Oman-Rundfahrt 2018

(OMA/2.HC) - Siegerliste Oman-Rundfahrt

Et. Startort    Zielort             km   Etappensieger       Leader
1. Nizwa Maskat 163 Bryan Coquard Bryan Coquard
2. Maskat Al Bustan 168 Nathan Haas Nathan Haas
3. Halban Wadi Dayqah Dam 180 Greg van Avermaet Greg van Avermaet
4. Yiti Maskat 118 Magnus Cort Greg van Avermaet
5. Sama'il Jabal Al Akhdhar 152 Miguel Angel Lopez Alexej Luzenko
6. Maskat Matrah Corniche 136 Alexander Kristoff Alexej Luzenko

Luzenko vorn bei dominanter Teamvorstellung

Alexej Luzenko (Astana) holte den Gesamtsieg bei der 6-tägigen Oman-Rundfahrt 2018. Der 25-jährige Kasache lag in der Endabrechnung 11 Sekunden vor Miguel Angel Lopez, mit dem zusammen er die Bergankunft am Green Mountain dominierte, die mal wieder von zentraler Bedeutung um den Gesamtsieg bei der Oman-Rundfahrt war. Der übrige Podestplatz blieb Jesus Herrada (Cofidis).

Die 1. Etappe der Oman-Rundfahrt 2018 ging im Massensprint an Bryan Coquard (Vital Concept). Auf den nächsten Rängen hatten Mark Cavendish (Dimension Data), Giacomo Nizzolo (Trek) und Nacer Bouhanni (Cofidis) das Nachsehen.

Nathan Haas (Katusha) gewann die 2. Etappe im Sprint einer 15-köpfigen Gruppe, die sich über einen Anstieg hinweg 5 Kilometer vor dem Ziel gebildet hatte. Haas setzte sich vor Greg van Avermaet (BMC) und Alexej Luzenko durch.

Die 3. Etappe gewann van Avermaet in einem langen Bergaufsprint. Von vorne riss er eine 3-Sekunden-Lücke zu den nächsten Fahrern auf: Rui Costa (UAE), Luzenko und Gorka Izagirre (Bahrain). Danach folgten Haas und Magnus Cort (Astana) mit schon 7 Sekunden.

Mit mehreren Radlängen Vorsprung gewann Cort dann die 4. Etappe im Sprint einer 22-köpfigen Gruppe, die sich im letzten Anstieg des Schlussrundkurses abgesetzt hatte. Die Plätze 2 und 3 belegten Giovanni Visconti (Bahrain) und Alberto Bettiol (BMC).

Im Schlussanstieg der 5. Etappe nahmen die 3 Teamkollegen Alexej Luzenko, Miguel Angel Lopez und Jan Hirt (alle Astana) das Feld auseinander. Hirt opferte sich auf für die beiden anderen, die Seite an Seite die Ziellinie überquerten in der Reihenfolge Lopez vor Luzenko. Auf dem 3. Platz war Jesus Herrada 12 Sekunden zurück, dann Gorka Izagirre 15 und Nathan Haas 22.

Die 6. Etappe gewann Alexander Kristoff (Katusha) im Massensprint vor Coquard und Nizzolo.

Di 13. bis So 18. Februar
Endklassement Tour of Oman 2018
1. Alexej Luzenko (KAZ) - Astana 22:49:50
2. Miguel Angel Lopez (COL) - Astana +0:11
3. Gorka Izagirre (ESP) - Bahrain-Merida +0:28
4. Jesus Herrada (ESP) - Cofidis +0:30
5. Nathan Haas (AUS) - Katusha-Alpecin +0:32
6. Dries Devenyns (BEL) - Quick Step Floors +1:05
7. Daniel Navarro (ESP) - Cofidis +1:14
8. Odd Christian Eiking (NOR) - Wanty-Groupe Gobert +1:24
9. Merhawi Kudus (ERI) - Dimension Data +1:29
10. Rui Costa (POR) - UAE-Emirates +1:37
11. Daniel Pearson (GBR) - Aqua Blue +1:54
12. Vincenzo Nibali (ITA) - Bahrain-Merida +2:02
13. Fabien Doubey (FRA) - Wanty-Groupe Gobert +2:02
14. Giovanni Visconti (ITA) - Bahrain-Merida +2:15
15. Peter Stetina (USA) - Trek-Segafredo +2:16
16. Greg van Avermaet (BEL) - BMC +2:17
17. Eros Capecchi (ITA) - Quick Step Floors +2:34
18. Mark Christian (GBR) - Aqua Blue +3:06
19. Nicolas Roche (IRL) - BMC +3:15
20. Nicolas Edet (FRA) - Cofidis +3:15
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2018 / Oman-Rundfahrt 2018