Louison Bobet - Der Eifrige

Louison Bobet war der zweite Fahrer, der das wichtigste Radrennen der Welt dreimal gewinnen konnte. In den Jahren 1953 bis 1955 triumphierte der Bretone hintereinander bei der Tour de France, nachdem er dort 1950 schon auf dem Podium gestanden und die Bergwertung gewonnen hatte.
Bobet fuhr seine erste «Große Schleife» 1947 bei der Erstauflage nach dem Zweiten Weltkrieg im Alter von 22 Jahren. Bei seinem ersten Gesamtsieg war er demnach 28 Jahre jung, also im besten Rennalter. Bei seiner Tour-Premiere stieg Bobet auf der 9. Etappe in den Alpen aus. Zwölf Monate später wurde er schon Vierter in Paris.

Bobet brach den italienischen Bann
Der zweimalige französische Straßenmeister zeichnete sich nicht nur dadurch aus, bei mehrtägigen Rundfahrten zu bestehen, sondern feierte auch bei Klassikern zahlreiche Erfolge. Louison Bobet triumphierte bei fast allen monumentalen Eintagesrennen, so auch bei den beiden wichtigsten italienischen Klassikern Mailand-San Remo und Giro di Lombardia. In diesen beiden Rennen beendete Bobet jeweils 1951 eine lange italienische Siegesserie.

Mit Ehrgeiz bei jedem Rennen voll motiviert
Die Allround-Fähigkeiten Bobets waren der eine Teil der Geschichte über einen der erfolgreichsten französischen Straßen-Radfahrer aller Zeiten. Auf der anderen Seite trieb ihn sein unbändiger Ehrgeiz zu Höchstleistungen. Die Legende erzählt, dass ihm diese Gabe beinahe seinen dritten Tour-Sieg gekostet hätte, als er 1955 im Vorfeld der Frankreich-Rundfahrt in seinem 1954 errungenen Regenbogen-Trikot bei jedem Rennen alles gab und um jede Platzierung sprintete. Bobet gewann so u.a. Flandern-Rundfahrt und Dauphiné-Libéré, war bei der Tour aber nicht so dominant wie die beiden Jahre zuvor, weswegen ihm Charly Gaul und Jean Brankart bedrohlich nahe kamen.

Jähes Karriere-Ende nach großartiger Laufbahn
Bobet, dessen Stern 1946 bei seinem Sieg bei den französischen Amateur-Meisterschaften aufging, hatte seine Glanzzeit genau zwischen denen der beiden Ikonen Fausto Coppi und Jacques Anquetil. Dadurch wurde sein Werk zweifelsfrei ein wenig in den Schatten gestellt, obwohl kaum ein Rennfahrer so viele verschiedene und gleichsam bedeutende Radrennen gewinnen konnte wie er.
Die Karriere des Bretonen fand 1961 ein jähes Ende, als er mit seinem Bruder Jean - ebenfalls Rad-Profi - einen Auto-Unfall in der Nähe von Paris baute und sich den Oberschenkel brach. Die Rückkehr des nun schon 36-jährigen in den Radsport-Zirkus glückte nicht mehr. Er hatte 1962 nur noch einige sporadische Auftritte auf dem Rennrad.
1983 verstarb Louison Bobet einen Tag nach seinem 58. Geburtstag.

nach oben

Die wichtigsten Siege und Bobets Teams:

1947 - Stella

1948 - Stella
6. Etappe Tour de France (Biarritz)
12. Etappe Tour de France (Cannes)

1949 - Stella

1950 - Stella
Französischer Straßenmeister
18. Etappe Tour de France (Briançon)

1951 - Stella
Mailand-San Remo
Critérium National
17. Etappe Tour de France, Avignon
Französicher Straßenmeister
Lombardei-Rundfahrt

1952 - Stella
Paris-Nizza
GP des Nations
Critérium National

1953 - Stella
18. Etappe Tour de France (Briançon)
20. Etappe Tour de France (Saint-Etienne/EZF)
1953 Tour de France, Gesamtsieg

1954 - L.Bobet
2. Etappe Tour de France (Lille)
18. Etappe Tour de France (Briançon)
21.2 Etappe Tour de France (Nancy/EZF)
Tour de France, Gesamtsieg
Straßenweltmeister in Solingen

1955 - L.Bobet
Flandern-Rundfahrt
Luxemburg-Rundfahrt
Critérium du Dauphiné Libéré
3. Etappe Tour de France (Namur)
11. Etappe Tour de France (Avignon)
Tour de France, Gesamtsieg

1956 - L.Bobet
Paris-Roubaix

1957 - L.Bobet

1958 - L.Bobet

1959 - L.Bobet
Bordeaux-Paris

1960 - L.Bobet

1961 - Ignis

1962 - Margnat

nach oben

Bobet bei der Tour de France:
1947    -. für Team Frankreich
1948    4. für Team Frankreich
           Sieger 6. Etappe (Bordeaux - Biarritz)
           Sieger 12. Etappe (San Remo - Cannes)
           Träger Gelbes Trikot
1949    -. für Team Frankreich
1950    3. für Team Frankreich
           Sieger 18. Etappe (Gap - Briançon)
           Gewinner der Bergwertung
1951   20. für Team Frankreich
           Sieger 17. Etappe (Montpellier - Avignon)
1953    1. für Team Frankreich
           Sieger 18. Etappe (Gap - Briançon)
           Sieger 20. Etappe (Lyon - Saint-Etienne)
           Gesamtsieger
1954    1. für Team Frankreich
           Sieger 2. Etappe (Antwerpen - Lille)
           Sieger 18. Etappe (Grenoble - Briançon)
           Sieger 21.2. Etappe (Epinal - Nancy)
           Gesamtsieger
1955    1. für Team Frankreich
           Sieger 3. Etappe (Roubaix - Namur)
           Sieger 11. Etappe (Marseille - Avignon)
           Gesamtsieger
1958    7. für Team Frankreich
1959    -. für Team Frankreich

nach oben

Bobet-Seiten im www:
www.memoire-du-cyclisme.net/palmares/bobet_louison.php

Frankreich

Louis Bobet
* 12.03.1925 in Saint-Méen-le-Grand
† 13.03.1983 in Biarritz

Teams & Siege
Bobet bei der Tour de France
Stand: 19.06.2003

Radsport-Seite.de, Homepage / Fahrer-Portraits und -Palmarès / Ex-Profis / Louison Bobet