Paris-Nizza 2011

(FRA/WorldTour) - Siegerliste von Paris-Nizza

Et. Start               Ziel                  km   Etappensieger     Leader
1. Houdon Houdon 155 Thomas de Gendt Thomas de Gendt
2. Montford l'Amaury Amilly 199 Greg Henderson Thomas de Gendt
3. Cosne-sur-Loire Nuits-Saint-Georges 202 Matthew Goss Matthew Goss
4. Crêche-sur-Saône Belleville 191 Thomas Voeckler Thomas de Gendt
5. Saint-Symphorien Vernoux-en-Vivareis 194 Andreas Klöden Andreas Klöden
6. Rognes Aix-en-Provence 27* Tony Martin Tony Martin
7. Brignoles Biot 216 Rémy di Gregorio Tony Martin
8. Nizza Nizza 124 Thomas Voeckler Tony Martin
*) Einzelzeitfahren

Deutscher Doppelsieg - Martin vor Klöden
Im Mittelgebirge vorne dabei, im Einzelzeitfahren der Schnellste: Mit diesem simplen Rezept gelang Tony Martin (HTC) der Gesamtsieg bei der 69. Auflage der Fernfahrt Paris-Nizza. In der Endabrechnung hatte er nach 8 Etappen 36 Sekunden Vorsprung vor seinem deutschen Landsmann Andreas Klöden (RadioShack). Den 3. Platz holte sich - auch vor allem aufgrund seiner Zeitfahrleistung - Bradley Wiggins (Sky). Im Etappenplan stand bei Paris-Nizza 2011 das erste Mal seit langer Zeit kein Prolog - stattdessen ein 27 Kilometer langes Einzelzeitfahren auf der 6. von insgesamt 8 Etappen. Tony Martin gewann in ähnlicher Manier schon kurz zuvor die Algarve-Rundfahrt.

Auf der 1. Etappe von Paris-Nizza 2011 retteten sich Thomas de Gendt (Vacansoleil) und Jérémy Roy (FDJ) hauchdünn vor dem Hauptfeld ins Ziel. Deren Fluchtgefährte Jens Voigt (Leopard) wurde noch auf den 6. Platz weitergereicht. Den 3. Platz sicherte sich als schnellster Sprinter des Feldes Heinrich Haussler (Garmin) vor Peter Sagan (Liquigas). Die 2. Etappe gewann Gregory Henderson (Sky) im Massensprint vor Matthew Goss (HTC) und Denis Galimsjanow (Katusha), die 3. Goss vor Haussler und Galimsjanow. Auf der 4. Etappe kam ein Quartett 13 Sekunden vor dem Hauptfeld an: Es siegt Thomas Voeckler (Europcar) vor Pauriol (FDJ), de Gendt und di Gregorio (Astana).

Die entscheidenden Etappen, vor allem das Einzelzeitfahren
Auf der 5. Etappe gab es die ersten nennenswerte Selektion fürs Gesamtklassement: Andreas Klöden (RadioShack) gewann im Sprint einer 8-köpfigen Gruppe vor Samuel Sanchez (Euskaltel), Carrara (Vacansoleil), Tony Martin, Taaramae (Cofidis), Kiserlovski (Astana), Brajkovic (RadioShack) und Tondo (Movistar). Wichtiger war da zweifelsfrei einen Tag später das Einzelzeitfahren - da fuhr Tony Martin die schnellste Zeit. Nach den 27 Kilometern lag der Rückstand unter einer Minute bei Wiggins mit 20 Sekunden, Porte (Saxo Bank) mit 29, Klöden mit 46, Peraud (AG2R) mit 55 und Westra (Vacansoleil) mit 57. Auf der 7. Etappe zerfiel das Feld in Kleinstgruppen, doch die Klassementbesten ließen sich nicht aus den Augen: Klöden und Martin verloren auf dem 4. und 5. Platz 7 Sekunden auf den Solosieger di Gregorio (Astana). Dazwischen kamen Samuel Sanchez und Rigoberto Uran (Sky) mit 5 Sekunden Rückstand an. Auf der Schlussgruppe ließ die kleine Gruppe der Klassementbesten 7 Fahrer gewähren, von denen sich Voeckler seinen zweiten Tagessieg beim diesjährigen Paris-Nizza sicherte.

Eingeladene Teams zu Paris-Nizza 2011 waren: die 18 ProTour-Teams plus die 4 französischen Cofidis, Europcar, FDJ und Bretagne-Schuller.

6. bis 13. März
Endklassement Paris-Nice 2011
1. Tony Martin (GER) - HTC-Highroad 34h03:37
2. Andreas Klöden (GER) - RadioShack +0:36
3. Bradley Wiggins (GBR) - Sky +0:41
4. Rein Taaramae (EST) - Cofidis +1:10
5. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +1:13
6. Jean-Christ. Peraud (FRA) - AG2R La Mondiale +1:24
7. Janez Brajkovic (SLO) - RadioShack +1:34
8. Levi Leipheimer (USA) - RadioShack +1:36
9. Bauke Mollema (NED) - Rabobank +2:04
10. Maxime Monfort (BEL) - Leopard-Trek +2:26
11. Matteo Carrara (ITA) - Vacansoleil-DCM +2:35
12. Michael Rogers (AUS) - Sky +2:42
13. Simon Spilak (SLO) - Lampre-ISD +3:24
14. Xavier Tondo (ESP) - Movistar +5:43
15. Blel Kadri (FRA) - AG2R La Mondiale +6:19
16. Jose Joaquin Rojas (ESP) - Movistar +7:03
17. Roman Kreuziger (CZE) - Astana +7:10
18. Linus Gerdemann (GER) - Leopard-Trek +8:11
19. Diego Ulissi (ITA) - Lampre-ISD +8:14
20. Luis Pasamontes (ESP) - Movistar +8:27
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.letour.fr/indexPNC_us.html
(provisorische) Startliste auf cyclingstartlists.com
Fotos des Vorjahres auf cyclingnews.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Alberto Contador)
Etappenplan & Ergebnis vor 2 Jahren (Sieger Luis Leon Sanchez)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2011 / Paris-Nizza 2011