Tour de Suisse 2015 - 3. Etappe

(SUI/2.UWT) - Übersicht - Etappenplan - Teams - TdS-Siegerliste

2. Etappe Mo 15. Juni: 3. Etappe 4. Etappe

Zielankunft in Olivone: ca. 18:15 Uhr

Sagan Sieger im Labyrinth von Olivone

Peter Sagan (Tinkoff) gewann die 3. Etappe der Tour de Suisse 2015 aus dem ersten Feld heraus. Im kurvigen Sprint von Olivone waren eher Mut und Fahrtechnik als Explosivität gefragt. Wohl auch deswegen zog Daniel Moreno (Katusha) den Sprint sehr früh an, wurde dann aber in einer der Kurven von Sagan überholt. Was sich der Veranstalter bei so einer Zielanlage denkt, bleibt wohl sein Geheimnis. Den 3. Platz belegte Thibaut Pinot (FDJ).

Ergebnis
1. Peter Sagan (SVK) - Tinkoff-Saxo 3:00:56
2. Daniel Moreno (ESP) - Katusha
3. Thibaut Pinot (FRA) - FDJ
4. Julian Arredondo (COL) - Trek
5. Tom Dumoulin (NED) - Giant-Alpecin
6. Geraint Thomas (GBR) - Sky alle
7. Jakob Fuglsang (DEN) - Astana
8. Esteban Chaves (AUS) - Orica-Greenedge gleiche
9. Sergio Henao (COL) - Sky
10. José Joaquin Rojas (ESP) - Movistar Zeit
- 151 Fahrer klassiert.

Moreno, Sagan und Pinot näher an Dumoulin

Durch Zeitgutschriften für die ersten 3 Plätze - 10, 6 und 4 Sekunden - rückten Sagan, Moreno und Pinot in der Gesamtwertung an den Gesamtführenden Tom Dumoulin (Giant) heran. Dieser verteidigte das Gelbe Trikot in Olivone auf dem 5. Platz. Durch die Zeitgutschriften im Ziel hätte ihm einzig Geraint Thomas (Sky) mit einem Sieg das Trikot ausziehen können.

Gesamtwertung
1. Tom Dumoulin (NED) - Giant-Alpecin 6:43:12
2. Daniel Moreno (ESP) - Katusha +0:05
3. Peter Sagan (SVK) - Tinkoff-Saxo +0:05
4. Geraint Thomas (GBR) - Sky +0:07
5. Thibaut Pinot (FRA) - FDJ +0:12
6. Jakob Fuglsang (DEN) - Astana +0:14
7. Steve Morabito (SUI) - FDJ +0:15
8. Kristijan Durasek (CRO) - Lampre-Merida +0:18
9. Bob Jungels (LUX) - Trek +0:19
10. Simon Spilak (SLO) - Katusha +0:19
11. Julian Arredondo (COL) - Trek +0:19
12. Winner Anacona (COL) - Movistar +0:21
13. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +0:26
14. Domenico Pozzovivo (ITA) - AG2R La Mondiale +0:29
15. Sébast. Reichenbach (SUI) - IAM +0:29

Wie Thomas gehörten die weiteren Fahrer, die schon vor der 3. Etappe in den Top-15 waren, zum gut 30 Mann zählenden ersten Feld. Auf dem Weg nach Olivone hatte das Feld an den späten Anstiegen an zahlenmäßiger Stärke deutlich verloren.


Vorschau auf diese Etappe: Die 3. Etappe der Tour de Suisse 2015 sollte ursprünglich von Brunnen über den Gotthardpass ins Tessin nach Olivone führen. Wegen eines Felsturzes in der Schöllenschlucht bei Andermatt auf der Gotthard-Nordseite musste jedoch wenige Wochen vor der Tour de Suisse umdisponiert werden. Nach Start in Quinto geht es nun auf der Südseite den Gotthard sowohl rauf und als auch runter. Für den Ausgang der Etappe wäre der Gotthard so oder so unbedeutend, da zu weit vor dem Zielort Olivone. Das Profil mit seinen Anstiegen kurz vor Schluss, dann aber nur noch sanft steigenden letzten 6 Kilometern deutet auf einen Sprint der Klassikerjäger um den Tagessieg hin, sofern sich auf diesem letzten Stück im Nordtessin kein Angreifer vorn halten kann.
Profil & Zeitplan (PDF)

Tour de Suisse 2015

Tour de Suisse 2015
3. Etappe (117,3km)
von Quinto
nach Olivone

-km99 16:02 Gotthardpass
-km15 17:35 Cumiasca
-km7 18:07 Via Cantonale

Etappensieg:
Peter Sagan (SVK)

Gelbes Trikot:
Tom Dumoulin (NED)

Punktewertung:
Daniel Moreno (ESP)

Bergwertung:
Stefan Denifl (AUT)

Teamwertung:
Sky

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de Suisse / Tour de Suisse 2015 / Tour de Suisse 2015, 3. Etappe (Quinto - Olivone)