Rio 2016 - MTB & BMX

Rio 2016 - Übersicht - Siegerlisten: MTB/M, MTB/F, BMX/M, BMX/F

Die Mountainbike-Rennen im Cross Country wurden 2016 wie schon bei den vorherigen Olympischen Spielen am Schlusswochenende ausgetragen.

So 21. August
MTB Cross Country Männer
1. Nino Schurter (SUI) 1:33:28
2. Jaroslav Kulhavy (CZE) +0:50
3. Carlos Coloma (ESP) +1:23
4. Maxime Marotte (FRA) +1:33
5. Jhonnatan Botero (COL) +2:16
6. Mathias Flückiger (SUI) +2:24
7. Luca Braidot (ITA) +2:57
8. Julien Absalon (FRA) +3:15
9. David Valero (ESP) +3:32
10. Victor Koretzky (FRA) +3:59
11. Ruben Scheire (BEL) +4:08
12. Anton Sinzow (RUS) +4:10
13. Manuel Fumic (GER) +4:11
14. Ondrej Cink (CZE) +4:50
15. Jose Antonio Hermida (ESP) +4:53
16. Daniel McConnell (AUS) +5:14
17. Grant Ferguson (GBR) +5:42
18. Jens Schuermans (BEL) +6:02
19. Andrea Tiberi (ITA) +6:05
20. Marco Aurelio Fontana (ITA) +6:57
21. Kohei Yamamoto (JPN) +7:06
22. Jan Skarnitzl (CZE) +7:43
23. Henrique Avancini (BRA) +7:50
24. András Parti (HUN) +7:52
25. Catriel Andres Soto (ARG) +8:33
26. Alan Hatherly (RSA) +8:35
27. Leandre Bouchard (CAN) +9:15
28. Moritz Milatz (GER) +9:46
29. Shlomi Haimy (ISR) +10:02
30. Valeriano Donizete (BRA) +10:33
31. Dimitrios Antoniadis (GRE) +10:49
32. Chun Hing Chan (HKG) +11:13
33. Andrey Fonseca (CRC) +11:26
34. Simon Andreassen (DEN) +14:16
(ab 17:30 Uhr MESZ)

Nach Bronze in Peking 2008 und Silber in London 2012 krönte Schurter seine Karriere in Rio 2016 mit der Goldmedaille. Schurter drückte dem Rennen von Beginn weg seinen Stempel auf. In der vorletzten von insgesamt 7 Runden hängte Schurter seinen letzten Begleiter Kulhavy ab, hinter dem er in London noch knapp den 2. Platz belegt hatte. Für Bronze setzte sich Coloma erst gegen Ende der letzten Runde von Marotte ab.

Peter Sagan hatte mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun, nachdem er bereits in der ersten Runde - da noch in der Spitzengruppe liegend - einen Defekt hatte. Der Straßen-Weltmeister hatte seinen Ausflug zum Mountainbike-Rennen damit begründet, dass das Straßenrennen in Rio 2016 für ihn zu schwierig sei. Dummerweise gewann im Straßenrennen Greg van Avermaet, der den gleichen Fahrertyp wie Sagan verkörpert, nur dass Sagan in allen Belangen eine Nuance stärker ist. Da hat Sagan bei den Olympischen Spielen wohl aufs falsche Pferd gesetzt...

Sa 20. August
MTB Cross Country Frauen
1. Jenny Rissveds (SWE) 1:30:15
2. Maja Wloszczowska (POL) +0:37
3. Catharine Pendrel (CAN) +1:26
4. Emily Batty (CAN) +1:28
5. Katerina Nash (CZE) +2:10
6. Jolanda Neff (SUI) +2:28
7. Lea Davison (USA) +3:12
8. Linda Indergand (SUI) gl.Zeit
9. Yana Belomoina (UKR) +3:13
10. Gunn-Rita Dahle (NOR) +3:19
11. Annika Langvad (DEN) +3:33
12. Helen Grobert (GER) +3:53
13. Tanja Zakelj (SLO) +5:02
14. Chloe Woodruff (USA) +6:02
15. Anne Terpstra (NED) +6:18
16. Daniela Campuzano (MEX) gl.Zeit
17. Irina Kalentweja (RUS) +6:39
18. Eva Lechner (ITA) +8:30
19. Sabine Spitz (GER) +9:01
20. Raiza Goulao-Henrique (BRA) +9:06
21. Githa Michiels (BEL) +10:08
22. Iryna Popowa (UKR) +11:14
23. Perrine Clauzel (FRA) +12:08
24. Ping Yao (CHN) +13:05
Rebecca Henderson (AUS) +2 Runden
Michelle Vorster (NAM) +2 Runden
Jovana Crnogorac (SRB) +2 Runden
Francelina Cabral (TLS) +5 Runden
DNF Pauline Ferrand Prevot (FRA)
(ab 17:30 Uhr MESZ)

Rissveds hängte in der 4. von 6 Runden Wloszczowska und Neff ab, die zu diesem Zeitpunkt mit Rissveds ein Spitzentrio gebildet hatten. Dann musste Neff auch Wloszczowska ziehen lassen und fiel hinter die Medaillenränge zurück. Um Bronze duellierten sich somit bis zur Zielgeraden die 2 Kanadierinnen Pendrel und Batty.

Fr 19. August
BMX Finale Männer
1. Connor Fields (USA) 34,642
2. Jelle van Gorkom (NED) +0,674
3. Carlos Alberto Ramirez (COL) +0,875
4. Nicholas Long (USA) +0,880
5. Tory Nyhaug (CAN) +1,032
6. Sam Willoughby (AUS) +1,683
7. Niek Kimmann (NED) +1,937
DNF Anthony Dean (AUS)
Fr 19. August
BMX Finale Frauen
1. Mariana Pajon (COL) 34,093
2. Alise Post (USA) +0,342
3. Stefany Hernandez (VEN) +0,662
4. Brooke Crain (USA) +1,427
5. Jaroslawa Bondarenko (RUS) +1,924
6. Elke Vanhoof (BEL) +5,445
7. Laura Smulders (NED) +1:18,142
8. Manon Valentino (FRA) +2:07,016

Die Vorrunden im BMX fanden schon am Mittwoch und Donnerstag statt. Halbfinals am Freitag ab 18:30 MESZ, danach die Endläufe.

Rio 2016
Radsport-Seite.de, Homepage / Radsport bei Olympia / Rio de Janeiro 2016, Radsport / Rio 2016, MTB & BMX