Tour de Suisse 2013 - 1. Etappe

(SUI/WorldTour) - Übersicht - Etappenplan - Teams - TdS-Siegerliste

Sa 8. Juni: 1. Etappe 2. Etappe

Zielankunft letzter Fahrer: ca. 16:45 Uhr

Meyer zog großes Los in Windlotterie
Cameron Meyer (Orica) gewann das kurze Auftaktzeitfahren der Tour de Suisse 2013. Der 25-jährige Australier profitierte von seiner frühen Startzeit in der Windlotterie des Flugplatzes von Quinto-Ambrì. Auf den 8,1 Kilometer im Nord-Tessin nahm Meyer den ebenfalls früh gestarteten Terpstra (Omega) und Haussler (IAM) 10 und 14 Sekunden ab.

Fast alle Klassementfahrer und Prologspezialisten waren mit ihren späten Startnummern chancenlos dem Wind ausgeliefert. Die Top-15 der Etappe starteten im vorderen Drittel - so auch Peter Velits (Omega) und Ryder Hesjedal (Garmin), denen eine gute Ausgangsposition für die Gesamtwertung zufiel. Der Beste unter den benachteiligten Fahrern war somit Fabian Cancellara (RadioShack) auf dem 16. Platz.

Ergebnis
1. Cameron Meyer (AUS) - Orica-Greenedge 9:39
2. Niki Terpstra (NED) - Omega-Quick Step +0:10
3. Heinrich Haussler (AUS) - IAM +0:14
4. Alex Ramussen (DEN) - Garmin-Sharp +0:15
5. Gorka Verdugo (ESP) - Euskaltel-Euskadi +0:16
6. Reto Hollenstein (SUI) - IAM +0:16
7. Michael Koch (GER) - Cannondale +0:18
8. Peter Velits (SVK) - Omega-Quick Step +0:19
9. Ryder Hesjedal (CAN) - Garmin-Sharp +0:19
10. Matteo Tossato (ITA) - Saxo-Tinkoff +0:19
...
16. Fabian Cancellara (SUI) - RadioShack-Leopard +0:22
31. Thibaut Pinot (FRA) - FDJ +0:32
32. Tanel Kangert (EST) - Astana +0:32
38. Michael Albasini (SUI) - Orica-Greenedge +0:34
40. Peter Sagan (SVK) - Cannondale +0:35
53. Rui Costa (POR) - Movistar +0:40
56. Bauke Mollema (NED) - Blanco +0:41
60. Janez Brajkovic (SLO) - Astana +0:42
62. Wilco Kelderman (NED) - Blanco +0:42
66. Andreas Klöden (GER) - RadioShack-Leopard +0:43
70. Roman Kreuziger (CZE) - Saxo-Tinkoff +0:44
71. Domenico Pozzovivo (ITA) - AG2R La Mondiale +0:44
72. Jean-Christ. Péraud (FRA) - AG2R La Mondiale +0:45
72. Tejay van Garderen (USA) - BMC +0:45
77. Diego Ulissi (ITA) - Lampre-Merida +0:46
117. Daniel Martin (IRL) - Garmin-Sharp +0:58
121. Michele Scarponi (ITA) - Lampre-Merida +1:00
134. Andy Schleck (LUX) - RadioShack-Leopard +1:06
- 167 Fahrer klassiert.

Wind verhinderte mutmaßlich Schweizer Doppelsieg
Von den an dieser Stelle hinter den Top-Ten aufgelisteten Fahrern hatte nur Pinot (FDJ) eine frühe Startnummer, was die für seine Verhältnisse gute Zeit erklärt. Die schnellsten Fahrer mit einer vergleichbar sehr späten Startnummer wie Cancellara waren Michael Albasini (Orica) und Peter Sagan (Cannondale) mit 11 und 12 Sekunden Differenz (gegenüber Cancellara). Mutmaßlich hätte also Cancellara bei fairen Bedingungen vor seinem Schweizer Landsmann Albasini gewonnen - oder vor Cameron Meyer, der auch ohne Wind ein Top-Resultat eingefahren hätte, wenn auch nicht den Sieg.


Einschätzung vor der Etappe: Die Tour de Suisse 2013 beginnt im nördlichen Tessin mit einem kurzen Einzelzeitfahren. Die Strecke führt über 8,1 Kilometer - durch Ambrì und Quinto mit Start und Ziel auf dem Flugplatz. Die leichten Höhenunterschiede werden nicht verhindern, dass Prolog-Könner den Sieg unter sich ausmachen. Die Kandidaten um den Gesamtsieg sollten in Quinto nicht schon unnötig Zeit liegen lassen - vielleicht spielen sie sogar selbst um den Tagessieg mit.
Startzeiten (PDF)
Landkarte
Profil
Zeittabelle (PDF)

Sa 8. Juni: 1. Etappe 2. Etappe

Tour de Suisse 2013

Tour de Suisse 2013
1. Etappe (8,1km/Einzelzeitfahren)
in Quinto

Etappensieger:
Cameron Meyer (AUS)

Gelbes Trikot:
Cameron Meyer (AUS)

Punktewertung:
Cameron Meyer (AUS)
- wird vertreten durch Terpstra

Teamwertung:
Omega Pharma-Quick Step

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de Suisse / Tour de Suisse 2013 / Tour de Suisse 2013, 1. Etappe (Quinto) EZF