Paris-Nizza 2004

07. März bis 14. März
(FRA/2.HC) - Siegerliste Paris-Nizza

Et. Start            Ziel              km   Etappensieger         Leader
1. Chaville Vanves 13* Jörg Jaksche Jörg Jaksche
2. Chaville Montargis 167 Pedro Horillo Jörg Jaksche
3. La Chapelle Roanne 229 Leon van Bon Jörg Jaksche
4. Roanne Le-Puy-en-Velay 179 ausgefallen wegen Schneefalls
5. Le-Puy-en-Velay Rasteau 215 Alexander Winokurow Jörg Jaksche
6. Rasteau Gap 173 Denis Mentschow Jörg Jaksche
7. Digne-les-Bains Cannes 185 Alexander Winokurow Jörg Jaksche
8. Nizza Nizza 144 Alexander Winokurow Jörg Jaksche
*) Einzelzeitfahren

Jörg Jaksche gewann die 62. Auflage der Fernfahrt Paris-Nizza mit einem Start-Ziel-Sieg, nachdem der 27-jährige das Auftaktzeitfahren gewonnen und sein CSC-Team im weiteren Verlauf dem Rennen regelrecht seinen Stempel aufgedrückt hatte. Auch auf den Flachetappen fuhr die dänische Equipe das Feld auseinander und eliminierte einen Mitfavoriten nach dem anderen, darunter den Sieger der letzten beiden Jahre, Alexander Winokurow. Der Telekom-Profi aus Kasachstan tröstete sich dafür mit drei Etappensiegen, einen davon am Todestag seines Freundes Andrej Kiwilew, hinweg. Kiwilew war vor einem Jahr bei Paris-Nizza bei einem Sturz ums Leben gekommen.

In diesem Jahr musste das Peloton beim "Rennen zur Sonne" winterlichen Witterungsbedingungen trotzen. Hier und da wurde die Straße von weißen Schneefächen gesäumt. Eine Etappe musste wegen Schneefalls abgesagt werden.

Der Ansbacher Jaksche ließ sich durch die Kälte nicht beirren und fuhr seinen bisher wichtigsten Sieg ein. Erst zu dieser Saison war er aus Spanien nach Dänemark zu Bjarne Riis gewechselt und hatte die Saison sogleich mit seinem ersten Profi-Erfolg bei der Mittelmeer-Rundfahrt gestartet.

Endklassement Paris-Nice 2004
1. Jörg Jaksche (GER) - Team CSC 28h00:01
2. Davide Rebellin (ITA) - Gerolsteiner +0:15
3. Bobby Julich (USA) - Team CSC +0:43
4. Jens Voigt (GER) - Team CSC +0:43
5. George Hincapie (USA) - US Postal +0:46
6. Frank Vandenbroucke (BEL) - Fassa Bortolo +0:57
7. Oscar Pereiro (ESP) - Phonak +1:01
8. Michael Rogers (AUS) - Quick Step +1:09
9. Frank Schleck (LUX) - Team CSC +1:36
10. José Azevedo (POR) - US Postal +1:46
...
11. Ivan Basso (ITA) - Team CSC +1:53
12. Denis Mentschow (RUS) - Illes Balears +3:55
15. Torsten Hiekmann (GER) - T-Mobile +5:14
29. Pedro Horrillo (ESP) - Quick Step +8:58
46. Alexander Winokurow (KAZ) - T-Mobile +19:04
DNF Leon van Bon (NED) - Lotto-domo
- 160 Teilnehmer, davon 85 klassiert.
Punktewertung: Davide Rebellin (ITA/Gerolsteiner)
Bergwertung: Aitor Osa (ESP/Illes Balears)
Teamwertung: Team CSC

nach oben

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2004 / Paris-Nizza 2004