Österreich-Rundfahrt 2010

(AUT/2.HC) - Siegerliste der Österreich-Rundfahrt

Et. Start             Ziel               km   Etappensieger         Leader
1. Dornbirn Bludenz 151 André Greipel André Greipel
2. Landeck Kitzbüheler Horn 174 Riccardo Ricco Riccardo Ricco
3. Kitzbühel Lienz 145 Leonardo Bertagnolli Riccardo Ricco
4. Lienz Großglockner1 146 Riccardo Ricco Riccardo Ricco
5. Bleiburg Deutschlandsberg 150 Nick Nuyens Riccardo Ricco
6. Deutschlandsberg Laxenburg 232 André Greipel Riccardo Ricco
7. Podersdorf Podersdorf 26* Joost Posthuma Riccardo Ricco
8. Podersdorf Wien 123 Graeme Brown Riccardo Ricco
*) Einzelzeitfahren - 1) Kaiser-Franz-Josefs-Höhe

Die 1. Etappe gewann André Greipel (HTC) im Massensprint vor Swift (Sky) und Brown (Rabobank). Am 2. Tag deklassierte Riccardo Ricco (Flaminia) die Konkurrenz am Kitzbüheler Horn. Oben hatte er 53 Sekunden Vorsprung vor dem CarmioOro-Duo mit Sella und Pardilla. Auf dem 4. Platz verlor Possoni (Sky) bereits 1:43 Minuten, dahinter Machado (RadioShack) 2:11. Die 3. Etappe gewann Leonardo Bertagnolli (Androni) aus einer kleinen Spitzengruppe vor Pidgorny (ISD). Auf der Großglockner-Etappe am 4. Tag baute Ricco seinen Vorsprung durch einen weiteren Sieg aus. Pardilla und Sella kamen 41 Sekunden später an, Owetschkin (Katusha) 18 Sekunden. Außerdem begrenzten nur Mate (Androni), Machado und Possoni den Rückstand unter 2 Minuten.

Die 5. Etappe war etwas für Klassikerjäger - so setzte sich Nick Nuyens (Rabobank) vor Visconti (ISD) durch. Dahinter war das Feld völlig auseinander gerissen, doch Ricco, Sella und Pardilla verloren auf den Plätzen 6 bis 8 einträchtlich 17 Sekunden. Die 6. Etappe gewann André Greipel im Massensprint vor Förster (Milram) und Swift. Beim 26,3 Kilometer langen Einzelzeitfahren am Vorschlusstag siegte Joost Posthuma (Rabobank) mit 11 Sekunden vor Patrick Gretsch (HTC). Der Gesamtführende Riccardo Ricco fuhr auf ein parkendes Motorrad auf und setzte das Zeitfahren nach dem Sturz blutüberströmt fort - und verteidigte die Gesamtführung. Die letzte Etappen entschied sich im Massensprint mit einem Sieg durch Brown vor Förster und Greipel. Ricco fuhr die Rundfahrt mit gebrochener Nase und tiefer Kniewunde zu Ende, um den Gesamtsieg zu holen.

4. bis 11. Juli
Endklassement der Österreich-Rundfahrt 2010
1. Riccardo Ricco (ITA) - Ceramica Flaminia 27h35:30
2. Sergio Pardilla (ESP) - CarmioOro-NGC +0:38
3. Emanuele Sella (ITA) - CarmioOro-NGC +1:49
4. Tiago Machado (POR) - Team RadioShack +2:31
5. Artem Owetschkin (RUS) - Team Katusha +2:34
6. Wladimir Gussew (RUS) - Team Katusha +3:48
7. Stefan Denifl (AUT) - Cervélo +4:17
8. Morris Possoni (ITA) - Sky +4:28
9. Ben Hermanns (BEL) - Team RadioShack +5:04
10. Pieter Weening (NED) - Rabobank +5:07
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.oesterreich-rundfahrt.at/
    - Profile: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8
    - Landkarte
(provisorische) Startliste auf cyclingstartlists.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Albasini)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2010 / Österreich-Rundfahrt 2010