GP de Montréal 2010

(CAN/ProTour) - Siegerliste von Rennen in Montréal

Gesink wagt das Solo und gewinnt
Robert Gesink (Rabobank) gewann den GP de Montreal 2010 als Solist. Wenige Sekunden dahinter führte Peter Sagan (Liquigas) die ersten Verfolger an. Auf dem 12,1 Kilometer langen Rundkurs attackierte Gesink eingangs der letzten von insgesamt 16 Runden (=193,6 Kilometer) am längsten Anstieg der Strecke. Der Niederländer zog seinen Ausreißversuch erfolgreich als Solo bis ins Ziel durch. Dahinter formierte sich eine 6-köpfige Verfolgergruppe, deren Abstand sowohl nach vorne zu Gesink als auch nach hinten zum Hauptfeld im niedrigen Sekundenbereich rangierte. Hinter Sagan belegte Ryder Hesjedal (Garmin) den 3. Platz vor Zubeldia (RadioShack), Monfort (HTC) und Sanchez (Euskaltel).

2 neue Eintagesrennen wurden in Kanada für die Saison 2010 im Rahmen der UCI-ProTour aus dem Boden gestampft: Der GP de Québec und 2 Tage später also der GP de Montréal. In Montréal gab es bereits von 1988 bis 1992 ein Profi-Radrennen, das unter den Namen GP des Amériques und GP Téléglobe firmierte. In den letzten 4 Jahren seines 5-jährigen Bestehens hatte das Rennen Weltcup-Status. Ob der neue GP de Montréal länger bestehen wird? Die Anzahl der kanadischen Radprofis - insbesondere der franko-kanadischen - war jedefalls bislang überschaubar. Im Kontrast dazu standen jedoch die Zuschauermassen an den Straßenrändern von Quebéc und Montréal - und 2 äußerst interessante, da spannende Radrennen!

Im Profil des Rundkurses waren 2 nennenswerte «Berge» verzeichnet: Côte de Camilien-Houde auf 211 Meter über Meereshöhe bei Kilometer 2,1 und Côte de la Polytechnique auf 158 Meter bei Kilometer 6,5. Am Camilien-Houde-Anstieg erfolgte die entscheidende Attacke durch Robert Gesink. Start-und-Zielline des GP de Montréal lagen auf der Avenue du Parc auf 75 Meter, der Termin an einem Septembersonntag.

12. September 2010
Ergebnis der 1. Auflage Grand Prix Cycliste de Montréal (193,6km)
1. Robert Gesink (NED) - Rabobank 4h58:22
2. Peter Sagan (SVK) - Liquigas-Doimo +0:04
3. Ryder Hesjedal (CAN) - Garmin-Transitions alle
4. Haimar Zubeldia (ESP) - Team RadioShack gleiche
5. Maxime Monfort (BEL) - HTC-Columbia Zeit
6. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +0:09
7. Leonardo Duque (COL) - Cofidis +0:14
8. Alexander Botscharow (RUS) - Team Katusha
9. Francesco Gavazzi (ITA) - Lampre-Farnese Vini
10. Alessandro Ballan (ITA) - BMC Racing
11. Chris Anker Sørensen (DEN) - Saxo Bank
12. Jakob Fuglsang (DEN) - Saxo Bank
13. Francesco Reda (ITA) - Quick Step
14. Thibaut Pinot (FRA) - FDJ alle
15. Mauro Santambrogio (ITA) - BMC Racing
16. Sylvain Chavanel (FRA) - Quick Step
17. Gorazd Stangelj (SLO) - Astana
18. José Joaquin Rojaas (ESP) - Caisse d'Epargne gleiche
19. Eduard Worganow (RUS) - Team Katusha
20. David de la Fuente (ESP) - Astana
21. Simone Ponzi (ITA) - Lampre-Farnese Vini
22. Levi Leipheimer (USA) - Team RadioShack Zeit
23. Gerald Ciolek (GER) - Team Milram
24. Tiago Machado (POR) - Team RadioShack +0:18
25. Pablo Lastras (ESP) - Caisse d'Epargne gl.Zeit
...
27. Damiano Cunego (ITA) - Lampre-Farnese Vini gl.Zeit
32. Fabian Wegmann (GER) - Team Milram +0:41
34. Edvald Boasson Hagen (NOR) - Sky +0:55
85. Thomas Voeckler (FRA) - Bbox Bouygues +9:14
- 166 Teilnehmer, davon 91 klassiert.

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://protourquebecmontreal.com/
     - Landkarte & Profil
(provisorische) Startliste auf cyclingstartlists.com

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2010 / GP Cycliste de Montréal 2010