Paris-Nizza 2009

(FRA/HIS) - Siegerliste von Paris-Nizza

Et. Start                 Ziel                km   Etappensieger      Leader
1. Amilly Amilly 9* Alberto Contador Alberto Contador
2. St-Brisson-sur-Loire Chapelle-St-Ursin 195 Heinrich Haussler Alberto Contador
3. Orval Vichy 175 Sylvain Chavanel Sylvain Chavanel
4. Vichy Saint-Etienne 172 Chr. Vandevelde Sylvain Chavanel
5. Annonay Vallon-Pont-d'Arc 204 Jérémy Roy Sylvain Chavanel
6. St-Paul-3-Châteaux Montagne de Lure 183 Alberto Contador Alberto Contador
7. Manosque Fayence 191 Luis Leon Sanchez Luis Leon Sanchez
8. Nizza Nizza 119 Antonio Colom Luis Leon Sanchez
*) Einzelzeitfahren

Luis Leon Sanchez' Triumph
Luis Leon Sanchez (Caisse d'Epargne) wurde Gesamtsieger der 67. Auflage von Paris-Nizza. Der 25-jährige Spanier hatte im Endklassement der achttägigen Fernfahrt eine Minute Vorsprung vor Frank Schleck (Saxo Bank) und weitere neun Sekunden vor Sylvain Chavanel (Quick Step). Alberto Contador (Astana), der nach der 6. Etappe bereits wie der sichere Gesamtsieger aussah, fiel wegen eines Hungerasts noch auf den 4. Platz zurück. Bester Deutscher war Jens Voigt (Saxo Bank) als Sechster. Columbia-Profi Tony Martin sicherte sich durch seine Präsenz in Fluchtgruppen das Bergtrikot. Paris-Nizza wurde auch 2009 seinem Spitznamen «Rennen zur Sonne» mal wieder gerecht - mit Regen, Wind und Kälte zu Beginn, und schönem Wetter am Mittelmeer zum Abschluss.

Für Contador begann alles nach Plan...
Beim 9,3 Kilometer langen Auftaktzeitfahren war Alberto Contador der Schnellste, sieben Sekunden vor Wiggins (Garmin), neun vor Luis Leon Sanchez und elf vor Tony Martin. Ähnliche Überlegenheit bei der ersten Sprintentscheidung: Heinrich Haussler (Cervélo) gewann deutlich vor Renshaw (Columbia) und Lorenzetto (Lampre). Auf der 3. Etappe flog das Peloton bei Regenwetter auf der Windkante auseinander. Sylvain Chavanel (Quick Step) gewann den langen Sprint  einer siebenköpfigen Gruppe vor Flecha und Langeveld (beide Rabobank). In der Gruppe waren jeweils ein weiterer Quick-Step- und Rabobank-Fahrer vertreten (nämlich Seeldrayers und Flecha), dazu die frühen Ausreißer Augé (Cofidis) und Roelandts (Silence-Lotto). Marcus Burghardt (Columbia) fiel in der Schlussphase wegen Defekts zurück. Eine erste Verfolgergruppe mit dem bisherigen Gesamtführenden Contador kam 1:09 Minuten nach der Spitzengruppe ins Ziel.

Die 4. Etappe gewann Christian Vandevelde (Garmin) als Solist. 14 Sekunden dahinter erreichte eine erste Verfolgergruppe um Alberto Contador das Ziel, weitere 27 Sekunden dahinter eine Gruppe um Sylvain Chavanel. Einen Tag später siegte Jérémy Roy (Française des Jeux) knapp als Solist vor seinen beiden ehemaligen Begleitern, Voeckler (Bbox Bouygues) und Tony Martin. Bei der 6. Etappe mit Bergankunft in La Montagne de Lure fuhr Alberto Contador die Konkurrenz in Grund und Boden, übernahm dadurch wieder die Gesamtführung. Dahinter kamen Frank Schleck (Saxo Bank) und Luis Leon Sanchez (Caisse d'Epargne) mit rund einer Minute Rückstand ins Ziel. Die Top-3 dieser Etappe sind mehr oder weniger erwiesene Kunden des Blutdoping-Arztes Fuentes.

Alberto Contadors Einbruch
Auf der nächsten anspruchsvollen Etappe setzten sich sechs Mann ab: Contador, Sanchez, Schleck und sein Teamkollege Voigt sowie Colom (Katusha) und Chavanel. Sanchez trat an zu einem herzhaften Solo und gewann mit 50 Sekunden vor einem Verfolgerquartett ohne Contador: der brach hinterher völlig ein und gab seine komfortable Gesamtführung an Sanchez ab. Am Schlusstag drehte Contador nochmals auf, wurde in Nizza Etappenzweiter hinter Colom. Dritter wurde Frank Schleck, der in der Gesamtwertung damit noch an Chavanel vorbeizog. Dahinter kamen Sanchez und Chavanel in einer 14-köpfigen Gruppe mit 17 Sekunden Rückstand ins Ziel, womit Sanchez den Gesamtsieg perfekt machte.

8. bis 15. März
Endklassement Paris-Nice 2009
1. Luis Leon Sanchez (ESP) - Caisse d'Epargne 30h53:51
2. Frank Schleck (LUX) - Saxo Bank +1:00
3. Sylvain Chavanel (FRA) - Quick Step +1:09
4. Alberto Contador (ESP) - Astana +1:24
5. Antonio Colom (ESP) - Team Katusha +1:47
6. Jens Voigt (GER) - Saxo Bank +1:59
7. Kevin Seeldrayers (BEL) - Quick Step +2:29
8. Jonathan Hivert (FRA) - Skil-Shimano +2:57
9. Juri Trofimow (RUS) - Bbox Bouygues Telecom +3:37
10. Christophe Le Mevel (FRA) - Française des Jeux +4:00
11. Christophe Moreau (FRA) - Agritubel +4:44
12. Maxime Monfort (BEL) - Columbia-Highroad +5:06
13. Sandy Casar (FRA) - Française des Jeux +5:13
14. Juan Manuel Garate (ESP) - Rabobank +5:14
15. Jurgen v. d. Broeck (BEL) - Silence-Lotto +6:40
16. Rinaldo Nocentini (ITA) - ag2r-La Mondiale +7:53
17. Juan José Oroz (ESP) - Euskaltel-Euskadi +9:51
18. Gorka Verdugo (ESP) - Euskaltel-Euskadi +12:54
19. Pierre Rolland (FRA) - Bbox Bouygues Telecom +12:57
20. David Lopez (ESP) - Caisse d'Epargne +14:01
...
Punktewertung: Sylvain Chavanel
Bergwertung: Tony Martin
Jungprofiwertung: Kevin Seeldrayers
Teamwertung: Saxo Bank

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.letour.fr/indexPNC_us.html
    - Landkarte
    - Profile, Marschtabellen, detaillierte Streckenkarten
(provisorische) Startliste auf cyclingstartlists.com
Fotos des Vorjahres auf cyclingnews.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Davide Rebellin)
Etappenplan & Ergebnis vor zwei Jahren (Sieger Alberto Contador)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2009 / Paris-Nizza 2009