Tour de San Luis 2014

(ARG/2.1) - Siegerliste Tour de San Luis

Et. Start        Ziel                       km   Etappensieger     Leader
1. San Luis Villa Mercedes 164 Philip Gaimon Philip Gaimon
2. La Punta Mirador de Potrero 171 Julian Arredondo Philip Gaimon
3. Tilisarao Ave Fénix Juana Koslay 176 Giacomo Nizzolo Philip Gaimon
4. Potrero Cerro El Amago 166 Nairo Quintana Philip Gaimnon
5. San Luis San Luis 19* Adriano Malori Nairo Quintana
6. Las Chacras Mirador del Sol en Merlo 166 Julian Arredondo Nairo Quintana
7. San Luis Hito del Bicentenario 148 Sasha Modolo Nairo Quintana
*) Einzelzeitfahren

Quintana in Frühform
Nairo Quitana (Movistar) legte in der Saison 2014 gut los mit einem Gesamtsieg bei der Tour de San Luis 2014. Da machte es auch nichts, dass er am 1. Tag über 4 Minuten hinter eine Ausreißergruppe zurückfiel. Als Tagessieger aus dieser Gruppe hielt Gaimon (Garmin) immerhin den 2. Platz im Endklassement mit 43 Sekunden Rückstand auf Quintana. Der Beste des Rests war Sergio Godoy (Argentinien) mit bereits über 2 Minuten Rückstand.

Die Etappen 2, 4 und 6 endeten bei der 7-tägigen Tour de San Luis 2014 mit einer Bergankunft. Dem gegebüber standen ein 19,2 Kilometer langes Einzelzeitfahren am 5. Tag in der zentralargentinischen Provinz.

Auf der 1. Etappe kamen 7 Leute versprengt vor dem Hauptfeld durch. Philip Gaimon gewann letztlich mit 12 Sekunden vor Emiliano Contreras (Argentinien), 1:17 vor Marc de Maar (Unitedhealthcare) und 1:26 vor Leonardo Messineo (San Luis). Diese 4 Fahrer stammten aus dem frühen Spitzenquintett des Tages. Der 5. Mann Gaday (Buenos) fiel ins Hauptfeld zurück. Dieses wurde 4:35 hinter dem Sieger von Modolo (Lampre) ins Ziel geführt. Dazwischen platzierten sich noch Cristian da Rosa (Dataro de Ciclismo), Adrian Alvarado (Chile) und Christian Meier (Orica).

Die Bergankunft der 2. Etappe entschied Julian Arredondo (Trek) für sich. Er sprintete gegen Peter Stetina (BMC) zum Sieg. Beide setzten sich am knapp 5 Kilometer langen Schlussanstieg früh ab und retteten sich knapp ins Ziel. Am Ende 3 Sekunden zurück: Nairo Quintana (Movistar), der am Vortag weit zurückfiel, und Atapuma (BMC). Auf den 5. Platz kam Pozzovivo (AG2R) mit 5 Sekunden Rückstand vor Zubeldia (Trek) und Santarominta (Orica). Gaimon verteidigte die Gesamtführung mit 19 Sekunden Rückstand auf den Tagessieger.

Die 3. Etappe gewann Giacomo Nizzolo (Trek) im Massensprint vor Ventoso (Movistar), Boonen (Omega) und Farrar (Garmin). Auf der 4. Etappe dominierte Nairo Quintana die Bergankunft, gewann mit 50 Sekunden Vorsprung vor Sergio Godoy (San Luis) und bereits 1:35 Minuten vor Darwin Atapuma. Quintana holte die über 4 Minuten Rückstand auf den Gesamtführenden Gaimon fast auf, liegt nur noch 4 Sekunden zurück.

Das 19,2 Kilometer lange Einzelzeitfahren der 5. Etappe gewann Adriano Malori (Movistar) in 22:11 Minuten mit 3 Sekunden vor Phinney (BMC). Quintana fuhr auf den 16. Platz mit 1:18 Rückstand auf den Tagessieger. Damit war er eine halbe Minute schneller als Gaimon, dem er die Gesamtführung abnahm.

Auf der 6. Etappe holte Arredondo einen weiteren Tagessieg. Im Bergauffinale sprinteten er diesmal Sergio Godoy nieder. 5 Sekunden zurück war Quintana, gefolgt von Cleberson Weber (Dataro de Ciclismo) mit 9, José Serpa (Androni) mit 10, Pozzovivo mit 12 sowie Danielson und Gaimon (beide Garmin) mit 14 Sekunden Rückstand. Als nächster kam Adam Yates (Orica) mit einer halben Minute Rückstand und Sepulveda (Bretagne) und Joaquin Rodriguez (Katusha) am Rad.

Im abschließenden Massensprint der Tour de San Luis 2014 hatte Modolo die Nase vorn. Dahinter belegte Peter Sagan (Cannondale) auf der 7. Etappe den 2. Platz vor Maximiliano Richeze (Lampre) und Mauro Richeze (Argentinien).

Mo 20. bis So 26. Januar
Endklassement Tour de San Luis 2014
1. Nairo Quintana (COL) - Movistar 24h48:48
2. Phillip Gaimon (USA) - Garmin-Sharp +0:43
3. Sergio Godoy (ARG) - San Luis +2:02
4. Julian Arredondo (COL) - Trek +2:54
5. Enzo Moyano (ARG) - San Luis +3:04
6. Eduardo Sepulveda (ARG) - Bretagne-Séché +3:43
7. Marc de Maar (AHO) - Unitedhealthcare +3:44
8. Peter Stetina (USA) - BMC +3:51
9. Darwin Atapuma (COL) - BMC +3:57
10. Domenico Pozzovivo (ITA) - AG2R La Mondiale +4:03
11. Adam Yates (GBR) - Orica-Greenedge +4:35
12. Miguel Angel Rubiano (COL) - Colombia +5:08
13. Lucas Euser (USA) - Unitedhealthcare +6:09
14. Isaac Bolivar (COL) - Unitedhealthcare +6:10
15. Winner Anacona (COL) - Lampre-Merida +6:25
16. Christian Meier (CAN) - Orica-Greenedge +8:11
17. Haimar Zubeldia (ESP) - Trek +8:15
18. Robert Squire (USA) - Jamis-Hagens Berman +8:27
19. Gianfranco Zilioli (ITA) - Androni Giocattoli +8:27
20. Damiano Cunego (ITA) - Lampre-Merida +8:31
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.toursanluis.com/
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Daniel Diaz)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2014 / Tour de San Luis 2014