GP de Québec 2013

(CAN/WorldTour) - Siegerliste GP Cycliste de Québec

Gesink sprintet (!) zum Sieg
Robert Gesink (Belkin) gewann den GP de Québec 2013 im zehrenden Bergaufsprint. Der 27-jährige Niederländer verwies Arthur Vichot (FDJ.fr) auf den 2. Platz. Greg van Avermaet (BMC) überholte Fabian Wegmann (Garmin) wenige Meter vor Schluss für den verbleibenden Podestplatz. Neben Wegmann erreicht auf dem 9. Platz mit Simon Geschke (Argos) ein weiterer Fahrer aus Deutschland die Top-Ten.

Beim GP de Québec 2013 wurde der inwzischen bekannte 12,6 Kilometer lange Stadtkurs 16-mal befahren: Der Zielstrich auf der Grande-Allée lag beinah auf dem höchsten Punkte der Strecke (91 Meter), und auf den letzten 3,5 Kilometern des Rundkurses waren 2 nennenswerte Rampen auf 42 und 47 Meter eingebaut, jeweils ca. von Meereshöhe kommend. Der GP de Quebéc stellte erneut eine Bereicherung im Rennkalender dar. Der Parcours und der Stellenwert des Rennens luden die Profis zu einer lebhaften Fahrweise ein.

Terpstra läutete mit Solo Finale ein
Etwa 16 Kilometer und damit gut eine Runde vor dem Ziel konterte Niki Terpstra (Omega) eine gescheiterte Verschärfung Ryder Hesjedals (Garmin). Zwischenzeitlich 35 Sekunden fuhr Terpstra dem Verfolgerfeld als Solist voraus. Im welligen Finalabschnitt attackierte Rennfavorit Peter Sagan (Cannondale) höchstpersönlich 4 Kilometer vor dem Ziel - ohne wegzukommen. 2 Kilometer später stürmte van Avermaet mit Sagan am Rad hervor und stellte Terpstra. Keiner der 3 wollte sich opfern, so dass mehrere Fahrer wieder Anschluss fanden.

600 Meter vor dem Ziel probierte es Geschke mit einer zu frühen Attacke und Terpstra am Hinterrad. Rui Costa (Movistar) führte die verbliebenen Siegkandidaten noch einmal heran. Es formierten sich 2 Speerspitzen: Vichot auf der rechten Straßenseite vor Wegmann, Gesink in der Straßenmitte vor Sagan. Dieser nahm 150 Meter vor dem Ziel die Beine hoch, so dass ihn van Avermaet umkurven musste. Vichot sortierte sich hinter Gesink ein und überquerte den Zielstrich mit einer guten Radlänge Rückstand.

Mehrere Ausreißergruppen in Ville de Québec
Zuvor prägten mehrere verschiedene Ausreißerformationen das Rennen in Ville de Québec, zuerst ein Trio mit Agnoli (Astana), Bilbao (Euskaltel) und Machado (RadioShack). 74 Kilometer vor dem Ziel fuhren Moinard, Morabito, van Garderen (alle BMC) mit Jesus Herrada (Movistar), Worganow (Katusha) und Bobridge (Belkin) aus dem Hauptfeld heraus und wenig später zum Spitzentrio vor. 43 Kilometer vor dem Ziel war diese Gruppe Geschichte. Als nächstes versuchten es Oss (BMC), Offredo (FDJ) und Marcato (Vacansoleil), die Zuwachs von Tschernetski (Katusha), Devenyns (Omega) sowie schließlich Thurau (Europcar) und Lagutin (Vacansoleil) erhielten. 2 Runden vor Schluss waren die letzten Fahrer dieser Gruppe wieder eingefangen. Bis zu Terpstras Solo fuhr Bennett (RadioShack) dem Feld einige Kilometer allein voraus.

Der GP de Québec bildete zum 4. Mal das Tandem der beiden Grands Prix Cyclistes in Kananda - zusammen mit dem GP de Montréal, der 2 Tage später ebenso als Eintagesrennen auf WorldTour-Niveau angesetzt war. Wildcards für den GP de Québec 2013 erhielten Europcar und ein kanadisches Nationalteam. Automatisch am Start standen die 19 WorldTour-Teams.

Fr 13. September 2013
Ergebnis der 4. Auflage Grand Prix Cycliste de Québec (201,6km)
1. Robert Gesink (NED) - Belkin 4h58:13
2. Arthur Vichot (FRA) - FDJ.fr
3. Greg van Avermaet (BEL) - BMC
4. Fabian Wegmann (GER) - Garmin-Sharp
5. Rui Costa (POR) - Movistar alle
6. Niki Terpstra (NED) - Omega-Quick Step
7. Tom Jelte Slagter (NED) - Belkin gleiche
8. Matti Breschel (DEN) - Saxo-Tinkoff
9. Simon Geschke (GER) - Argos-Shimano Zeit
10. Peter Sagan (SVK) - Cannondale +0:06
11. Christophe Riblon (FRA) - AG2R La Mondiale +0:08
12. Cadel Evans (AUS) - BMC
13. Laurent Pichon (FRA) - FDJ.fr
14. Paul Martens (GER) - Belkin
15. Jan Bakelants (BEL) - RadioShack-Leopard
16. Benoît Vaugrenard (FRA) - FDJ.fr
17. Aleksej Lutsenko (KAZ) - Astana
18. Jonathan Castroviejo (ESP) - Movistar
19. Bryan Coquard (FRA) - Europcar alle
20. Björn Leukemans (BEL) - Vacansoleil-DCM
21. Maxime Monfort (BEL) - RadioShack-Leopard
22. Alexander Kolobnew (RUS) - Katusha gleiche
23. Yoann Offredo (FRA) - FDJ.fr
24. Fumiyuki Beppu (JPN) - Orica-Greenedge
25. Sergej Lagutin (UZB) - Vacansoleil-DCM Zeit
...
35. Filippo Pozzato (ITA) - Lampre-Merida +0:24
41. Christopher Froome (GBR) - Sky +0:42
48. John Degenkolb (GER) - Argos-Shimano +0:57
49. Björn Thurau (GER) - Europcar +1:12
52. Alberto Contador (ESP) - Saxo-Tinkoff +1:12
- 164 Teilnehmer, davon 109 klassiert.
Anstiege GP de Québec 2013
-km 3,3 Montagne (42m) 0,38 km à 10 %
-km 1,9 Potasse/Des Glacis (47m) 0,42 km à 9 %
-km 1,2 Fabrique/Des Jardins (47m) 0,19 km à 7 %
-km 0 Fort/St-Louis/Grande-Allée (91m) 1 km à 4 %

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://gpcqm.ca/
     - Landkarte & Profil
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com

Ergebnis des Vorjahres (Sieger Simon Gerrans)
Ergebnis vor 2 Jahren (Sieger Philippe Gilbert)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2013 / GP de Quebec 2013