Norwegen-Rundfahrt 2016

(NOR/2.HC) - Siegerliste Norwegen-Rundfahrt

Et. Startort     Zielort              km   Etappensieger    Leader
1. Drammen Langesund 174 Steele von Hoff Steele von Hoff
2. Kragerø Rjukan 211 Pieter Weening Pieter Weening
3. Rjukan Geilo 168 Mads Pedersen Pieter Weening
4. Flå Ringerike-Eggemoen 174 Edvald Hagen Pieter Weening
5. Drøbag Sarpsborg 163 Edvald Hagen Pieter Weening

Weening verteidigt Vorsprung gegen Hagen

Pieter Weening (Roompot) holte den Gesamtsieg bei der Norwegen-Rundfahrt 2016. Der 35-jährige Niederländer setzte den Grundstein hierfür auf der 2. Etappe, als er bergauf attackierte und ein von Erfolg gekröntes 22-Kilometer-Solo hinlegte. Weening verhinderte damit einen 3. Gesamtsieg durch Edvald Boasson Hagen (Dimension Data), der bei seinem Heimspiel den Rückstand aus der 2. Etappe im weiteren Verlauf nicht mehr ganz wettmachen konnte. Den 3. Platz belegte Sondre Holst Enger (Norwegen).

Bei der 5-tägigen Norwegen-Rundfahrt 2016 waren vor allem die 3 mittleren Etappen entscheindend für die Gesamtwertung. Auf der letzten Etappe versuchte Edvald Boasson Hagen noch mit der Brechstange, Weening den Gesamtsieg streitig zu machen und holte dabei immerhin seinen 2. Etappensieg, nachdem er bereits am Vortag im Sprint erfolgreich gewesen war.

Die 1. Etappe der Norwegen-Rundfahrt 2016 gewann in einem verwegenen Massensprint Steele von Hoff (One) - am Ende deutlich vor Phil Bauhaus (Bora) und Yannick Martinez (Delko).

Als Solist setzte sich Pieter Weening (Roompot) auf der 2. Etappe durch - 45 Sekunden vor einer 9-köpfigen Verfolgergruppe mit Enger, Eiking (beide Norwegen), Ferrari (Caja Rural), Armée (Lotto), Minaard (Wanty), Mendes (Bora), Vangstad (Sparebanken), Hagen (Dimension Data) und Lietaer (Topsport Vlaanderen). 22 Kilometer vor dem Ziel begann Weening sein Solo am Kategorie-1-Berg Flisetjønnsskaret, wo links und rechts der Straße noch Schneereste lagen.

Auf den steigenden 2 Schlusskilometern der 3. Etappe lieferten sich die beiden Fluchtgefährten Luis Mas (Caja Rural) und Mads Pedersen (Stölting) ein packendes Duell. Mas fuhr über einen Kilometer vor dem Ziel Pedersen davon. Doch Pedersen kämpfte sich zurück und überholte Mas an der 100-Meter-Marke. Aus dem Hauptfeld setzten sich auf den letzten Metern Enger und Weening leicht ab.

Die 4. Etappe gewann Edvald Boasson Hagen im Sprint einer ersten Gruppe vor Sondre Holst Enger und Paul Martens (LottoNL). Der Gesamtführende Pieter Weening ließ erneut nichts anbrennen. Ihm kamen Enger und Hagen nur wegen Zeitgutschriften etwas näher, und zwar bis auf 39 und 42 Sekunden.

7 Kilometer vor dem Ziel der abschließenden 5. Etappe attackierte Edvald Boasson Hagen im strömenden Regen, der sich schon an den Tagen zuvor wie ein roter Faden durch die Norwegen-Rundfahrt 2016 zog. Er behauptete 8 Sekunden vor dem Hauptfeld, das von Enger vor August Jensen (Coop) ins Ziel geführt wurde.

Die Norwegen-Rundfahrt (offiziell: Tour of Norway) spielt sich in den südöstlichen Provinzen Norwegens ab. Für den Südwesten ist die Tour des Fjords zuständig, den Norden erschließt dann das Arctic Race. Diese beiden Rennen finden dann aber im August statt.

Mi 18. bis So 22. Mai
Endklassement Tour of Norway 2016
1. Pieter Weening (NED) - Roompot 22:17:20
2. Edvald Boasson Hagen (NOR) - Dimension Data +0:23
3. Sondre Holst Enger (NOR) - Norwegen +0:33
4. Odd Christian Eiking (NOR) - Norwegen +0:55
5. Sander Armée (BEL) - Lotto-Soudal +0:57
6. José Mendes (POR) - Bora-Argon 18 +0:59
7. Marco Minnaard (NED) - Wanty-Group Gobert +1:02
8. Eliot Lietaer (BEL) - Topsport Vlaanderern +1:19
9. Pello Bilbao (ESP) - Caja Rural-Seguros RGA +1:30
10. August Jensen (NOR) - Coop-Øster Hus +1:31
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2016 / Norwegen-Rundfahrt 2016