Ster ZLM Toer 2013

(NED/2.1) - Siegerliste Ster ZLM Toer / Ster Elektrotoer

Et. Start            Ziel                km   Etappensieger    Leader
1. Goes Goes 8* Robert Wagner Robert Wagner
2. Breda Breda 176 Theo Bos Robert Wagner
3. Buchten Buchten 188 Marcel Kittel Marcel Kittel
4. Verviers (BEL) La Gileppe (BEL) 186 Lars Boom Lars Boom
5. Gerwen Boxtel 176 Pim Ligthart Lars Boom
*) Einzelzeitfahren

Boom bändigt die Sprinter
Lars Boom (Blanco) nutzte bei der Ster ZLM Toer die 2 der 5 Etappen, an denen man Sprintern zu Leibe rücken konnte. Der 27-jährige verwies durch seine Leistungen im Auftaktzeitfahren und auf der Ardennen-Etappe nach La-Gileppe Greipel (Lotto) und Cavendish (Omega) auf die weiteren Podestplätze des Endklassements. Dabei holten Greipel und Cavendish keinen Etappensieg - die gingen an die Sprinter Bos (Blanco) und Kittel (Argos) und den Ausreißer Ligthart (Vacansoleil).

Außer des Gesamtsiegs gewann Blanco 3 der 5 Etappe bei der Heimat-Rundfahrt in den Niederlanden. Denn beim Auftaktzeitfahren der Ster ZLM Toer 2013 legte Robert Wagner (Blanco) die schnellste Zeit hin. Er absolvierte die 8 Kilometer in 9:39 Minuten und war damit 3 Sekunden schneller als seine Teamkollege Boom auf dem 2. Platz. Die nächsten Plätze belegten Ludvigsson und Kittel (beide Argos) mit 4 und 6 Sekunden Rückstand. Greipel verlor 13 Sekunden, Cavendish 18. Die 2. Etappe gewann Theo Bos Sprint vor André Greipel, Mark Cavendish, Jarc (Netapp) und Kittel. Das Hauptfeld zerfiel auf der Windkante. Nur die ersten 21 Fahrer blieben in der gleichen Zeit - Boom war selbstredend dabei.

Auf der 3. Etappe fuhr Marcel Kittel durch die Zeitgutschrift für den Tagessieg ins Gelbe Trikot. Im Massensprint waren Kittel in dieser Reihenfolge unterlegen: Greipel, Cavendish, Bos und van Hummel (Vacansoleil). Die 4. Etappe in den belgischen Ardennen gewann Lars Boom nach einer späten Attacke. Die nächsten Fahrer im Ziel waren mit 3 Sekunden Rückstand Davide Rebellin (CCC) und Maurits Lammertink (Vacansoleil). In der nächsten Verfolgergruppe hielten sich mit 6 Sekunden Rückstand Greipel und Cavendish. Auf der 5. Etappe holte mit Ligthart (Vacansoleil) ein Ausreißer den abschließenden Tagessieg vor Vandousselaere (Topsport Vlaanderen), van Goethem (Metec) und van der Zwet (Koga). Das Hauptfeld kam um wenige Meter zu spät mit Greipel vor van Hummel, Kittel und Cavendish.

Für die 3 Etappenbesten gab es bei der Ster ZLM Toer 2013 Zeitgutschriften: 10, 6, 4 Sekunden. Hinzu kamen 3, 2, 1 Bonussekunden bei Zwischensprints. Die 3. Etappe führte über die Hügel der niederländischen Provinz Limburg (allerdings mit sanftem Auslauf), die 4. Etappe über die noch etwas ernsteren Anstiege der belgischen Ardennen inklusive Hügelankunft. Die weiteren 3 Teilstücke waren flach.

Die Ster ZLM Toer dauerte 2013 wieder 5 Tage. 2012 wurde wegen des Fußball-EM-Spiels Niederlande gegen Deutschland (Ergebnis 1:2) der Prolog weggelassen. Die niederländische Polizei hatte damals darum gebeten, an jenem Tag von weiteren Großveranstaltungen in den Niederlanden abzusehen (obwohl das Fußball-Spiel in der Ukraine stattfand). Es blieb also zum Glück bei der einmaligen Kürzung des niederländischen Etappenrennens.

Mi 12. Juni bis So 16. Juni
Endklassement Ster ZLM Toer 2013
1. Lars Boom (NED) - Blanco 17h23:25
2. André Greipel (GER) - Lotto-Belisol +0:16
3. Mark Cavendish (GBR) - Omega-Quick Step +0:25
4. Michal Golas (POL) - Omega-Quick Step +0:26
5. Maurits Lammertink (NED) - Vacansoleil-DCM +0:32
6. Marcel Kittel (GER) - Argos-Shimano +0:35
7. Marcel Sieberg (GER) - Lotto-Belisol +0:36
8. Thomas Dekker (NED) - Garmin-Sharp +0:43
9. Jürgen Roelandts (NED) - Lotto-Belisol +0:47
10. Danilo Wyss (BMC) - BMC +1:06
11. Jetse Bol (NED) - Blanco +1:11
12. Pieter Vanspeybrouck (BEL) - Topsport Vlaanderen +1:13
13. Jonas Aaen Jørgensen (DEN) - Saxo-Tinkoff +1:26
14. Luka Mezgec (SLO) - Argos-Shimano +1:30
15. Raymond Kreder (NED) - Garmin Sharp +2:05
16. Bert de Backer (BEL) - Argos-Shimano +2:45
17. Dries Hollanders (BEL) - Metec-TKH +4:47
18. Christoph Pfingsten (GER) - De Rijke-Shanks +5:53
19. Roy Curvers (NED) - Argos-Shimano +5:58
20. Davide Rebellin (ITA) - CCC Polsat Polkowice +7:28
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.sterzlmtoer.nl/
     - Profile: 1 - 2 - 3 - 4 - 5
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Cavendish)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2013 / Ster ZLM Toer 2013