GP de Montréal 2016

(CAN/1.UWT) - Siegerliste Montréal

Olympiasieger schlägt Weltmeister

Greg van Avemaet (BMC) gewann den GP de Montréal 2016 und drehte dabei den Spieß des 2 Tage vorher stattgefundenden GP de Québec um. Denn der 31-jährige Olympiasieger schlug diesmal im Sprint den Weltmeister Peter Sagan (Tinkoff), und zwar sogar um 2 Radlängen. Sagan musste sich eher darum kümmern, Diego Ulissi (Lampre) auf den 3. Platz zu verweisen.

Der GP de Montréal wurde 2016 wie bisher immer auf einem 12,1 Kilometer langen Rundkurs ausgetragen, der 17-mal zu absolvieren war. Die größte topografische Schwierigkeit des Rundkurses war direkt zu Beginn die Côte Camillien-Houde, ein fast 2 Kilometer langer Anstieg.

Costas Solo spät beendet

In der letzten Runde setzte sich Rui Costa (Lampre) an diesem Anstieg ab. Knapp dahinter wurde eine Verfolgergruppe mit van Avermaet, Sagan, Ulissi, Uran (Cannondale), Ion Izagirre (Movistar), Moscon (Sky), Alaphilippe (Etixx), Mollema (Trek) und Bardet (AG2R) 6 Kilometer vor dem Ziel vom geschrumpften Hauptfeld eingeholt. An Côte de la Polytechnique, einer letzten Welle, attackierte van Avermaet und stellte fast die identische Gruppe wieder her, plus Vakoc (Etixx) und minus Bardet und Mollema.

Bis zur Haarnadelkurve auf dem Schlusskilometer war Rui Costa noch leicht vorn. Und das Hauptfeld schloss erneut zur der Verfolgergruppe auf, geriet dann aber durch einen Sturz von Vakoc etwas aus dem Rhythmus. Auf der steigenden Zielgeraden wurde Costa gestellt, und Rigoberto Uran probierte es mit einem langen Sprint ab der 350-Meter-Marke. Sagan führte van Avermaet und Ulissi heran. Als nächstes ging Ulissi in Front, wurde aber von van Avemaet und Sagan wieder überholt.

So 11. September 2016
Ergebnis der 7. Auflage Grand Prix Cycliste de Montréal (205,7km)
1. Greg van Avermaet (BEL) - BMC 5:27:04
2. Peter Sagan (SVK) - Tinkoff
3. Diego Ulissi (ITA) - Lampre-Merida
4. Michael Matthews (AUS) - Orica-Bikeexchange
5. Nathan Haas (AUS) - Dimension Data
6. Gianni Moscon (ITA) - Sky
7. Alberto Bettiol (ITA) - Cannondale-Drapac
8. Ion Izagirre (ESP) - Movistar
9. Anthony Roux (FRA) - FDJ
10. Julian Alaphilippe (FRA) - Etixx-Quick Step
11. Simon Geschke (GER) - Giant-Alpecin
12. Jasper Stuyven (BEL) - Trek-Segafredo
13. Tiesj Benoot (BEL) - Lotto-Soudal
14. Martin Elmiger (SUI) - IAM
15. Oliver Naesen (BEL) - IAM
16. Paul Voss (GER) - Bora-Argon 18
17. Tom-Jelte Slagter (NED) - Cannondale-Drapac alle
18. David Tanner (AUS) - IAM
19. Ryder Hesjedal (CAN) - Trek-Segafredo
20. Romain Bardet (FRA) - AG2R La Mondiale
21. Tanel Kangert (EST) - Astana
22. Toms Skujins (LAT) - Cannondale-Drapac gleiche
23. Michael Valgren (DEN) - Tinkoff
24. Bauke Mollema (NED) - Trek-Segafredo
25. Georg Preidler (AUT) - Giant-Alpecin
...
29. Rigoberto Uran (COL) - Cannondale-Drapac Zeit
43. Tim Wellens (BEL) - Lotto Soudal +0:15
49. Rui Costa (POR) - Lampre-Merida +0:40
52. Petr Vakoc (CZE) - Etixx-Quick Step +2:38
- 167 Teilnehmer, davon 108 klassiert.
Anstiege GP de Montréal 2016
-km 10,0 Côte Camillien-Houde (211m) ............ 1,9 km à 8 %
-km 5,6 Côte de la Polytechnique (158m) ........ 0,78 km à 6 %
-km 0 Avenue du Parc (79m) ................... 0,56 km à 4 %

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2016 / GP de Montréal 2016