Mailand-San Remo 2011

(ITA/WorldTour) - Siegerliste Mailand-San Remo

Triumph für Goss im Gruppensprint
Matthew Goss (HTC) gelang bei der 102. Auflage des Monuments Mailand-San Remo sein bislang größter Sieg. Im Sprint einer 8-köpfigen Gruppe setzte sich der 24-jährige Australier vor Fabian Cancellara (Leopard) und Philippe Gilbert (Lotto) durch. Den 4. Platz belegte Alessandro Ballan (BMC) vor Filippo Pozzato (Katusha), Michele Scarponi (Lampre), Yoann Offredo (FDJ) und Vincenzo Nibali (Liquigas). Als nächster erreichte das Ziel Greg van Avermaet (BMC), der 6 Kilometer vor Rennende als führender Solist den Poggio-Anstieg passierte.

Erste Favoriten schon früh weg
Bereits relativ früh fielen erste Favoriten und Sieger vergangener Jahre rennentscheidend zurück. Rund um den Anstieg Le Manie - etwa 90 Kilometer vor dem Ziel - verpassten Freire (Rabobank, nach Sturz auf der Abfahrt) sowie Cavendish (HTC), Farrar und Hushovd (beide Garmin) den Anschluss an eine erste große Gruppe. In dieser Gruppe rieben sich mehrere Helfer für ihre Kapitäne auf, so dass der Vorsprung auf das nächste Feld stabil blieb. An der Cipressa-Steigung - 22 Kilometer vor dem Ziel - setzte sich zwischenzeitlich Popowitsch (RadioShack) ab, wurde aber am Gipfel wieder gestellt. Auf dem Flachstück zwischen Cipressa und der letzten Steigung - Poggio di San Remo - probierte Steve Chainel (FDJ) sein Glück und bekam wenig später Unterstützung durch seinen Teamkollegen Offredo sowie van Avermaet und Stuart O'Grady (Leopard).

Das Quartett enterte die Poggio-Steigung mit rund einer halben Minute Vorsprung auf die nächsten Verfolger, bei denen sich Roelandts und André Greipel für ihren Kapitän Gilbert aufopferten. Als Solist (!) gelang zuvor Scarponi der Anschluss aus dem hinteren Feld zu dieser Gruppe. Hinauf zum Poggio ließ van Avermaet seine Mitstreiter stehen. Chainel konnte Offredo und O'Grady nicht mehr folgen. Dahinter wurde Gilbert von mehreren Konkurrenten markiert. Bis zur Kuppe - 6 Kilometer vor dem Ziel - konnte Nibali zu Offredo und O'Grady aufschließen, knapp gefolgt von den nächsten Verfolgern um Gilbert - das alles rund 15 Sekunden hinter van Avermaet.

Cancellara und Goss stark und aufmerksam
Auf der Abfahrt ließ es Cancellara krachen, so dass van Avermaets Traum vom Sieg schnell geplatzt war. 7 Mann hielten mit Cancellara Schritt. Attacken des stärksten Zeitfahrers parierte konsequenterweise der stärkste (und einzige) Sprinter der Gruppe: Matthew Goss. Weitere Vorstöße von Offredo, Gilbert und Nibali waren ebenfalls schnell vereitelt, so dass die Entscheidung im Sprint fiel. Offredo und Nibali fuhren den Sprint an, doch aus hinterer Position eröffnete Scarponi. Gilbert fuhr - mit Goss im Schlepptau - zu Scarponis Hinterrad und übersprintete ihn locker. Aber nochmals deutlich schneller waren Goss und Cancellara.

Samstag, 19. März 2011
Ergebnis der 102. Auflage Milano-San Remo (298km)
1. Matthew Goss (AUS) - HTC-Highroad 6h51:10
2. Fabian Cancellara (SUI) - Saxo Bank
3. Philippe Gilbert (BEL) - Omega Pharma-Lotto
4. Alessandro Ballan (ITA) - BMC Racing alle
5. Filippo Pozzato (ITA) - Katusha gleiche
6. Michele Scarponi (ITA) - Lampre-ISD Zeit
7. Yoann Offredo (FRA) - FDJ
8. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas-Cannondale +0:03
9. Greg van Avermaet (BEL) - BMC Racing +0:10
10. Stuart O'Grady (AUS) - Leopard-Trek +0:12
11. Francisco Ventoso (ESP) - Movistar +0:27
12. Alessandro Petacchi (ITA) - Lampre-ISD
13. Daniele Bennati (ITA) - Leopard-Trek
14. José Joaquin Rojas (ESP) - Movistar
15. Marco Marcato (ITA) - Vacansoleil-DCM
16. Dominique Rollin (CAN) - FDJ alle
17. Peter Sagan (SVK) - Liquigas-Cannondale
18. Heinrich Haussler (AUS) - Garmin-Cervélo
19. Alessandro Bertolini (ITA) - Androni Giocattoli
20. Sylvain Chavanel (FRA) - Quick Step gleiche
21. Matteo Tosatto (ITA) - Saxo Bank-Sungard
22. George Hincapie (USA) - BMC Racing
23. Jaroslaw Popowitsch (UKR) - RadioShack Zeit
24. Francesco Failli (ITA) - Farnese Vini-Neri
25. Linus Gerdemann (GER) - Leopard-Trek +0:32
...
28. Tom Boonen (BEL) - Quick Step +1:12
29. Sacha Modolo (ITA) - Colnago-CSF Inox +1:12
30. Edvald Boasson Hagen (NOR) - Sky Procycling +1:44
31. Steve Chainel (FRE) - FDJ +1:47
33. André Greipel (GER) - Omega Pharma-Lotto +3:59
35. Andreas Klier (GER) - Garmin-Cervélo +5:14
36. Robbie McEwen (AUS) - RadioShack +5:23
43. Fabian Wegmann (GER) - Leopard-Trek +5:23
46. Tyler Farrar (USA) - Garmin-Cervélo +5:23
52. Mark Cavendish (GBR) - HTC-Highroad +5:23
94. Oscar Freire Gomez (ESP) - Rabobank +5:23
127. Thor Hushovd (NOR) - Garmin-Cervélo +9:32
- 198 Teilnehmer, davon 156 klassiert.

Fürs 102. Mailand-San Remo lud der Veranstalter 24 Teams ein: Die 18 mit ProTour-Lizenz, dazu die 4 italienischen Acqua & Sapone, Androni, Colnago-CSF, Farnese und die französischen Cofidis und FDJ. Das erste große Monument der Saison fand am Samstag, dem 19. März 2011, statt.

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.gazzetta.it/grandeciclismo/milanosanremo/
     - Profil der gesamten 298 Kilometer
     - Profil der letzten 30 Kilometer
(provisorische) Startliste auf cyclingstartlists.com
Fotos des Vorjahres auf cyclingnews.com

Ergebnis des Vorjahres (Sieger Oscar Freire)
Ergebnis vor 2 Jahren (Sieger Mark Cavendish)

Goss triumphiert vor Cancellara
Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2011 / Mailand-San Remo 2011