Slowenien-Rundfahrt 2013

(SLO/2.1) - Siegerliste der Slowenien-Rundfahrt

Et. Start            Ziel           km   Etappensieger     Leader
1. Ljubljana Ljubljana 9* Svein Tuft Svein Tuft
2. Kocevje Visnja Gora 169 Fabio Felline Fabio Felline
3. Skofja Loka Vrsic 170 Radoslav Rogina Radoslav Rogina
4. Brezice Novo mesto 156 Brett Lancaster Radoslav Rogina
*) Einzelzeitfahren

Rogina vor Polanc und Sinkewitz
Radoslav Rogina (Adria Mobil) holte den Gesamtsieg bei der 4-tägigen Slowenien-Rundfahrt 2013. Die vordere Region des Gesamtklassements wurde wesentlich von der 3. Etappe zum Vrsic-Pass bestimmt. Dort wie im Endklassement belegten Jan Polanc (Radenska) und Patrik Sinkewitz (Meridiana Kamen) die Plätze 2 und 3. Weitere Nuancen brachte das kurze Auftaktzeitfahren. Auf der 2. Etappe waren die Besten des nächsten Tages in der vorderen Gruppe vertreten.

Das 8,8 Kilometer kurze Einzelzeitfahren zum Auftakt der Slowenien-Rundfahrt 2013 dominierten noch Fahrer von Orica-Greenedge. Tuft, Lancaster, Langeveld und Hepburn belegten in Ljubljana die Plätze 1, 2, 4 und 6. Auf 3 und 5 funkten Owetschkin (Katusha) und Malori (Lampre) dazwischen. Auf der 2. Etappe fuhren 14 Fahrer um den Sieg. Felline (Androni) gewann vor Sulzberger (Orica) und Atapuma (Colombia).

Die Bergankunft der 3. Etappe am Vrsic-Pass ging an Rogina - 39 Sekunden vor Polanc, 43 vor Sinkewitz, 68 vor Valjavec (Sava) und 91 vor Atapuma (Colombia). Die abschließende 4. Etappe gewann Brett Lancaster (Orica) aus dem Hauptfeld vor Richeze (Lampre) und Hepburn (Orica).

Für den Gesamtsieg bei der Slowenien-Rundfahrt 2013 musste man vor allem klettern können, dazu mit Abfahrten und kurzen Einzelzeitfahren zurechtkommen. Im flachen 8,8-Kilometer-Zeitfahren von Ljubljana bestimmten die Teilnehmer ihre Ausgangspositionen für die 2 folgenden, anspruchsvollen Etappen. Im Finale der 2. Etappe standen 2 Hügel mit je knapp 300 Höhenmetern im Profil, der letzte 10 Kilometer vor dem Ziel in Visnja Gora. Die 3. Etappe endete mit einer Alpen-Bergankunft auf dem Vrsic-Pass (deutsch auch Werschetzpass), Sloweniens höchster asphaltierter Passstraße (1611 m). Erklommen wurde die Südseite via Trenta über 26 Serpentinen bei maximal 16,5 Prozent Steigung. (Die relativ berühmten Kehren am Vrsic mit Kopfsteinpflaster befinden sich stattdessen auf der Nordseite in Richtung Kranjska Gora.) Sprinter konnten sich nur in Novo mesto auf der abschließenden 4. Etappe der Slowenien-Rundfahrt 2013 etwas ausrechnen. Von den WorldTour-Teams standen Lampre und Orica am Start.

Do 13. bis So 16. Juni
Endklassement Dirka Po Sloveniji - Tour de Slovénie 2013
1. Radoslav Rogina (CRO) - Adria Mobil 13h05:56
2. Jan Polanc (SLO) - Radenska +0:19
3. Partik Sinkewitz (GER) - Meridiana Kamen +0:37
4. Tadej Valjavec (SLO) - Sava +1:05
5. Angelo Pagani (ITA) - Bardiani-CSF Inox +1:56
6. Darwin Atapuma (COL) - Colombia +2:15
7. Jure Golcer (SLO) - Tirol +3:02
8. Enrico Barbin (ITA) - Bardiani-CSF Inox +3:22
9. Tilegen Meidos (KAZ) - Astana Continental +3:51
10. Alexander Rybakow (RUS) - Rusvelo +3:55
11. Arthur Vanoverberghe (BEL) - Topsport Vlanderen +4:03
12. Jeffrey Romero (COL) - Colombia +4:05
13. Tomaz Nose (SLO) - Adria Mobil +4:06
14. Kristijan Durasek (CRO) - Lampre +4:25
15. Primoz Roglic (SLO) - Adria Mobil +5:50
16. Patrick Facchini (ITA) - Androni Giocattoli +6:11
17. Fabio Felline (ITA) - Androni Giocattoli +6:34
18. Sebastian Langeveld (NED) - Orica-Greenedge +7:09
19. Harald Totschning (AUT) - Tirol +8:28
20. Nasar Jumabekow (KAZ) - Astana Continental +8:53
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.posloveniji.si/
    - Profile (PDF-Dateien): 1 - 2 - 3 - 4
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Brajkovic)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2013 / Slowenien-Rundfahrt 2013