Tour de Romandie 2010

(SUI/ProTour-CPE) - Siegerliste der Romandie-Rundfahrt

Et. Start           Ziel            km   Etappensieger       Leader
0. Porrentruy Porrentruy 4* Marco Pinotti Marco Pinotti
1. Porrentruy Fleurier 176 Peter Sagan Peter Sagan
2. Freiburg Freiburg 172 Mark Cavendish Peter Sagan
3. Moudon Moudon 23* Richie Porte Michael Rogers
4. Vevey Châtel 158 Simon Spilak Michael Rogers
5. Sitten Sitten 122 Alejandro Valverde* Alejandro Valverde*
*) Einzelzeitfahren

Valverde holt Romandie-Gesamtsieg* am Schlusstag
Alejandro Valverde (Caisse d'Epargne) ist Gesamtsieger der 64. Tour de Romandie.* Die weiteren Podesplätze in der Gesamtwertung belegten Simon Spilak (Lampre) und Denis Mentschow (Rabobank). Das Etappenrennen in der französischen Schweiz entschied sich erst am Schlusstag, vor dem die besten Fahrer im Klassement nur um wenige Sekunden getrennt waren. Der Etappenplan der 6-tägigen Tour de Romandie 2010 setzte sich zusammen aus: einem Prolog, einem weiteren Zeitfahren auf der 3. Etappe, 2 bergigen Teilstücken auf den beiden letzten Etappen, sowie 2 welligen Etappen für Sprinter. Das Wetter war meist regnerisch.

Den 4,3 Kilometer langen Prolog gewann Marco Pinotti (HTC) mit einer Sekunde vor Peter Sagan (Liquigas). Auf der 1. Etappe holte dann Sagan den Etappensieg im Massensprint vor Gavazzi (Lampre) und Roche (AG2R). Im Massensprint der 3. Etappe siegte Mark Cavendish (HTC) vor Danilo Hondo (Lampre) und Robert Hunter (Garmin). Das 23,4 Kilometer lange Einzelzeitfahren der 4. Etappe bewältigte Richie Porte (Saxo Bank) als Schnellster. Valverde fehlten 26 Sekunden, Karpets (Katusha) 27 und Michael Rogers (HTC) auf dem 4. Platz 29, wodurch Rogers die Gesamtführung mit 2 Sekunden Vorsprung vor Valverde übernahm.

Auf der 4. Etappe gewann Simon Spilak (Lampre) als Solist, gefolgt von einem Duo mit Sagan und Gilbert (Lotto). Valverde und Rogers kamen in einer Favoriten-Gruppe 22 Sekunden hinter Spilak an. In einem Zwischensprint gewann Valverde vor Rogers und verkürzte den Rückstand damit auf eine Sekunde vor der Abschlussetappe. Die gewann Valverde im Sprint einer 4-köpfigen Spitzengruppe vor Anton (Euskaltel), Spilak und Mentschow (Rabobank). Rogers kam erst in der ersten Verfolgergruppe ins Ziel, so dass Valverde der Gesamtsieg gehörte. Valverde musste allerdings auch vor Spilak und Mentschow ankommen, da diese vor der Etappe auch nur Sekundenrückstände im Klassement aufwiesen.

27. April bis 2. Mai
Endklassement Tour de Romandie 2010
1. Alejandro Valverde (ESP) - Caisse d'Epargne 17h37:55*
2. Simon Spilak (SLO) - Lampre-Farnese Vini +0:11
3. Denis Mentschow (RUS) - Rabobank +0:21
4. Michael Rogers (AUS) - HTC-Columbia +0:35
5. Wladimir Karpets (RUS) - Team Katusha +0:42
6. Janez Brajkovic (SLO) - RadioShack +0:52
7. Tiago Machado (POR) - RadioShack +1:16
8. Marco Pinotti (ITA) - HTC-Columbia +1:27
9. Marcel Wyss (SUI) - BMC Racing +1:28
10. Igor Anton (ESP) - Euskaltel-Euskadi +1:34
11. Richie Porte (AUS) - Saxo Bank +2:10
12. Christophe Moreau (FRA) - Caisse d'Epargne +2:17
13. Peter Sagan (SVK) - Liquigas-Doimo +2:32
14. Christian Vandevelde (USA) - Garmin-Transitions +2:47
15. Jérémy Roy (FRA) - Française des Jeux +2:50
16. Sandy Casar (FRA) - Française des Jeux +2:56
17. Haimar Zubeldia (ESP) - RadioShack +3:06
18. Eros Capecchi (ITA) - Footon-Servetto +3:20
19. John Gadret (FRA) - AG2R La Mondiale +3:45
20. José Luis Rubiera (ESP) - RadioShack +3:59
...

*) Alejandro Valverde wurden wegen einer Dopingsperre rückwirkend alle Ergebnisse aus dem Jahr 2010 aberkannt, so auch sein Gesamtsieg und Etappensieg bei der Tour de Romandie.

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.tdr.ch/
     - Profile: 0 - 1 - 2 - 3 - 4 - 5
(provisorische) Startliste auf cyclingstartlists.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Kreuziger)
Etappenplan & Ergebnis vor 2 Jahren (Sieger Klöden)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2010 / Tour de Romandie 2010