Tour de Suisse 2013 - 3. Etappe

(SUI/WorldTour) - Übersicht - Etappenplan - Teams - TdS-Siegerliste

2. Etappe Mo 10. Juni: 3. Etappe 4. Etappe

Zielankunft in Meiringen: ca. 18:50 Uhr

Sagan mit 3 Klassementfahren
Peter Sagan (Cannondale) gewann in Meiringen die 3. Etappe der Tour de Suisse 2013, Costa (Movistar), Frank (BMC) und Kreuziger (Saxo) verschafften sich einen Vorteil fürs Gesamtklassement. Das Quartett ging in einer kleinen Gruppe über den letzten Bergpreis in Hasliberg und konnte sich in der nassen Abfahrt wegen eines Sturzes von Scarponi (Lampre) von den weiteren Begleitern lösen. Der Abstand zu den nächsten Verfolgern wuchs bis ins Ziel an. Mollema (Blanco) machte sich noch auf die Solo-Verfolgung und belegte den 5. Platz mit 39 Sekunden Rückstand.

Ergebnis
1. Peter Sagan (SVK) - Cannondale 4h46:27
2. Rui Costa (POR) - Movistar alle
3. Roman Kreuziger (CZE) - Saxo-Tinkoff gleiche
4. Mathias Frank (SUI) - BMC Zeit
5. Bauke Mollema (NED) - Blanco +0:39
6. Giovanni Visconti (ITA) - Movistar +0:46
7. Daniel Martin (IRL) - Garmin-Sharp
8. Thibaut Pinot (FRA) - FDJ alle
9. Tanel Kangert (EST) - Astana
10. Jean-Christ. Péraud (FRA) - AG2R La Mondiale gleiche
11. Tejay van Garderen (USA) - BMC
12. Simon Spilak (SLO) - Katusha Zeit
13. Alex. Djatschenko (KAZ) - Astana +1:29
14. Simon Geschke (GER) - Argos-Shimano +1:47
15. Maxime Monfort (BEL) - RadioShack-Leopard
16. Nicolas Roche (IRL) - Saxo-Tinkoff
17. Ion Izagirre (ESP) - Euskaltel-Euskadi
18. Cameron Meyer (AUS) - Orica-Greenedge alle
19. Igor Anton (ESP) - Euskaltel-Euskadi
20. Diego Ulissi (ITA) - Lampre-Merida
21. Johann Tschopp (SUI) - IAM gleiche
22. Janez Brajkovic (SLO) - Astana
23. Maxime Bouet (FRA) - AG2R La Mondiale
24. Peter Velits (SVK) - Omega-Quick Step Zeit
25. Domenico Pozzovivo (ITA) - AG2R La Mondiale +1:58
...
27. Sébast. Reichenbach (SUI) - IAM +1:58
33. Wilco Kelderman (NED) - Blanco +3:57
44. Moreno Moser (ITA) - Cannondale +6:41
50. Michele Scarponi (ITA) - Lampre-Merida +6:45
- 164 Fahrer klassiert.
DNF Ryder Hesjedal (CAN) - Garmin-Sharp
DNF Roberto Ferrari (ITA) - Lampre-Merida
DNF Frédérique Robert (BEL) - Lotto-Belisol

Frank in Gelb, Hesjedal raus
Mathias Frank übernahm das Gelbe Trikot des Gesamtführenden. Der bisherige Leader Cameron Meyer (Orica) fiel knapp 2 Minuten zurück, der ebenfalls vor Frank in die 3. Etappe gegangene Hesjedal (Garmin) schied nach einem Sturz aus. Roman Kreuziger und Rui Costa bezogen die Positionen als Franks nächste Verfolger. Mollema erscheint erst auf dem 6. Platz - ihm wurden nachträglich 20 Strafsekunden aufgebrummt, weil er sich bei seinem Sieg am Vortag innerhalb der letzten 20 Kilometer unerlaubt verpflegte.

Gesamtklassement
1. Mathias Frank (SUI) - BMC 7h39:38
2. Roman Kreuziger (CZE) - Saxo-Tinkoff +0:23
3. Rui Costa (POR) - Movistar +0:35
4. Giovanni Visconti (ITA) - Movistar +0:53
5. Thibaut Pinot (FRA) - FDJ +0:57
6. Bauke Mollema (NED) - Blanco +1:08
7. Daniel Martin (IRL) - Garmin-Sharp +1:23
8. Tanel Kangert (EST) - Astana +1:25
9. Jean-Christ. Péraud (FRA) - AG2R La Mondiale +1:28
10. Tejay van Garderen (USA) - BMC +1:39
11. Cameron Meyer (AUS) - Orica-Greenedge +1:42
12. Simon Spilak (SLO) - Katusha +1:50
13. Alex. Djatschenko (KAZ) - Astana +1:59
14. Janez Brajkovic (SLO) - Astana +2:24
15. Diego Ulissi (ITA) - Lampre-Merida +2:25
16. Domenico Pozzovivo (ITA) - AG2R La Mondiale +2:29
17. Johann Tschopp (SUI) - IAM +2:38
18. Maxime Bouet (FRA) - AG2R La Mondiale +2:40
19. Sébast. Reichenbach (SUI) - IAM +2:41
20. Nicolas Roche (IRL) - Saxo-Tinkoff +2:44

Die 18-köpfige Spitzengruppe des Tages bestand aus Roulston (RadioShack), Boonen, Terpstra (beide Omega Pharma), Vansummeren (Garmin), Gilbert (BMC), Bouet, Montaguti (beide AG2R), Kelderman (Blanco), Breschel, Morkov (beide Saxo), Albasini (Orica), Azanza (Euskaltel), Roy (FDJ), Dumoulin (Argos), Elmiger (IAM), Delaplace und Pauriol (beide Sojasun). Etwa 50 Kilometer vor dem Ziel verkleinerte sich die Gruppe auf 9 Mann: Roulston, Boonen, Terpstra, Vansummeren, Gilbert, Kelderman, Breschel, Albasini und Elmiger.

Der Vorsprung der Gruppe blieb unter 4 Minuten. Kelderman war der Bestplatzierte im Gesamtklassement mit nur 53 Sekunden Rückstand auf den Leader Meyer. Im letzten Anstieg hielten mit Keldermann nur noch Albasini, Elmiger und Breschel mit. 25 Kilometer vor dem Ziel distanzierte Albasini seine verbliebenen 3 Begleiter, war kurz danach aber als letzter Ausreißer von den aussichtsreichsten Klassementfahrern plus Sagan geschluckt.

Van Garderen als Franks Helfer
Nachdem wechselnde Teams die Führungsarbeit im Hauptfeld übernommen hatten, spannte sich im letzten Anstieg van Garderen (BMC) vor - in Aussicht der Gesamtführung seines Teamkollegen Mathias Frank. Die Anzahl der vordersten Fahrer wurde nochmals etwas reduziert, als Kreuziger 21 Kilometer vor dem Ziel und gut einen Kilometer unterhalb des Bergpreises das Tempo erhöhte.

Hinter Kreuziger gingen zeitgleich Frank, Sagan, Scarponi, Costa, Mollema, Visconti (Movistar), Martin (Garmin), Pinot (FDJ), Kangert (Astana), Péraud (AG2R), van Garderen und Spilak (Katusha) über die Kuppe. Costa konnte Scarponis Sturz noch ohne großen Tempoverlust umkurven und den Anschluss zum kurzzeitigen Spitzentrio schnell wieder herstellen. Das so formierte Spitzenquartett harmonierte bis zum Schlusskilometer gut, während sich die weiteren Verfolger erst wieder sortierten mussten, Mollema es sogar allein versuchte.


Einschätzung vor der Etappe: Die 3. Etappe der Tour de Suisse 2013 entscheidet sich auf der Schlussrunde um Meiringen im Kanton Bern. Aus Innertkirchen geht es innerhalb von 12,2 Kilometern 773 Höhenmeter hinauf nach Hasliberg/Winterlücke. Von dort führt die Strecke auf 19,4 verbleibenden Kilometern meist bergab zum Ziel in Meiringen. Wer sich nicht aufs abschließende Zeitfahren der Tour de Suisse verlassen kann, sollte am letzten Berg in die Offensive gehen, sofern ein hervorragendes Gesamtergebnis angepeilt wird.
Landkarte
Profil
Zeittabelle (PDF)

2. Etappe Mo 10. Juni: 3. Etappe 4. Etappe

Tour de Suisse 2013

Tour de Suisse 2013
3. Etappe (204,9km)
von Montreux
nach Meiringen

-km146 15:05 Chemin de Lorette
-km51 17:26 Brienz
-km35 17:49 Meiringen Grimselstr.
-km32 17:53 Innertkirchen
-km20 18:21 Hasliberg/Winterlücke

Etappensieger:
Peter Sagan (SVK)

Gelbes Trikot:
Mathias Frank (SUI)

Punktewertung:
Bauke Mollema (NED)

Bergwertung:
Roman Kreuziger (CZE)

Sprintwertung:
Enrique Sanz (ESP)

Teamwertung:
Astana

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de Suisse / Tour de Suisse 2013 / Tour de Suisse 2013, 3. Etappe (Montreux - Meiringen)