Arctic Race of Norway 2016

(NOR/2.HC) - Siegerliste Arctic Race of Norway

Et. Startort        Zielort         km   Etappensieger       Leader
1. Fauske Rognan 177 Alexander Kristoff Alexander Kristoff
2. Mo I Rana Sandnessjøen 198 Danny van Poppel Danny van Poppel
3. Nesna Korgfjellet 160 Gianni Moscon Gianni Moscon
4. Arctic Circle Bodø 193 John Degenkolb Gianni Moscon

Moscon siegt bergauf und insgesamt

Gianni Moscon (Sky) gewann das Arctic Race of Norway 2016 wegen seiner Leistung auf der 3. Etappe. Der 22-jährige Italiener stand in der Endabrechnung 15 Sekunden vor Stef Clement (IAM) und 30 vor Oscar Gatto (Tinkoff). Das Endklassement entsprach weitgehend dem Ergebnis der 3. Etappe.

Das Arctic Race of Norway war 2016 etwas südlicher unterwegs als in den Vorjahren, spielte sich komplett in der Provinz Nordland ab, rund um den Polarkreis - und damit nicht in Troms und Finnmark im äußersten Norden Norwegens.

Die Profile des 4-tägigen Etappenrennens hatten es fast durch die Bank in sich: Die 1. Etappe enthielt einen über 500 Meter hohen Berg rund 20 Kilometer vor dem Ziel, die 2. Etappe endete mit steigendem Finale, die 3. Etappe gar mit einer knapp 600 Meter hohen Bergankunft. Eine reine Sprintentscheidung war da eigentlich nur auf der abschließenden 4. Etappe zu erwarten, wurde aber letztlich auch auf den ersten beiden Etappen herbeigeführt.

Alexander Kristoff (Katusha) gewann die 1. Etappe im Sprint eines ersten Feldes mit einer halben Vorderradlänge vor John Degenkolb (Giant), der sehr früh im Wind war. Auf den 3. Platz kam Danny van Poppel (Sky). Dahinter räumten sich auf Höhe der Ziellinie ein paar Fahrer ab.

Auf der 2. Etappe musste sich Degenkolb erneut um eine halbe Vorderradlänge geschlagen geben, diesmal gegen Danny van Poppel. Im Windschatten der beiden fuhr Moreno Hofland auf den 3. Platz.

Am Bergaufziel der 3. Etappe löste sich Gianni Moscon etwa 1,5 Kilometer vor dem Ziel von Stef Clement, Sebastian Henao (Sky) und einem norwegischen Außenseiter. Auf der Linie hatte Moscon 11 Sekunden Vorsprung vor Clement und 24 vor Gatto, Elmiger (IAM) und Eiking (FDJ), die noch an Henao vorbei gingen.

Für John Degenkolb klappte es dann endlich auf der 4. Etappe mit dem ersten Sieg der Saison, die für ihn mit einem schweren Trainingsunfall so schlimm angefangen hatte. Diesmal trat er aus dem Windschatten von Kristoff hervor und schlug ihn um eine halbe Vorderradlänge

Die mediale Aufmerksamtkeit für die landschaftlich traumhafte Rundfahrt litt 2016 unter den zeitgleich laufenden Olympischen Spielen. Weil Eurosport keine Live-Rechte für Olympia besaß, gab es dort allerdings für die Radsportfans ausführliche Live-Übertragungen vom Arctic Race of Norway 2016. Das Rennen wurde 2016 zum 4. Mal ausgetragen unter den Fittichen des Tour-de-France-Veranstalters ASO.

Do 11. bis So 14. August
Endklassement Arctic Race of Norway 2016
1. Gianni Moscon (ITA) - Sky 17:13:57
2. Stef Clement (NED) - IAM +0:15
3. Oscar Gatto (ITA) - Tinkoff +0:30
4. Martin Elmiger (SUI) - IAM +0:34
5. Odd Christian Eiking (NOR) - FDJ +0:34
6. Sebastian Henao (COL) - Sky +0:38
7. Preben Van Hecke (Bel) - Topsport Vlaanderen +0:41
8. Philippe Gilbert (Bel) - BMC +0:41
9. Reto Hollenstein (Swi) - IAM +0:41
10. Amaël Moinard (Fra) - BMC +0:41
11. Bjørn Tore Nilsen (Nor) - Joker +0:41
12. Loïc Vliegen (Bel) - BMC +0:48
13. Ben Swift (GBr) - Sky +0:48
14. Alexander Kristoff (Nor) - Katusha +0:58
15. Paul Voss (Ger) - Bora-Argon 23 +1:03
16. Rein Taaramäe (Est) - Katusha +1:12
17. Ryan Anderson (Can) - Direct Energie +1:17
18. Sep Vanmarcke (Bel) - LottoNl-Jumbo +1:30
19. August Jensen (Nor) - Coop-Øster Hus +1:34
20. Michael Schär (Swi) - BMC +1:34
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2016 / Arctic Race of Norway 2016