Paris-Nizza 2010

(FRA/HIS) - Siegerliste von Paris-Nizza

Et. Start                 Ziel                  km   Etappensieger     Leader
0. Montfort l'Amaury Montfort l'Amaury 8* Lars Boom Lars Boom
1. St-Arnoult-Yvelines Contres 201 Greg Henderson Lars Boom
2. Contres Limoges 204 William Bonnet Lars Boom
3. Saint-Junien Aurillac 208 Peter Sagan Jens Voigt
4. Maurs Mende 172 Alberto Contador Alberto Contador
5. Pernes-les-Fontaines Aix-en-Provence 154 Peter Sagan Alberto Contador
6. Peynier Tourrettes-sur-Loup 220 Xavier Tondo Alberto Contador
7. Nizza Nizza 119 Amaël Moinard Alberto Contador
*) Einzelzeitfahren

Contador diesmal wieder vorne
Alberto Contador (Astana) gewann zum 2. Mal nach 2007 die Fernfahrt Paris-Nizza. Den 2. Platz im Endklassement erreichte Alejandro Valverde (Caisse d'Epargne) vor seinem Teamkollegen Luis Leon Sanchez, dem Vorjahressieger. Hinter diesem spanischen Trio belegte Roman Kreuziger (Liquigas) den 4. Platz vor Samuel Sanchez (Euskaltel) und Jens Voigt (Saxo Bank), dem besten Deutschen bei Paris-Nizza 2010. Noch im Vorjahr verspielte Alberto Contador den sicher geglaubten Sieg durch einen Hungerast bei dem 8-tägigen «Rennen zur Sonne».

Den Prolog von Paris-Nizza 2010 gewann Lars Boom (Rabobank) mit 3 Sekunden Vorsprung vor Jens Voigt (Saxo Bank). Auf der 1. Etappe holte eine 15-köpfige Gruppe auf der Windkante 17 Sekunden auf das Hauptfeld heraus. Es gewann Greg Henderson (Sky) vor Grega Bole (Lampre) und Jérémy Galland (Saur-Sojasun). Von den Rundfahrtfavoriten schafften unter anderem Luis Leon Sanchez, Valverde, Voigt und Kreuziger den Sprung in die Spitzengruppe, dazu der Gesamtführende Lars Boom. Die 2. Etappe gewann William Bonnet (Bbox Bouygues) vor Peter Sagan (Liquigas) und Luis Leon Sanchez. Dieser Massensprint wurde von einem Sturz 500 Meter vor dem Ziel beeinträchtigt. Nach seinem zweiten Platz am Tag zuvor konnte Peter Sagan die 3. Etappe im Sprint einer 6-köpfigen Gruppe für sich entscheiden und holte damit den ersten Profisieg seiner Karriere. Auf den Plätzen landeten Joaquin Rodriguez (Katusha) und Nicolas Roche (AG2R). Mit dem 4. Tagesrang setzte sich Jens Voigt an die Spitze des Gesamtklassements.

Alberto Contador gewann die 4. Etappe und eroberte damit das Gelbe Trikot des Gesamtführenden. Am Schlussanstieg nach Mende konnte er alle Konkurrenten distanzieren. Alejandro Valverde und Samuel Sanchez (Euskaltel) kamen auf Platz 2 und 3 mit 10 Sekunden Rückstand ins Ziel. Auch in der Gesamtwertung schob sich Valverde auf Rang 2, knapp vor Roman Kreuziger (Liquigas). Jens Voigt fiel als Tages-Zwölfter auf Rang 6 zurück. Auf der 4. Etappe holte Peter Sagan seinen zweiten Sieg mit einer Attacke innerhalb der letzten 2 Kilometer, die er knapp ins Ziel rettete. Der Sprint der ersten Verfolgergruppe mit den Klassementbesten gewann Mirco Lorenzetto (Lampre) vor Valverde. Auf der 5. Etappe vollendete Xavier Tondo (Cervélo) ein längeres Solo 5 Sekunden vor dem ersten Hauptfeld, das Alejandro Valverde und Peter Sagan anführten. Valverde holte dadurch weitere Bonussekunden und verkürzte den Rückstand auf Leader Contador auf 14 Sekunden vor der Schlussetappe. Die gewann dann Amaël Moinard (Cofidis) in einem langen Zweiersprint vor Thomas Voeckler (Bbox Bouygues). 3 Sekunden dahinter führte Alejandro Valverde die Gruppe der Klassementbesten ins Ziel, was für ihn nicht mehr reichte, um Contador den Gesamtsieg noch abzujagen.

7. bis 14. März
Endklassement Paris-Nice 2010
1. Alberto Contador (ESP) - Astana 28h35:35
2. Alejandro Valverde (ESP) - Caisse d'Epargne +0:11
3. Luis Leon Sanchez (ESP) - Caisse d'Epargne +0:25
4. Roman Kreuziger (CZE) - Liquigas +0:26
5. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +0:30
6. Jens Voigt (GER) - Saxo Bank +0:35
7. Joaquin Rodriguez (ESP) - Katusha +0:37
8. Rein Taaramae (EST) - Cofidis +1:07
9. Jean-Christ. Peraud (FRA) - Omega Pharma-Lotto +1:16
10. Jérôme Coppel (FRA) - Saur-Sojasun +1:17
11. Nicholas Roche (IRL) - AG2R La Mondiale +1:23
12. Janez Brajkovic (SLO) - RadioShack +1:57
13. David Millar (GBR) - Garmin-Transitions +1:59
14. Sylvain Chavanel (FRA) - Quick Step +2:18
15. Simon Gerrans (AUS) - Sky +2:27
16. Frank Schleck (LUX) - Saxo Bank +3:02
17. Peter Sagan (SVK) - Liquigas +3:21
18. Cyril Gautier (FRA) - Bbox Bouygues +3:27
19. Thomas Voeckler (FRA) - Bbox Bouygues +3:28
20. Xavier Tondo (ESP) - Cervélo +3:33
...
23. Levi Leipheimer (USA) - RadioShack +4:54
48. Damiano Cunego (ITA) - Lampre-Farnese Vini +18:19
81. Amaël Moinard (FRA) - Cofidis +39:48
- 176 Teilnehmer, davon 97 klassiert.
Punktewertung: Peter Sagan
Bergwertung: Amaël Moinard
Jungprofiwertung: Roman Kreuziger
Teamwertung: AG2R La Mondiale

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.letour.fr/indexPNC_us.html
    - Landkarte
    - Profile: 0 - 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7
(provisorische) Startliste auf cyclingstartlists.com
Fotos des Vorjahres auf cyclingnews.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Luis Leon Sanchez)
Etappenplan & Ergebnis vor 2 Jahren (Sieger Davide Rebellin)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2010 / Paris-Nizza 2010