Athen 2004

XXVIII. Olympische Sommerspiele (13. August - 29. August)

Olympia-Index - Medaillen-Spiegel

Die Rad-Bewerbe 2004

Straßenrennen - Zeitfahren - Damen - Bahn - MTB

Terminplan der Entscheidungen im Radrennen
sat 14th road m road race Bettini (ITA)
sun 15th road w road race Carrigan (AUS)
wed 18th road w individual time trial Zijlaard (NED)
wed 18th road m individual time trial Hamilton (USA)
fri 20th track w 500m Meares (AUS)
fri 20th track m 1000m Hoy (GBR)
sat 21st track m 4000m Wiggins (GBR)
sat 21st track m team sprint Deutschland
sun 22nd track w 3000m Ulmer (NZL)
mon 23rd track m 4000m team Australien
tue 24th track m point race Ignatyev (RUS)
tue 24th track w sprint Muenzer (CAN)
tue 24th track m sprint Bayley (AUS)
wed 25th track w point race Sliussarjewa (RUS)
wed 25th track m madison Australien
wed 25th track m keirin Bayley (AUS)
fri 26th mtb w cross country Dahle (NOR)
sat 27th mtb m cross country Absalon (FRA)

nach oben

Medaillen-Spiegel Athen 2004
Nation Gold Silber Bronze
1. USA 35 (1) 39 (1) 29 (2)
2. China 32 17 (1) 14
3. Russland 27 (2) 27 (2) 38 (1)
4. Australien 17 (6) 16 (2) 16 (2)
5. Japan 16 9 (1) 12
6. Deutschland 14 (1) 16 (1) 18 (4)
7. Frankreich 11 (1) 9 (1) 13 (1)
8. Italien 10 (1) 11 11
9. Südkorea 9 12 9
10. Großbritannien 9 (2) 9 (1) 12 (1)
11. Kuba 9 7 11
12. Ukraine 9 5 9
13. Ungarn 8 6 3
14. Rumänien 8 5 6
15. Griechenland 6 6 4
16. Norwegen 5 (1) 0 1
17. Niederlande 4 (1) 9 (1) 9 (2)
18. Brasilien 4 3 3
19. Schweden 4 1 2
20. Spanien 3 11 (3) 5 (2)
21. Kanada 3 (1) 6 (1) 3
22. Türkei 3 3 4
23. Polen 3 2 5
24. Neuseeland 3 (1) 2 0
25. Thailand 3 1 4
26. Weißrussland 2 6 7 (1)
27. Österreich 2 4 1
28. Äthiopien 2 3 2
29. Iran 2 2 2
Slowakei 2 2 2
31. Taiwan 2 2 1
32. Georgien 2 2 0
33. Bulgarien 2 1 9
34. Jamaika 2 1 2
Usbekistan 2 1 2
36. Marokko 2 1 0
37. Dänemark 2 0 6
38. Argentinien 2 0 4
39. Chile 2 0 1
40. Kasachstan 1 4 3
41. Kenia 1 4 2
42. Tschechien 1 3 4
43. Südafrika 1 3 2
44. Kroatien 1 2 2
45 Litauen 1 2 0
46. Schweiz 1 1 (1) 3 (1)
Ägypten 1 1 3
48. Indonesien 1 1 2
49. Simbabwe 1 1 1
50. Aserbaidschan 1 0 4
51. Belgien 1 0 2 (1)
52. Bahamas 1 0 1
Israel 1 0 1
54. Dominikanische Rep. 1 0 0
Irland 1 0 0
Kamerun 1 0 0
Ver. Arab. Emirate 1 0 0
58. Nordkorea 0 4 1
59. Lettland 0 4 0
60. Mexiko 0 3 (1) 1
61 Portugal 0 2 (1) 1
62. Finnland 0 2 0
Serbien-Montenegro 0 2 0
64. Slowenien 0 1 3
65. Estland 0 1 2
66. Hongkong 0 1 0
Indien 0 1 0
Paraguay 0 1 0
69. Nigeria 0 0 2
Venezuela 0 0 2
71. Eritrea 0 0 1
Kolumbien 0 0 1
Mongolei 0 0 1
Syrien 0 0 1
Trinidad und Tobago 0 0 1
in Klammern: entsprechende Medaillen im Radsport

nach oben

Gold für Deutschland in Athen
1. Yvonne Bönisch (Judo 57kg),
2. Team Vielseitigkeitsreiten,*
3. Bettina Hoy mit Ringwood Cockatoo (Vielseitigkeitsreiten),*
4. Manfred Kurzer (Schießen, Laufende Scheibe),
5. Anna Dogonadze (Trampolin),
6. Katrin Rutschow-Stomporowski (Rudern Einer),
7. Team Dressurreiten,
8. Ralf Schumann (Schnellfeuerpistole),
9. Teamsprint (Bahnrad),
10. Doppelvierer Damen (Rudern),
11. Team Springreiten,
12. Hockey Damen,
13. Kanu K4 Damen,
14. Kanu C2 1000m Herren,
15. Andreas Dittmer (Kanu C 500m),
16. Kanu K2 500m Herren
*) Die Goldmedaillen wurden ungerechtfertigt später aberkannt, weil die unsportlichen Franzosen Protest eingelegt hatten. Bettina Hoy hatte beim Einreiten die virtuelle Startlinie gestreift, was bei anderen Turnieren gängige Praxis ist. Die Uhr wurde daraufhin zurückgesetzt, Hoy orientierte sich an dieser Uhr und bereite sich neu vor. Ein sportlich faires Ergebnis interessierte das höchste Sportgericht jedoch nicht.

Radsport-Seite.de, Homepage / Radsport bei Olympia / Athen 2004, Radsport