Paris-Roubaix 2004

(FRA/CDM) - Siegerliste Paris-Roubaix - Weltcup-Index 2004

Überraschung durch Backstedt
Erster schwedischer Sieg bei der "Königin der Klassiker": Bei der 102. Auflage von Paris-Roubaix setzte sich der Hüne Magnus Backstedt von der italienischen Mannschaft Alessio-Bianchi auf der Radrennbahn von Roubaix eindeutig im Sprint der vierköpfigen Spitzengruppe durch. Zweiter wurde der Niederländer Tristan Hoffman (CSC) vor dem Briten Roger Hammond (MrBookmaker) und dem Schweizer Fabian Cancellara (Fassa Bortolo). Hinter dem Quartett trudelten die Asse Johan Museeuw (Quick Step) und Peter van Petegem (Lotto) Hand in Hand über die Ziellinie. Der dreimalige Roubaix-Sieger Museeuw wird in wenigen Tagen seine erfolgreiche Karriere beenden. Er und Vorjahressieger van Petegem waren in der Endphase des Rennens beide durch Reifenschäden auf tragische Weise zurückgeworfen worden.
Für Magnus Backstedt, der wie Hoffman, Hammond und Cancellara alles andere als zu den heißen Sieganwärtern gehörte, war es der größte Erfolg der Karriere. Der 29-jährige aus Linköping hatte 1998 eine Etappe der Tour de France gewonnen und war vor vier Tagen beim Halbklassiker Gent-Wevelgem noch Zweiter. Am Ostersonntag hatte bedecktes, aber dafür trockenes Wetter dafür gesorgt, dass es in der "Hölle des Nordens" weder eine Schlamm- noch eine Staubschlacht gab. Bis etwa 20 Kilometer vor dem Ziel führte eine relativ große Gruppe das Feld an - untypisch für dieses Rennen. Dabei war auch Steffen Wesemann, eine Woche zuvor Sieger bei der Flandern-Rundfahrt. Doch der gebürtige Wolmirstedter verpasste schließlich die entscheidende Attacke durch Museeuw, der wiederum dann allerdings durch seinen Defekt Backstedt & Co. ziehen lassen musste. Wesemann bleibt als Trost das weiße Trikot des Weltcupführenden, das er durch einen 16. Rang in Roubaix eroberte. Ein Sturz auf der Zufahrt zum Velodrom verhinderte eine bessere Platzierung für den Timo-Beil-Profi.

11. April 2004
Ergebnis der 102. Auflage Paris-Roubaix (261km)
1. Magnus Backstedt (SWE) - Alessio-Bianchi 6h40:26
2. Tristan Hoffman (NED) - Team CSC alle
3. Roger Hammond (GBR) - MrBookmaker.com gleiche
4. Fabian Cancellara (SUI) - Fassa Bortolo Zeit
5. Johan Museeuw (BEL) - Quick Step +0:17
6. Peter van Petegem (BEL) - Lotto-domo gl.Zeit
7. Leon van Bon (NED) - Lotto-domo +0:29
8. George Hincapie (USA) - US Postal
9. Tom Boonen (BEL) - Quick Step
10. Frank Høj (DEN) - Team CSC
11. Romans Vainsteins (LAT) - Lampre alle
12. Leif Hoste (BEL) - Lotto-Domo gleiche
13. Juan Antonio Flecha (ESP) - Fassa Bortolo Zeit
14. Ludo Dierckxsens (BEL) - Landbouwkrediet
15. Daniele Nardello (ITA) - T-Mobile +0:36
16. Steffen Wesemann (GER) - T-Mobile +0:58
17. Thor Hushovd (NOR) - Credit Agricole +2:52
18. Frédéric Guesdon (FRA) - FDJeux.com alle
19. Sergej Iwanow (RUS) - T-Mobile gleiche
20. Wladimir Gussew (RUS) - Team CSC Zeit
21. Michele Bartoli (ITA) - Team CSC +2:56
22. Jaan Kirsipuu (EST) - ag2r +3:50
23. Lars Michaelsen (DEN) - Team CSC alle
24. Fabio Baldato (ITA) - Alessio-Bianchi gleiche
25. Christophe Mengin (FRA) - FDJeux.com Zeit
26. Rolf Aldag (GER) - T-Mobile Team +3:54
27. Jan Schaffrath (GER) - T-Mobile Team gl.Zeit
- 177 Teilnehmer, davon 93 Fahrer klassiert.
Weltcup-Stand nach 3 von 10 Rennen
1. Steffen Wesemann (GER) - T-Mobile 110 p.
2. Oscar Freire (ESP) - Rabobank 103
3. Magnus Backstedt (SWE) - Alessio-Bianchi 100
4. Leif Hoste (BEL) - Lotto-domo 84
5. Erik Zabel (GER) - T-Mobile 70
6. Tristan Hoffman (NED) - Team CSC 70
7. Leon van Bon (NED) - Lotto-domo 68
8. Peter van Petegem (BEL) - Lotto-domo 58
9. George Hincapie (USA) - US Postal 53
10. Erik Dekker (NED) - Rabobank 51
11. Stuart O'Grady (AUS) - Cofidis 50
12. Roger Hammond (GBR) - MrBookmaker.com 50
13. Dave Bruylandts (BEL) - Choc. Jacques 50
14. Johan Museeuw (BEL) - Quick Step 47
15. Paolo Bettini (ITA) - Quick Step 44
...
20. Andreas Klier (GER) - T-Mobile 37
23. Rolf Aldag (GER) - T-Mobile 28
32. Jörg Ludewig (GER) - Saeco 12
52. Danilo Hondo (GER) - Gerolsteiner 2

nach oben

Magnus Backstedt, 29 Jahre
Foto © velo-photos.com
Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2004 / Paris-Roubaix 2004