Paris-Nizza 2006

(FRA/ProTour-CPE) - Siegerliste Paris-Nizza

Et. Start               Ziel                   km   Etappensieger         Leader
0. Issy-les-Moulineaux Issy-les-Moulineaux 5* Bobby Julich Bobby Julich
1. Villemandeur Saint-Amand-Montrond 193 Tom Boonen Tom Boonen
2. Cérilly Belleville 200 Tom Boonen Tom Boonen
3. Juliénas Saint-Etienne 170 Francisco J. Vila Floyd Landis
4. Saint-Etienne Rasteau 193 Tom Boonen Floyd Landis
5. Avignon Digne-les-Bains 201 Joaquin Rodriguez Floyd Landis
6. Digne-les-Bains Cannes 179 Andrej Kaschetschkin Floyd Landis
7. Nizza Nizza 135 Markus Zberg Floyd Landis
*) Einzelzeitfahren

Landis Gesamtsieger, Boonen mit drei Tagessiegen
Floyd Landis (Phonak) gewann die 64. Auflage der Fernfahrt Paris-Nizza. Der 30-jährige US-Amerikaner holte den Gesamtsieg beim ersten ProTour-Rennen der Saison 2006 mit neun Sekunden Vorsprung vor Francisco Javier Vila (Lampre-Fondital). Zusammen mit Vila gelang Landis auf der 3. Etappe der entscheidende Vorstoß. Der Belgier Tom Boonen (Quick Step-Innergetic) erreichte beim achttägigen «Rennen zur Sonne» drei Tagessiege, jeweils im Massensprint. Allerdings weilten all die großen Sprintkonkurrenten des Weltmeisters für Mailand-San Remo beim gleichzeitig stattfindenden Tirreno-Adriatico.

Mit Landis gewann wie schon im Vorjahr ein US-Amerikaner. Damals schnappte sich Bobby Julich (Team CSC) den Gesamtsieg. Diesmal sprang für Julich nur der Tagessieg zum Auftakt im Prolog heraus. Ein weiteres Einzelzeitfahren gab es bei Paris-Nizza 2006 nicht. Wie so oft zierte beim «Rennen zur Sonne» eine leichte Schneedecke die Straßenränder auf den ersten Etappen. Anders als im Vorjahr gab es jedoch keine wetterbedingten Kürzungen oder gar Absagen der Etappen. Floyd Landis machte mit einer Attacke auf dem ersten anspruchsvollen Teilstück gleich alles klar. Nur der Spanier Vila (exakt drei Tage älter als Landis) folgte dem US-Amerikaner und feierte vor Landis in Saint-Etienne seinen ersten Profisieg, was gleichbedeutend mit Rang 2 in der Gesamtwertung war.

Eine weitere Verschiebung im Vorderfeld konnte in der Folgezeit nur noch Antonio Colom (Caisse d'Epargne) auf der letzten Etappe in Nizza herbeiführen. Kurz vor dem Ziel setzte er sich vom Hauptfeld ab und schloss zu einer vierköpfigen Spitzengruppe auf. Darin war auch Markus Zberg vertreten. Mit seiner Spurtkraft holte der Schweizer am Schlusstag den bereits fünften Saisonsieg für das deutsche Team Gerolsteiner. Sein Teamkollege Stefan Schumacher war einige Tage zuvor an einer ansteigenden Zielgeraden noch relativ knapp an Tom Boonen gescheitert, als er Dritter wurde. Colom erreichte durch seine Attacke noch den dritten Platz im Gesamtklassement. Sein spanischer Landsmann Samuel Sanchez (Euskaltel-Euskadi), am Ende Vierter, hatte nicht aufgepasst.

5. bis 12. März
Endklassement Paris-Nice 2006
1. Floyd Landis (USA) - Phonak 31h54:41
2. Francisco J. Vila (ESP) - Lampre-Fondital +0:09
3. Antonio Colom (ESP) - Caisse d'Epargne +1:05
4. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +1:13
5. Frank Schleck (LUX) - Team CSC +1:22
6. José Azevedo (POR) - Discovery Channel +1:35
7. Erik Dekker (NED) - Rabobank +1:38
8. Pietro Caucchioli (ITA) - Crédit Agricole +1:39
9. José Luis Rubiera (ESP) - Discovery Channel +1:40
10. Christopher Horner (USA) - Davitamon-Lotto +1:43
11. Jewgeni Petrow (RUS) - Lampre-Fondital +3:16
12. Sandy Casar (FRA) - Française des Jeux +3:25
13. Luis Sanchez (ESP) - Liberty Seguros +3:30
14. Joost Posthuma (NED) - Rabobank +3:51
15. Sylvain Chavanel (FRA) - Cofidis +3:56
16. Matteo Carrara (ITA) - Lampre-Fondital +4:00
17. Haimar Zubeldia (ESP) - Euskaltel-Euskadi +4:08
18. Cyril Dessel (FRA) - ag2r Prévoyance +4:13
19. Thomas Lövkvist (SWE) - Française des Jeux +4:22
20. Dmitri Fofonow (KAZ) - Credit Agricole +4:30
21. Linus Gerdemann (GER) - T-Mobile Team +5:21
22. Alexander Botscharow (RUS) - Crédit Agricole +5:46
23. José A. Martinez (ESP) - Agritubel +5:50
24. Alberto Contador (ESP) - Liberty Seguros +7:00
25. Andrej Kaschetschkin (KAZ) - Liberty Seguros +7:03
...
29. David Moncoutie (FRA) - Cofidis +9:23
34. Jaroslaw Popowitsch (UKR) - Discovery Channel +11:12
38. Markus Zberg (SUI) - Gerolsteiner +14:36
41. Patrik Sinkewitz (GER) - T-Mobile Team +15:04
42. Joaquin Rodriguez (ESP) - Caisse d'Epargne +15:15
45. Ronny Scholz (GER) - Gerolsteiner +20:52
60. Jens Voigt (GER) - Team CSC +30:18
93. Nicolas Crosbie (FRA) - Agritubel +56:36
DNF Bobby Julich (USA) - Team CSC
DNF Tom Boonen (BEL) - Quick Step
- 168 Teilnehmer, davon 98 klassiert.
Punktewertung: Samuel Sanchez
Bergwertung: David Moncoutie
Jungprofiwertung: Luis Sanchez
Teamwertung: Lampre-Fondital
ProTour-Wertung nach 1 von 27 Rennen
1. Floyd Landis (USA) - Phonak 52 p.
2. Francisco J. Vila (ESP) - Lampre-Fondital 43
3. Antonio Colom (ESP) - Caisse d'Epargne 35
4. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi 31
5. Frank Schleck (LUX) - Team CSC 25
6. José Azevedo (POR) - Discovery Channel 20
7. Erik Dekker (NED) - Rabobank 15
8. Pietro Caucchioli (ITA) - Crédit Agricole 10
9. Tom Boonen (BEL) - Quick Step 9
10. Allan Davis (AUS) - Liberty Seguros 6
...

nach oben

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2006 / Paris-Nizza 2006