die wichtig fürs Klassement. Die 4. und 6. Etappe verursachten aufgrund ihrer anspruchsvollen Finals weitere Zeitabstände.

Ansonsten gab es drei Massensprints, allerdings überraschend nicht auf der 1. Etappe - denn da gewann Julien El Fares (Cofidis) im Zweiersprint vor Wladimir Duma (Ceramica Flaminia). Ein erstes, knapp 50-köpfiges Feld, angeführt von Daniele Bennati (Liquigas), kam zwölf Sekunden zu spät. Auf den beiden folgenden Etappen kam es dann aber zu Massensprints, mit Alessandro Petacchi (Lpr Brakes) vor Bennati und Tyler Farrar (Garmin) vor Mark Cavendish (Columbia). Die 4. Etappe endete mit einer steilen Bergrampe am Montelupone, wo Joaquin Rodriguez (Caisse d'Epargne) wie im Vorjahr der Schnellste war. Dahinter wurde Rebellin (Diquigiovanni) Zweiter, und mit weiterem Sekunden-Rückstand folgten Lövkvist (Columbia) und di Luca (Lpr Brakes).

Das Einzelzeitfahren am fünften Tag gewann Andreas Klöden (Astana) mit 20 Sekunden vor Stijn Devolder (Quick Step) und 21 Sekunden vor Thomas Lövkvist. Die dadurch errungene Gesamtführung musste Klöden nur einen Tag später an Michele Scarponi (Diquigiovanni) abgeben. Auf der bergigen 6. Etappe verlor Klöden in einer Verfolgergruppe über eine Minute auf ein italienisches Trio mit Scarponi, Garzelli (Acqua & Sapone) und Basso (Liquigas). Auf der letzten Etappe gewann Mark Cavendish den Massensprint vor Tyler Farrar.

11. bis 17. März
Endklassement Tirreno-Adriatico 2009
1. Michele Scarponi (ITA) - Diquigiovanni 27h37:22
2. Stefano Garzelli (ITA) - Acqua & Sapone +0:25
3. Andreas Klöden (GER) - Astana +1:07
4. Thomas Lövkvist (SWE) - Columbia-Highroad +1:10
5. Ivan Basso (ITA) - Liquigas +1:13
6. Davide Rebellin (ITA) - Diquigiovanni +2:06
7. Linus Gerdemann (GER) - Team Milram +2:32
8. Ryder Hesjedal (CAN) - Garmin-Slipstream +2:33
9. Konstantin Siwtsow (BLR) - Columbia-Highroad +2:41
10. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas +2:54
11. Robert Gesink (NED) - Rabobank +3:05
12. Johan Vansummeren (BEL) - Silence-Lotto +3:06
13. Daniele Pietropolli (ITA) - Lpr Brakes +3:10
14. Julien El Fares (FRA) - Cofidis +3:21
15. Joaquin Rodriguez (ESP) - Caisse d'Epargne +3:21
16. Eros Capecchi (ITA) - Fuji-Servetto +3:37
17. George Hincapie (USA) - Columbia-Highroad +4:35
18. Danilo di Luca (ITA) - Lpr Brakes +4:37
19. Sergej Lagutin (UZB) - Vacansoleil +4:53
20. David Arroyo (ESP) - Caisse d'Epargne +5:42
...
21. Gilberto Simoni (ITA) - Diquigiovanni +6:18
24. Egoi Martínez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +9:47
76. Alessandro Petacchi (ITA) - Lpr Brakes +43:58
113. Mark Cavendish (GBR) - Columbia-Highroad +55:23
120. Tyler Farrar (USA) - Garmin-Slipstream +56:11
- 200 Teilnehmer, davon 161 klassiert.
Punktewertung: Julien El Fares
Bergwertung: Egoi Martinez
Jungprofi-Wertung: Thomas Lövkvist

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.gazzetta.it/grandeciclismo/tirrenoadriatico/
    - Profile: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7
(provisorische) Startliste auf cyclingstartlists.com
Fotos des Vorjahres auf cyclingnews.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Cancellara)
Etappenplan & Ergebnis vor zwei Jahren (Sieger Klöden)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2009 / Tirreno-Adriatico 2009