Athen 2004

XXVIII. Olympische Sommerspiele (13. August - 29. August)

Athen-Index mit Terminplan und Medaillen-Spiegel

Die Rad-Bewerbe 2004

Straßenrennen - Zeitfahren - Damen - Bahn - MTB

o o   Straße: Einzelzeitfahren   o o o
Mittwoch, 18. August:
Startliste auf cyclingstartlists.com - Profil auf uci.ch
Hamilton im Zeitfahrolymp, Deutsche außer Form
Tyler Hamilton ist neuer Olympiasieger im Einzelzeitfahren auf der Straße. Für den 33-jährigen US-Amerikaner aus Marblehead war dieser Triumph ein großes Trostpflaster auf die Wunden, die er nach dem Tour-de-France-Aus nach einer Rückenverletzung zu beklagen hatte. Silber ging nach 48 Kilometern an den Oldie Wjatscheslaw Jekimow, der vier Jahre zuvor in Sydney noch der glückliche Sieger war. Dritter wurde in Vouliagmeni südlich von Athen mit Bobby Julich ein Landsmann vom goldenen Hamilton.
Lange Gesichter hingegen im deutschen Lager: Jan Ullrich und Michael Rich waren mit großen Erwartungen ins Rennen gegangen, sorgten aber mit den Plätzen 7 und 5 für bittere Enttäuschungen. Bei Zeitfahrspezialist Rich muss man sich im Nachhinein fragen, warum nicht statt seiner ein Fahrer mit Ambitionen fürs Straßenrennen nominiert wurde. Der junge Fabian Wegmann gewann beispielsweise dieser Tage den schweren Sommerklassiker Tre Valli Varesine, der zeitgleich mit Olympia stattfand. Und Jan Ullrich blickt mit Ausnahme des ehrenwerten Tour-de-Suisse-Sieges auf ein für seine Verhältnisse bisher verpatztes Jahr zurück. Er sei nach der Tour de France, wo er nur Vierter wurde, zu viel gefahren, gab der entthronte Olympiasieger zu Protokoll. Die Bild-Zeitung begründete in einer Hetzkampagne gegen Ullrich das enttäuschende Abschneiden wie gewohnt etwas plumper: "Weißbier-Jan" habe eine Nacht vor dem Zeitfahren auf einem Luxusschiff durchgezecht. Bei der WM im Herbst will sich "Ulle" der Konkurrenz wohl noch einmal stellen - sofern dann die Form stimmt.

Ergebnis Einzelzeitfahren Herren (48km)
1. Tyler Hamilton (USA) 57:31
2. Wjatscheslaw Jekimow (RUS) +0:18
3. Bobby Julich (USA) +0:26
4. Michael Rogers (AUS) +0:29
5. Michael Rich (GER) +0:37
6. Alexander Winokurow (KAZ) +1:26
7. Jan Ullrich (GER) +1:30
8. Santiago Botero (COL) +1:33
9. Igor Gonzalez de Galdeano (ESP) +1:55
10. Fabian Cancellara (SUI) +2:10
- 37 klassiert.
- Palmarès Einzelzeitfahren Männer

Olympische Berichterstattung in der Bild-Zeitung
Radsport-Seite.de, Homepage / Radsport bei Olympia / Athen 2004, Radsport / Athen 2004, Einzelzeitfahren