Mailand-San Remo 2007

(ITA/???) - Siegerliste Mailand-San Remo

Diesmal gewinnt Freire richtig
Oscar Freire (Rabobank) gewann die 98. Ausgabe des Monuments Mailand-San Remo. Diesmal setzte sich der dreimalige Weltmeister mustergültig und überlegen im Massensprint durch, nachdem er 2004 bei seinem Sieg in San Remo noch vom verfrühten Jubel des Erik Zabel profitiert hatte. Die Podestplätze hinter Freire belegten 2007 der Australier Allan Davis (Discovery Channel) und der Belgier Tom Boonen (Quick Step). Mit Robbie McEwen (Predictor) und Stuart O'Grady (CSC) kamen zwei weitere Australier nach langen 294 Kilometern unter die ersten Fünf. Der viermalige San-Remo-Sieger Erik Zabel (Milram) wurde Sechster, obwohl er den Sprint von vorne für seinen Teamkollegen Alessandro Petacchi angezogen hatte. Nach Zabels Vorarbeit verpuffte Petacchis Antritt, als Oscar Freire von dessen Hinterrad pfeilschnell nach links hinüberstach und einem deutlichen Triumph entgegen fuhr. Petacchi nahm noch vor der Ziellinie die Beine hoch und landete auf dem 8. Platz.

Am Gipfel des Poggio, dem letzten Anstieg kurz vor dem Zielort, hatten zwei Fahrer zehn Sekunden Vorsprung vor dem Hauptfeld: Philippe Gilbert (Française des Jeux) aus Belgien und Riccardo Ricco (Saunier Duval), der eine Woche zuvor bei Tirreno-Adriatico groß aufgetrumpht hatte. Die Sprinterteams hatten die Ausreißer schnell wieder eingefangen. Schon einen Berg davor - an der Cipressa-Steigung - versuchten Franco Pellizotti (Liquigas), Jaroslaw Popowitsch (Discovery Channel) und Andrea Moletta (Gerolsteiner) wegzukommen. Popowitsch wehrte sich am längsten und wurde erst am Anstieg zum Poggio eingeholt. Um Moletta war es schon vorher geschehen: Der Italiener stürzte auf der Cipressa-Abfahrt schwer. Sein Bein wurde zwischen einer Mauer und einer Laterne eingequetscht. Diagnose: Oberschenkelhalsbruch, Saison beendet. Schon einige Kilometer davor wurde sein Gerolsteiner-Kollege David Kopp nach einem grauenhaften Sturz vom Krankenwagen abtransportiert, mit Schädeltrauma und Nasenbruch - ein bitterer Tag für Gerolsteiner, zumal mit Rebellin, Wegmann und Haussler drei weitere Sprudel-Profis zu Fall kamen.

Schlechtes Wetter zum 100. Geburtstag
Zum hundertjährigen Jubiläum von Mailand-San Remo zeigte sich die «Classicissima» von einer ungewohten Seite: Viel Regen verwandelte die teilweise frisch geteerte Straße in eine Rutschpiste. Auch dem Vorjahressieger Filippo Pozzato (Liquigas) schien in San Remo nicht die Sonne. Von Pozzato sah man am Poggio ähnlich wie von vielen anderen Attackierern nichts bis wenig. Weltmeister Paolo Bettini (Quick Step), der am Fuße der Cipressa gestürzt war, opferte sich schließlich am Poggio für Tom Boonen. Dieser war auf der Zielgeraden zunächst direkt hinter Freire positioniert, konnte das Hinterrad des 31-jährigen Spaniers jedoch nicht halten. Freire indes bewies einmal mehr, dass er kein Mann der vielen Siege, sondern ein Mann der großen Siege ist!

24. März 2007
Ergebnis der 98. Auflage Milano-San Remo (294km)
1. Oscar Freire (ESP) - Rabobank 6h43:59
2. Allan Davis (AUS) - Discovery Channel
3. Tom Boonen (BEL) - Quick Step
4. Robbie McEwen (AUS) - Predictor-Lotto
5. Stuart O'Grady (AUS) - Team CSC
6. Erik Zabel (GER) - Team Milram
7. Gabriele Balducci (ITA) - Acqua & Sapone
8. Alessandro Petacchi (ITA) - Team Milram
9. Vicente Reynes (ESP) - Caisse d'Epargne
10. Robert Hunter (RSA) - Barloworld
11. Danilo Napolitano (ITA) - Lampre-Fondital
12. Luca Paolini (ITA) - Liquigas
13. Kim Kirchen (LUX) - T-Mobile Team
14. Martin Elmiger (SUI) - ag2r Prévoyance
15. Cristian Moreni (ITA) - Cofidis
16. Stefan Schumacher (GER) - Gerolsteiner
17. Jeremy Hunt (GBR) - Unibet.com
18. Manuele Mori (ITA) - Saunier Duval
19. Filippo Pozzato (ITA) - Liquigas
20. William Bonnet (FRA) - Crédit Agricole
21. Philippe Gilbert (BEL) - Française des Jeux alle
22. Julian Dean (NZL) - Crédit Agricole
23. Wladimir Gussew (RUS) - Discovery Channel
24. René Mandri (EST) - ag2r Prévoyance
25. Pablo Lastras (ESP) - Caisse d'Epargne
26. Daniele Bennati (ITA) - Lampre-Fondital
27. Gerald Ciolek (GER) - T-Mobile Team gleiche
28. Jaroslaw Popowitsch (UKR) - Discovery Channel
29. Frank Schleck (LUX) - Team CSC
30. Davide Rebellin (ITA) - Gerolsteiner
...
33. Paolo Bettini (ITA) - Quick Step
34. Bernhard Eisel (AUT) - T-Mobile Team Zeit
38. Riccardo Ricco (ITA) - Saunier Duval
76. Matthias Kessler (GER) - Astana Team +0:40
80. Franco Pellizotti (ITA) - Liquigas +1:14
- 179 Teilnehmer, davon 160 klassiert.

Am Start der 98. «Classicissima» standen alle 20 ProTour-Teams inklusive Unibet.com. Das Unibet-Team erhielt zwei Wochen vor Mailand-San Remo überraschend nachträglich eine Starterlaubnis, was angesichts des ProTour-Hickhacks (siehe Paris-Nizza) nicht selbstverständlich war. Weiterhin dürfen die Zweitdivisonäre Acqua & Sapone, Barloworld, LPR, Panaria und Tinkoff bei Mailand-San Remo 2007 antreten. In der ProTour-Wertung führt nach Mailand-San Remo weiterhin der Nizza-Sieger Alberto Contador (Discovery Channel) vor Andreas Klöden (Astana). Beide verzichteten bei Mailand-San Remo auf einen Start. Oscar Freire ist in der umstrittenen Rangliste nun Dritter.

ProTour-Wertung nach 2 von 27 Rennen
1. Alberto Contador (ESP) - Discovery Channel 56 p.
2. Andreas Klöden (GER) - Astana Team 53
3. Oscar Freire (ESP) - Rabobank 52
4. Davide Rebellin (ITA) - Gerolsteiner 42
5. Kim Kirchen (LUX) - T-Mobile Team 41
6. Allan Davis (AUS) - Discovery Channel 40
7. Alexander Winokurow (KAZ) - Astana Team 38
8. Luis Leon Sanchez (ESP) - Caisse d'Epargne 38
9. Tom Boonen (BEL) - Quick Step 37
10. Stefan Schumacher (GER) - Gerolsteiner 35

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.gazzetta.it/grandeciclismo/misa_index.shtml
    - Profil
    - Landkarte
    - Marschtabelle (PDF-Datei)
(provisorische) Startliste auf cyclingstartlists.com
Fotos des Vorjahres auf cyclingnews.com

Ergebnis des Vorjahres (Sieger Filippo Pozzato)
Ergebnis vor zwei Jahren (Sieger Alessandro Petacchi)

Freire gewinnt zum zweiten Mal Mailand-San Remo
Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2007 / Mailand-San Remo 2007