Piemont-Rundfahrt 2004

(ITA/1.1) - Siegerliste der Piemont-Rundfahrt

Allan Davis siegt im Massensprint
Einen Tag nach Marcos Serrano bei Mailand-Turin hat der nächste Liberty-Seguros-Fahrer einen italienischen Herbstklassiker für sich entscheiden können. Allan Davis ist der Sieger der Piemont-Rundfahrt 2004. Nach 186 Kilometern schlug der erst 24-jährige Australier die Italiener Ongarato und Chicchi (beide Fassa Bortolo) im Massensprint. Für Davis war es der bisher größte Karriere-Erfolg. Im Juni hatte er eine Etappe der Deutschland-Tour gewonnen. Nun präsentiert sich Davis zum Saisonausklang in einer bestechenden Form. Bei der Weltmeisterschaft in Verona belegte er Platz 5.
Bester Deutscher in Cuneo war T-Mobile-Profi Andreas Klier als Sechster. Sein Landsmann Danilo Hondo (Gerolsteiner), der bei einer Sprintankunft der Top-Favorit gewesen wäre, musste wegen einer Magenverstimmung den Start beim «Giro del Piemonte» leider absagen.

14. Oktober 2004, Alba - Cuneo
Ergebnis der 91. Auflage des Giro del Piemonte (186km)
1. Allan Davis (AUS) - Liberty 4h39:23
2. Alberto Ongarato (ITA) - Fassa Bortolo
3. Francesco Chicchi (ITA) - Fassa Bortolo
4. Steven de Jongh (NED) - Rabobank
5. Roger Beuchat (SUI) - Vini Caldirola
6. Andreas Klier (GER) - T-Mobile
7. René Haselbacher (AUT) - Gerolsteiner alle
8. Manuel Quinziato (ITA) - Lampre
9. Uros Murn (SLO) - Phonak gleiche
10. Patrick Calcagni (SUI) - Vini Caldirola
... Zeit
18. Sebastian Lang (GER) - Gerolsteiner
40. Thomas Ziegler (GER) - Gerolsteiner +0:13
44. Uwe Hardter (GER) - Gerolsteiner +0:16
- 119 Fahrer klassiert.
Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2004 / Piemont-Rundfahrt 2004