Oman-Rundfahrt 2011

(OMA/2.1) - Siegerliste der Oman-Rundfahrt

Et. Start              Ziel               km   Etappensieger    Leader
1. as Sawadi Al Seeb 158 Theo Bos Theo Bos
2. Muscat Al Wutayya 150 Matthew Goss Matthew Goss
3. Sur Sur 208 Theo Bos Matthew Goss
4. Sultan Qaboos Uni Jabal al Akhdhar 157 Robert Gesink Robert Gesink
5. Al Jissah Al Jissah 18* Robert Gesink Robert Gesink
6. Qurayyat Mattrah Seafront 157 Mark Cavendish Robert Gesink
*) Einzelzeitfahren

Gesink überlegen zum Gesamtsieg
Robert Gesink (Rabobank) wurde überlegener Gesamtsieger bei der Oman-Rundfahrt 2011. Der 24-jährige Niederländer war sowohl am Berg als auch im Einzelzeitfahren am stärksten. Im Endklassement nahmen Edvald Boasson Hagen (Sky) und Giovanni Visconti (Farnese) die nächsten Plätze ein. Die Oman-Rundfahrt beinhaltete bei ihrer 2. Austragung eine Kletterpartie mit Bergankunft am Green Mountain (Etappenprofil). Im Streckenplan der Oman-Rundfahrt 2011 war diese Etappe für den 4. von 6 Renntagen vorgesehen. Ähnlich bedeutend fürs Endklassement war die 5. Etappe, ein 18 Kilometer langes Einzelzeitfahren. Dieses wies ebenfalls erwähnenswerte Steigungen auf. Auch im Vorjahr bot die Oman-Rundfahrt schon ein anspruchsvolleres Profil als die tellerflache Katar-Rundfahrt, wenn auch noch ohne Bergankunft.

Die 1. Etappe der Oman-Rundfahrt 2011 gewann Theo Bos (Rabobank) im Massensprint vor Cavendish (HTC) und Roger Kluge (Skil), die 2. Matthew Goss (HTC) vor Bennati (Leopard) und Hagen (Sky), die 3. Bos vor Bennti und Goss. Am 4. Tag stand die Bergankunft am Green Mountain auf dem Programm: Robert Gesink (Rabobank) holte 47 Sekunden auf Edvald Boasson Hagen heraus. Den Rückstand unter eine Minute begrenzen konnten außerdem Devenyns (Quick Step), Visconti und Vandevelde (Garmin). Durch einen Sieg im Einzelzeitfahren baute Gesink seinen Vorsprung in der Gesamtwertung nochmals aus. Gegen die Uhr schlug er Visconti um 16 Sekunden, Pinotti (HTC) um 24, Cancellara (Leopard) um 27 und Hagen um 29. Auf der Schlussetappe fuhr Mark Cavendish zu seinem ersten Saisonsieg vor Galimsjanow (Katusha) und Guardini (Farnese).

15. bis 20. Februar
Endklassement Tour of Oman 2011

1. Robert Gesink (NED) - Rabobank 20h24:36
2. Edvald Boasson Hagen (NOR) - Sky +1:13
3. Giovanni Visconti (ITA) - Farnese Vini-Neri +1:19
4. Michael Albasini (SUI) - HTC-Highroad +1:52
5. Christian Vandevelde (USA) - Garmin-Cervelo +2:04
6. Fabian Cancellara (SUI) - Leopard-Trek +2:11
7. Dries Devenyns (BEL) - Quick Step +2:13
8. Maxime Monfort (BEL) - Leopard-Trek +2:19
9. Patrik Sinkewitz (GER) - Farnese Vini-Neri +2:51
10. Juan Antonio Flecha (ESP) - Sky +3:03
...
11. Jakob Fuglsang (DEN) - Leopard-Trek +3:29
12. Alexander Winokurow (KAZ) - Astana +4:51
14. Simon Geschke (GER) - Skil-Shimano +5:52
26. Matthew Goss (AUS) - HTC-Highroad +8:11
30. Marco Pinotti (ITA) - HTC-Highroad +9:06
33. Daniele Bennati (ITA) - Leopard-Trek +10:18
93. Mark Cavendish (GBR) - HTC-Highroad +27:33
- 127 Teilnehmer, davon 124 Fahrer klassiert.

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.letour.fr/2011/TOO/COURSE/us/
    - Landkarten, Marschtabellen & Profile
(provisiorische) Startliste auf cyclingstartlists.com

Etappenplan und Ergebnis des Vorjahres (Sieger Cancellara)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2011 / Oman-Rundfahrt 2011