Portugal-Rundfahrt 2013

(POR/2.1) - Siegerliste der Portugal-Rundfahrt

Et. Start              Ziel                km   Etappensieger      Leader
0. Lissabon Lissabon 52 De Rijke-Shanks Christoph Pfingsten
1. Bombarral Aveiro 203 Alexander Serow Christoph Pfingsten
2. Oliv. de Azeméis Viana do Castelo 187 Rui Sousa Marcel Wyss
3. Trofa Fafe 166 Delio Fernandez Marcel Wyss
4. Arouca Alto Sra da Graça 181 Sergio Pardilla Sergio Pardilla
5. Lousada Oliv. do Bairro 177 Manuel Cardoso Sergio Pardilla
- Ruhetag -
6. Sertã Castelo Branco 180 Maxime Daniel Sergio Pardilla
7. Gouveia T. de Montfortinho 176 Raul Alarcon Sergio Pardilla
8. Oliv. do Hospital Alto da Torre 166 Gustavo Cesar Rui Sousa
9. Sabugal Guarda 36* Alejandro Marque Alejandro Marque
10. Viseu Viseu 130 Jacob Keough Alejandro Marque
*) Einzelzeitfahren - 2) Teamprolog

Marque um 4 Sekunden vor OFM-Teamkollegen
Alejandro Marque (OFM) holte den Gesamtsieg bei der Portugal-Rundfahrt 2013. Sein Rezept: Auf allen Etappen mit Massenstart halbwegs den Anschluss behalten und beim Einzelzeitfahren am vorletzten Tag mit genügend Vorsprung gewinnen, und zwar mit Maßarbeit - in der Endabrechnung 4 Sekunden vor dem in den Bergen etwas stärkeren Teamkollegen Gustavo Cesar Veloso. Hinter den beiden Spaniern folgten im Endklassement 4 Portugiesen mit Rui Sousa (Efapel) und 50 Sekunden Rückstand auf dem 3. Platz. Der Schweizer Marcel Wyss (IAM) war auf dem 7. Platz der beste Nicht-Iberer.

Die 75. Portugal-Rundfahrt wurde 2013 mit einem kurzen Teamprolog eröffnet, den auf dem mehrmals zu fahrenden Mini-Rundkurs von Lissabon De Rijke-Shanks gewann. Auf der 1. Etappe griff Alexander Serow (Rusvelo) innerhalb des Schlusskilometers an und vollendete seinen Vorstoß um eine halbe Radlänge vor Maxime Daniel (Sojasun), gefolgt von Manuel Cardoso (Caja Rural) und Gerald Ciolek (MTN).

Im Bergaufsprint der 2. Etappe setzte sich Rui Sousa durch vor Matteo Fedi (Flaminia) und Saramotins (IAM). Joni Brandão (Efapel) aus der frühen Ausreißergruppe des Tages wurde erst 100 Meter vor dem Ziel gestellt und stürzte dann, als er versehentlich mit Petrow (Caja Rural) in den Abzweig für die Begleitautos einbog. Die Gesamtführung übernahm Marcel Wyss. Die 3. Etappe gewann Delio Fernandez (OFM) nach Massenankunft vor seinem Teamkollegen Alejandro Marque und Fabien Schmidt (Sojasun).

Die Bergankunft der 4. Etappe absolvierte Sergio Pardilla (MTN) als Sieger - 7 Sekunden vor Edgar Pinto (LA Aluminios) und Rui Sousa und 12 vor Gustavo Cesar (OFM). Die 5. Etappe gewann Manuel Cardoso im Massensprint vor Delio Fernandez, und nach dem Ruhetag die 6. Etappe Maxime Daniel (Sojasun) vor Andrea Piechele (Flaminia) und Fabio Silvestre (Leopard-Trek). Auf der bergigen 7. Etappe kam Raul Alarcon (Louletano) 1:30 Minuten vor der Gruppe der Klassementbesten durch, die von Edgar Pinto (LA Aluminios) und Célio Sousa (Radio Popular) angeführt wurde.

Die 8. Etappe endete mit der über 28 Kilometer langen Bergankunft (!) am Alto da Torre. Pardilla musste bereits in den ersten Kilometern des Schlussanstiegs abreißen lassen. Oben machten 6 Mann den Tagessieg unter sich aus. Gustavo Cesar und Rui Costa lösten sich dabei im Schlussprint knapp von Daniel Silva (Radio Popular) und Edgar Pinto sowie 15 Sekunden von Marque und Hernani Broco (Efapel).

Das 35,3 Kilometer lange Einzelzeitfahren der Portugal-Rundfahrt 2013 gewann Alejandro Marque in 49:06 Minuten mit 36 Sekunden vor Gustavo Cesar. Die beiden OFM-Fahrer setzten sich nach der 9. Etappe auch an die Spitze des Gesamtklassements. Rui Sousa reichte ein 3. Platz im Einzelzeitfahren mit 1:28 Minuten Rückstand auf Marque dann auch nur zu einem 3. Platz im Gesamtklassement. Pinto zog dort an Broco und Silva vorbei. Wyss rückte durch einen 4. Zeitfahr-Platz insgesamt um einen auf den 7. Platz auf.

Die 10. Etappe gewann zum Abschluss Jacob Keough (Unitedhealtchcare) vor Maxime Daniel, Filippo Baggio (Flaminia) und Gerald Ciolek. Alejandro Marque hielt den 4-Sekunden-Vorsprung vor seinem OFM-Stallgefährten Gustavo Cesar.

7. bis 18. August
Endklassement Volta a Portugal em Bicicleta Liberty Seguros 2013
1. Alejandro Marque (ESP) - OFM-Quinta da Lixa 43h02:20
2. Gustavo Cesar Veloso (ESP) - OFM-Quinta da Lixa +0:04
3. Rui Miguel Sousa (POR) - Efapel-Glassdrive +0:50
4. Edgar Pinto (POR) - LA Aluminios-Antarte +2:44
5. Hernani Broco (POR) - Efapel-Glassdrive +2:57
6. Daniel Silva (POR) - Rádio Popular-Onda +2:59
7. Marcel Wyss (SUI) - IAM +3:14
8. Virgilio dos Santos (POR) - Rádio Popular-Onda +5:23
9. Nuno Ribeiro (POR) - Efapel-Glassdrive +6:49
10. Célio Sousa (POR) - Rádio Popular-Onda +7:49
11. Delio Fernandez (ESP) - OFM -Quinta da Lixa +8:16
12. Wladislaw Gorbunow (KAZ) - Astana Continental +8:24
13. Ricardo Vilela (POR) - Efapel-Glassdrive +8:29
14. Hugo de Matos (POR) - LA Aluminios-Antarte +9:48
15. Rui Vinhas (POR) - Louletano-Dunas +12:22
16. Jan Hirt (CZE) - Leopard-Trek +12:46
17. Sergio Pardilla (ESP) - MTN-Qhubeka +12:56
18. Márcio Barbosa (POR) - LA Aluminios-Antarte +15:26
19. Vegard Stake Laengen(NOR) - Bretagne-Séché +16:29
20. Rafael Silva (POR) - LA Aluminios-Antarte +17:36
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.volta-portugal.com/
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com
Ergebnisse des Vorjahres auf cqranking.com

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2013 / Portugal-Rundfahrt 2013