Tour de Suisse 2014 - 2. Etappe

(SUI/2.WT) - Übersicht - Etappenplan - Teams - TdS-Siegerliste

1. Etappe So 15. Juni: 2. Etappe 3. Etappe

Zielankunft in Sarnen: ca. 17:05 Uhr

Meyer in Sarnen Sieger aus Fluchttrio
Cameron Meyer (Orica) gewann die 2. Etappe der Tour de Suisse 2014 im Dreiersprint. Der 26-jährige Australier schlug in Sarnen Philip Deignan (Sky) und Larry Warbasse (BMC), der den Sprint sehr früh eröffnet hatte. Das Trio stammte aus der ehemals 6-köpfigen Spitzengruppe des Tages. 14 Sekunden hinter Meyer führte Peter Sagan (Cannondale) ein Verfolgerfeld über die Linie.

Ergebnis
1. Cameron Meyer (AUS) - Orica-Greenedge 5h08:18
2. Philip Deignan (IRL) - Sky gl.Zeit
3. Larry Warbasse (USA) - BMC gl.Zeit
4. Peter Sagan (SVK) - Cannondale +0:14
5. Ben Swift (GBR) - Sky
6. Silvan Dillier (SUI) - BMC alle
7. Koen de Kort (NED) - Giant-Shimano
8. Nino Schurter (SUI) - Orica-Greenedge gleiche
9. Enrico Gasparotto (ITA) - Astana
10. Alexander Kolobnew (RUS) - Katusha Zeit
- 171 Fahrer klassiert.
DNF Stijn Devolder (BEL) - Trek
DNF Maxime Monfort (BEL) - Lotto-Belisol
DNF J. Janse v. Rensburg (RSA) - MTN-Qhubeka
DNF Mattia Cattaneo (ITA) - Lampre-Merida
DNS Domenico Pozzovivo (ITA) - AG2R La Mondiale
DNS Marc Goos (NED) - Belkin

Von den Anstiegen her (Gotthard, Furka, Grimsel) war dies die Königsetappe der Tour de Suisse 2014. Wegen des flachen Auslaufs hatte die Etappe jedoch keine gravierenden Auswirkungen auf die Gesamtwertung. Tony Martin (Omega) verteidigte sein Gelbes Trikot aus dem Auftaktzeitfahren, indem er sich in der Schlussphase vors nur rund 60 Fahrer starke Hauptfeld spannte. Deignan hatte als Bestplatzierter des Spitzentrios vor der Etappe 41 Sekunden Rückstand in der Gesamtwertung, danach also immer noch 27.

Gesamtwertung
1. Tony Martin (GER) - Omega-Quick Step 5h22:20
2. Tom Dumoulin (NED) - Giant-Shimano +0:06
3. Rohan Dennis (AUS) - Garmin-Sharp +0:13
4. Peter Sagan (SVK) - Cannondale +0:19
5. Bauke Mollema (NED) - Belkin +0:22
6. Tom Jelte Slagter (NED) - Garmin Sharp +0:23
7. Philip Deignan (IRL) - Sky +0:27
8. Ion Izagirre (ESP) - Movistar Team +0:27
9. Mattia Cattaneo (ITA) - Lampre-Merida +0:29
10. Peter Kennaugh (GBR) - Sky +0:29

Zur frühen Spitzengruppe gehörten außer den Top-3 des Tages davor auch Thurau (Europcar), Hollenstein (IAM) und Veuchelen (Wanty). Letztgenannter fiel schon am Gotthardpass wieder zurück. Björn Thurau hatte es aufs Bergtrikot abgesehen und überfuhr alle 3 großen Bergpässe zuerst vor Reto Hollenstein. Diese beiden mussten dann jedoch an den nachfolgenden Wellen inklusive dem Brünigpass abreißen lassen. Auch Meyer konnte die Verschärfungen von Warbasse und Deignan zunächst nicht mitgehen, kam dann aber noch einmal an die Spitzen zurück.


Einschätzung vor der Etappe: Die 2. Etappe der Tour de Suisse 2014 führt über 4 Alpenpässe, davon 3 der ganz großen in der Schweiz: Gotthardpass (2093m), Furkapass (2416m) und Grimselpass (2177m). Da diese 3 Pässe jedoch alle gegen Etappenmitte im Profil stehen, werden sie wohl keine allzu großen Auswirkungen aufs Endklassement haben. Der kleinere Brünigpass bietet 22 Kilometer vor dem Zielort Sarnen noch einmal die Gelegenheit zu Attacken, sollte ein Sprint einer ersten großen Gruppe verhindert werden.
Landkarte
Profil & Zeittabelle (PDF)

1. Etappe So 15. Juni: 2. Etappe 3. Etappe

Tour de Suisse 2014

Tour de Suisse 2014
2. Etappe (181,8km)
von Bellinzona
nach Sarnen

-km107 14:16 Gotthardpass
-km80 15:11 Furkapass
-km63 15:38 Grimselpass
-km22 16:37 Brünigpass

Etappensieger:
Cameron Meyer (AUS)

Gelbes Trikot:
Tony Martin (GER)

Punktewertung:
Peter Sagan (SVK)

Bergwertung:
Björn Thurau (GER)

Teamwertung:
Garmin-Sharp

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de Suisse / Tour de Suisse 2014 / Tour de Suisse 2014, 2. Etappe (Bellinzona - Sarnen)