Tour de Suisse 2013 - Strecke

(SUI/WorldTour) - Übersicht - Etappenplan - Teams - TdS-Siegerliste

Die 9-tägige Tour de Suisse 2013 beginnt und endet mit Einzelzeitfahren. Wer sich von den Kandidaten auf den Gesamtsieg nicht auf die Rennen gegen die Uhr verlassen kann und möchte, ist auf den weiteren 7 Etappen zu einer offensiven Fahrweise gezwungen: Denn nur eine weitere Etappe endet mit einer Bergankunft, direkt die 2. in Crans-Montana. Eine Höchstschwierigkeit zum Tagesabschluss steht auf der 7. Etappe im Profil: Dort wird 9,3 Kilometer vor dem Ziel der Albulapass überquert. Dach der Tour de Suisse 2013 ist Nufenenpass auf 2478 Metern, allerdings bereits in der Anfangsphase der 2. Etappe, die ansonsten bis zum Schlussberg abschüssig oder flach ist.

Auf den verbleibenden Etappen sind mehr oder weniger schwierige Anstiege in relativer Zielnähe eingebaut, so der Kategorie-1-Berg nach Hasliberg/Winterlücke auf der 3. Etappe 19,4 Kilometer vorm Ziel. Die Anstiege der 4., 5., 6., und 8. Etappe dürften dann nur geeignet sein, um die Sprinter für den Tagessieg abzuhängen, und eher nicht für Umwälzungen im Gesamtklassement. Das entscheidende Einzelzeitfahren am Schlusstag ist 26,8 Kilometer lang und verlangt eine maßgeschneiderte Einteilung der Kräfte: Nach 16,5 flachen Kilometern geht es über 900 Höhenmeter hinauf nach Flumserberg, dem letzten Zielort der Tour de Suisse 2013.

Schön für Fahrer und weiteres Personal: Bei der Tour de Suisse 2013 gibt es fast keine Transfers - denn die Zielorte sind gleichzeitig auch die Startorte für den nächsten Tag, oder sie liegen wenigstens nicht allzu weit voneinander entfernt.

Etappenplan der Tour de Suisse 2013

Tour de Suisse 2013
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de Suisse / Tour de Suisse 2013 / Tour de Suisse 2013, Streckenverlauf