Tour de Suisse 2013 - 7. Etappe

(SUI/WorldTour) - Übersicht - Etappenplan - Teams - TdS-Siegerliste

6. Etappe Fr 14. Juni: 7. Etappe 8. Etappe

Zielankunft in La Punt: ca. 18:40 Uhr

Costa vor Mollema und van Garderen
Auf der 7. Etappe der Tour de Suisse überquerten 4 Fahrer zuerst den Albulapass. 3 davon sprinteten 10 Kilometer später um den Sieg, den Rui Costa (Movistar) davontrug vor Bauke Mollema (Blanco) und Tejay van Garderen (BMC). In der Abfahrt vom Albulapass fiel Pinot (FDJ) 9 Sekunden zurück. Der Gesamtführende Mathias Frank (BMC) kam in einer Verfolgergruppe 22 Sekunden hinter dem Sieger ins Ziel in La Punt. Frank verteidigte das Gelbe Trikot mit 13 Sekunden vor Costa.

Im Schlagabtausch der Klassementbesten setzte Mollema etwa 13 Kilometer vor dem Ziel die vorentscheidende Attacke. Pinot folgte sofort, Costa und van Garderen mit kurzer Verzögerung. Pinot führte das Quartett über die Albulapasshöhe 12 Sekunden vor Dan Martin (Garmin) und Dombrowski (Sky), 30 Sekunden vor Frank, Cameron Meyer (Orica), Spilak (Katusha) und Kreuziger (Saxo).

Frank schnell in Albulapass-Abfahrt
In der rasenden Abfahrt verlor vorne zuerst Pinot den Anschluss, und dann auch Mollema, der jedoch an der 400-Meter-Marke wieder zurückkehrte. Unter den Verfolgern preschte Frank mit seinen 3 Begleitern im Schlepptau 4 Kilometer vor dem Ziel an Martin und Dombrowski heran.

Der aufblasbare 2-Kilometer-Bogen sackte zusammen und blockierte vor Costa und van Garderen die Straße, wurde aber sofort von Helfern hochgehalten, damit ihn die Fahrer (geduckt) unterqueren konnten. Inwiefern dieser Zwischenfall das Ergebnis verzerrte, gehört ins Reich der Spekulationen...

Ergebnis
1. Rui Costa (POR) - Movistar 5h11:08
2. Bauke Mollema (NED) - Blanco gl.Zeit
3. Tejay van Garderen (USA) - BMC gl.Zeit
4. Thibaut Pinot (FRA) - FDJ +0:09
5. Cameron Meyer (AUS) - Orica-Greenedge +0:22
6. Daniel Martin (IRL) - Garmin-Sharp
7. Roman Kreuziger (CZE) - Saxo-Tinkoff
8. Simon Spilak (SLO) - Katusha alle
9. Mathias Frank (SUI) - BMC gleiche
10. Joseph Dombrowski (USA) - Sky Zeit
11. Tanel Kangert (EST) - Astana +0:39
12. Alex. Djatschenko (KAZ) - Astana +0:49
13. Igor Anton (ESP) - Euskaltel-Euskadi gl.Zeit
14. Nicolas Roche (IRL) - Saxo-Tinkoff +1:15
15. Andy Schleck (LUX) - RadioShack-Leopard +1:18
16. Sébast. Reichenbach (SUI) - IAM +1:27
17. Domenico Pozzovivo (ITA) - AG2R La Mondiale alle
18. Johann Tschopp (SUI) - IAM gleiche
19. Andrey Amador (CRC) - Movistar Zeit
20. Lars-Petter Nordhaug (NOR) - Blanco +2:26
...
23. Janez Brajkovic (SLO) - Astana +2:41
27. Jean-Christ. Péraud (FRA) - AG2R La Mondiale +3:31
- 152 Fahrer klassiert.
DNF Arman Kamyschew (KAZ) - Astana
DNF Diego Ulissi (ITA) - Lampre-Merida
DNF Mark Renshaw (AUS) - Blanco
DNF Yoann Offredo (FRA) - FDJ
DNF Benoît Vaugrenard (FRA) - FDJ

Sollte auf der folgenden 8. Etappe im Gesamtklassement nichts mehr passieren, wird die Tour de Suisse auch 2013 wie so oft im abschließenden Einzelzeitfahren entschieden. Eine Prognose über den Gesamtsieger wird dadurch erschwert, dass der Kampf gegen die Uhr zweigeteilt ist mit flachem Beginn und Anstieg in 2. Hälfte. Ein Leader-Trikot verleiht Flügel - aber für einen Schweizer Gesamtsieg durch Mathias Frank ist der Vorsprung wohl zu knapp.

Gesamtklassement
1. Mathias Frank (SUI) - BMC 25h42:36
2. Rui Costa (POR) - Movistar +0:13
3. Roman Kreuziger (CZE) - Saxo-Tinkoff +0:23
4. Thibaut Pinot (FRA) - FDJ +0:44
5. Bauke Mollema (NED) - Blanco +0:46
6. Tejay van Garderen (USA) - BMC +1:17
7. Daniel Martin (IRL) - Garmin-Sharp +1:23
8. Cameron Meyer (AUS) - Orica-Greenedge +1:42
9. Tanel Kangert (EST) - Astana +1:43
10. Simon Spilak (SLO) - Katusha +1:50
11. Alex. Djatschenko (KAZ) - Astana +2:26
12. Igor Anton (ESP) - Euskaltel-Euskadi +3:31
13. Nicolas Roche (IRL) - Saxo-Tinkoff +3:37
14. Johann Tschopp (SUI) - IAM +3:43
15. Sébast. Reichenbach (SUI) - IAM +3:46
16. Domenico Pozzovivo (ITA) - AG2R La Mondiale +4:30
17. Janez Brajkovic (SLO) - Astana +4:43
18. Jean-Christ. Péraud (FRA) - AG2R La Mondiale +4:47

Die 7. Etappe begann umkämpft - es dauerte lang bis zur Bildung der 14-köpfigen Spitzengruppe des Tages, bestehend aus: Rojas (Movistar), Worganow (Katusha), Klöden (RadioShack), Terpstra (Omega), Mori (Lampre), Caruso (Cannondale), Sanchez (Blanco), Mørkøv (Saxo), Impey (Orica), Saez (Euskaltel), Marczynski (Vacansoleil), Fröhlinger, Preidler (beide Argos) und Marino (Sojasun). Bestplatzierter in der Gesamtwertung war Luis Leon Sanchez mit 6:29 Minuten Rückstand. Entsprechend wenig weit weggelassen wurde die Spitzengruppe.

Dombrowski läutete Finale ein
Aus dem Hauptfeld attackierte am Albulapass bereits 27 Kilometer vor dem Ziel Dombrowski (Sky). Er sammelte die inzwischen versprengten Ausreißer ein, zuletzte Sanchez und Preidler etwa an der 20-Kilometer-Marke. Dahinter machte Saxo-Tinkoff für Kreuziger aus dem Hauptfeld eine Hauptgruppe. Von den weiteren Attacken aus dieser Hauptgruppe überdauerten die von Tschopp (IAM) und Scarponi (Lampre) immerhin mehrere Kilometer.

Als Mollema attackierte, fuhr nur noch Dombrowski voraus, der sich kurz danach bei Martin als Verfolger einsortierte. Frank begrenzte den Schaden bergauf insbesondere in Zusammenarbeit mit Meyer und dann bergab mit Ortskenntnis.

Ein Achtungssignal sendete Andy Schleck (RadioShack), der sich erstmals nach verkorksten 21 Monaten bergauf lange in Höhe der Klassementfahrer aufhielt - und auch nach Mollemas Attacke noch vergleichsweise gut hielt, am Ende auf dem 15. Platz in La Punt mit 78 Sekunden Rückstand auf Costa.


Einschätzung vor der Etappe: Die 7. Etappe der Tour de Suisse 2013 führt ins Kanton Graubünden über den Albulapass (2315m) nach La Punt. Die Ziellinie liegt in der der Abfahrt vom Albulapass - 9,3 Kilometer von der Passhöhe entfernt. Diese 7. Etappe ist neben der 2. Etappe die topographisch schwierigste und daher neben dem abschließenden Einzelzeitfahren am offensichtlichsten geeignet, Zeitabstände herauszufahren.
Landkarte
Profil
Zeittabelle (PDF)

6. Etappe Fr 14. Juni: 7. Etappe 8. Etappe

Tour de Suisse 2013

Tour de Suisse 2013
7. Etappe (206km)
von Meilen
nach La Punt

-km154 14:24 Kerenzerberg
-km77 16:24 Klosters
-km47 17:15 Davos Wiesen
-km34 17:30 Alvaneu
-km25 17:50 Bergün
-km10 18:29 Albulapass

Etappensieger:
Rui Costa (POR)

Gelbes Trikot:
Mathias Frank (SUI)

Punktewertung:
Peter Sagan (SVK)

Bergwertung:
Thibaut Pinot (FRA)

Sprintwertung:
Enrique Sanz (ESP)

Teamwertung:
Astana

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de Suisse / Tour de Suisse 2013 / Tour de Suisse 2013, 7. Etappe (Meilen - La Punt)