Luxemburg-Rundfahrt 2016

(LUX/2.HC) - Siegerliste Luxemburg-Rundfahrt

Et. Startort      Zielort          km   Etappensieger     Leader
0. Luxemburg Luxemburg 3* Jempy Drucker Jempy Drucker
1. Luxemburg Hesperange 171 André Greipel Jempy Drucker
2. Rosport Schifflange 163 Philippe Gilbert Maurits Lammertink
3. Eschweiler Differdange 177 Anthony Turgis Maurits Lammertink
4. Mersch Luxemburg 178 Philippe Gilbert Maurits Lammertink
*) Einzelzeitfahren

Lammertink behauptet Führung gegen Gilbert

Kein Tagessieg, dafür der Gesamtsieg bei der Luxemburg-Rundfahrt 2016 für Maurits Lammertink (Roompot): Der 25-jährige Niederländer (Roompot) war immer vorn dabei und behauptete sich in der Endabrechnung 9 Sekunden vor Philippe Gilbert. Auch von Bedeutung waren die jeweils 10, 6 und 4 Bonussekunden für die Top-3 im Ziel. Gilbert holte immerhin 2 Tagessiege Auf den 3. Platz kam unterm Strich bei seinem Heimrennen Alex Kirsch (Stölting).

Im 2,8-Kilometer-Prolog der Luxemburg-Rundfahrt 2016 fuhr Jempy Drucker (BMC) die schnellste Zeit in 4:20 Minuten. Die nächsten Plätze belegten Maurits Lammertink, Tom Bohli (BMC), Pieter Vanspeybrouck (Topsport Vlaanderen) und Marco Marcato (Wanty) mit 3, 4, 5 und 6 Sekunden Rückstand. Kirsch ließ hier 10 und Gilbert 13 Sekunden liegen - gerechnet auf Drucker.

Der Massensprint der 1. Etappe war eine Angelegenheit für André Greipel (Lotto). Den 2. Platz belegte Adam Blythe (Tinkoff), den 3. Platz Armaury Capiot (Topsport Vlaanderen).

Auf den bis zu 13 Prozent steigenden letzten 440 Metern der 2. Etappe setzte sich Philippe Gilbert knapp vor Lammertink und Alex Kirsch durch. Die nächsten 3 Fahrer - Hardy (Cofidis), van der Sande (Lotto) und Vanspeybrouck wurden bereits mit 3 Sekunden Rückstand gewertet. Jempy Drucker stürzte im Finale, verlor mehrere Minuten und gab eine Tag später auf. Die Gesamtführung übernahm Lammertink je 9 Sekunden vor Gilbert und Kirsch.

Die von Wetterkapriolen begleitete 3. Etappe gewann Anthony Turgis (Cofidis) aus einer 4-köpfigen Gruppe vor Christopher Juul-Jensen (Orica), Mathias Frank (IAM) und Luis Angel Mate (Cofidis). 12 Sekunden dahinter waren Lammertink, Gilbert und Kirsch in einer ersten, größeren Verfolgergruppe. Turgis verbesserte sich auf den 2. Platz der Gesamtwertung, 7 Sekunden hinter Lammertink und je 5 vor Gilbert und Kirsch.

Beim steigenden Finale der 4. Etappe holte wie 2 Tage zuvor Philippe Gilbert den Sieg. Lammertink wehrte letzte Angriff von Gilbert und Kirsch ab und landete auf dem 2. Platz der Tageswertung zeitgleich mit Gilbert. Eine Sekunde zurück waren Dylan Teuns (BMC) und Marco Marcato (Wanty). Bei Kirsch waren es 3 Sekunden und bei Turgis 8. So zogen Gilbert und Kirsch in der Gesamtwertung wieder an Turgis vorbei.

Mi 1. bis So 5. Juni
Endklassement Skoda-Tour de Luxembourg 2016
1. Maurits Lammertink (NED) - Roompot 16:28:21
2. Philippe Gilbert (BEL) - BMC +0:09
3. Alex Kirsch (LUX) - Stölting +0:19
4. Anthony Turgis (FRA) - Cofidis +0:22
5. Christ. Juul-Jensen (DEN) - Orica-Greenedge +0:24
6. Pieter Vanspeybrouck (BEL) - Topsport Vlaanderen +0:28
7. Marco Marcato (ITA) - Wanty-Groupe Gobert +0:32
8. Huub Duijn (NED) - Roompot +0:37
9. Gaetan Bille (BEL) - Wanty-Groupe Gobert +0:48
10. Nicolas Edet (FRA) - Cofidis +0:52
11. Dion Smith (NZL) - One +0:53
12. Tosh van der Sande (BEL) - Lotto-Soudal +0:56
13. Sander Armée (BEL) - Lotto-Soudal +0:59
14. Luis Angel Mate (ESP) - Cofidis +1:10
15. Francis Mourey (FRA) - Fortuneo-Vital Concept +1:14
16. Rasmus Guldhammer (DEN) - Stölting +1:15
17. Yoann Bagot (FRA) - Cofidis +1:26
18. Olivier Pardini (BEL) - Wallonie-Bruxelles +1:27
19. Brice Feillu (FRA) - Fortuneo-Vital Concept +1:43
20. Dylan Teuns (BEL) - BMC +1:49
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2016 / Luxemburg-Rundfahrt 2016