Scheldepreis 2016

(BEL/1.HC) - Siegerliste Scheldepreis

Kittel einige Zentimeter vor Cavendish

Marcel Kittel (Etixx) gewann den Scheldepreis 2016 knapp vor Mark Cavendish (Dimension Data). Das völlig flache Eintagesrennen rund um Antwerpen mit Ziel im Vorort Schoten endete also einmal mehr Massensprint. Den 3. Platz belegte mit einigem Abstand André Greipel (Lotto) vor Edward Theuns (Trek).

Für Kittel war es der 4. Sieg beim Scheldepreis, den er von 2012 bis 2014 dreimal in Folge für sich entschieden hatte. In den Jahren davor war hier auch schon Cavendish 3-mal erfolgreich. 2016 eröffnete Kittel den Sprint hinter seinem Zug und profitierte auf der Innenbahn vom leichten Linksbogen kurz vor der Ziellinie. So kam Cavendish nicht mehr ganz heran und musste sich um einige Zentimeter geschlagen geben.

Mi 6. April 2016, Antwerpen - Schoten
Ergebnis der 104. Auflage Scheldeprijs (207,8km)
1. Marcel Kittel (GER) - Etixx-Quick Step
2. Mark Cavendish (GBR) - Dimension Data
3. André Greipel (GER) - Lotto-Soudal
4. Edward Theuns (BEL) - Trek-Segafredo
5. Niccolo Bonifazio (ITA) - Trek-Segafredo
6. Danny van Poppel (NED) - Sky
7. Nikias Arndt (GER) - Giant-Alpecin
8. Wouter Wippert (NED) - Cannondale
9. Dylan Groenewegen (NED) - LottoNL-Jumbo
10. Daniel McLay (GBR) - Fortuneo-Vital Concept
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2016 / Scheldepreis 2016