Lombardei-Rundfahrt 2014

(ITA/1.WT) - Siegerliste Lombardei-Rundfahrt

Sieg für Dan Martin, die anderen schauen zu
Daniel Martin (Garmin) gewann in Bergamo die Lombardei-Rundfahrt 2014, nachdem er die Mitfavoriten mit einem Angriff 600 Meter vor dem Ziel übertölpelte. Im Sprint um den 2. Platz setzte sich nach 260 Kilometern Alejandro Valverde (Movistar) durch vor Rui Costa (Lampre) und Tim Wellens (Lotto). Für Dan Martin war es der nächste Erfolg bei einem der 5 Monumente nach Lüttich-Bastogne-Lüttich im Vorjahr. Im zurückliegenden Jahr lief es für Martin nach einem 2. Platz beim Wallonischen Pfeil sehr durchwachsen, vor allem wegen des schweren Sturzes im Teamzeitfahren zum Auftakt des Giro d'Italia.

Im Finale der Lombardei-Rundfahrt 2014 attackierte am letzten Anstieg - schon innerhalb von Bergamo - Tim Wellens, als noch gut 4 Kilometer zu fahren waren. Bis oben schlossen 8 Fahrer zu Wellens auf, angeführt von Philippe Gilbert (BMC). In der schnellen Abfahrt fuhr zunächst Gilbert von vorne, abgelöst von Rui Costa. 2 Kilometer vor dem Ziel knallte Gilberts Teamkollege Samuel Sanchez vorbei, ohne eine größere Lücke zu reißen. Als Sanchez dann auf dem Schlusskilometer herausnahm, nutzte Dan Martin die Gunst der Stunde, und die anderen schauten sich wie die Deppen an, wohl in der Erwartung, einer der beiden BMC-Fahrer würde die Kastanien aus dem Feuer holen.

Neue Route führte nach Bergamo
Die Lombardei-Rundfahrt wechselte für 2014 mal wieder ihren Kurs. Die Ziellinie lag nun in Bergamo. Dies war schon einmal von 1995 bis 2003 der Fall. Die letzten 3 Jahre endete die Lombardei-Rundfahrt in Lecco. Damit war das Rennen nicht mehr wie in den letzten Jahren eine Rundfahrt um den Comer See, und der traditionelle Anstieg Madonna del Ghisallo wurde zu Beginn genommen, hatte also mit dem Ausgang nichts zu tun. Stattdessen ging das entscheidende Hoch und Runter auf den letzten 100 Kilometern in einer Schleife nördlich von Bergamo los. Der letzte Anstieg war zwar nicht der längste und steilste, aber wegen seines Zeitpunkt 3,4 Kilometer vor dem Ziel doch der wichtigste. Die Schwierigkeit des Monuments wurde ohne Zweifel heruntergeschraubt.

In der frühen Spitzengruppe des Tages formierten sich bei der Lombardei-Rundfahrt 2014: Tiziano dall'Antonio (Androni), Francesco Gavazzi (Astana), Angelo Pagani (Bardiani), Miguel Angel Rubiano (Colombia), Romain Guillemois (Europcar), Jérémy Roy (FDJ.fr), Matthias Brändle (IAM), Jan Polanc (Lampre), Andrea Fedi (Neri Sottoli), Paul Voss (Netapp) und Sergio Paulinho (Tinkoff). 30 Kilometer vor dem Ziel schlossen von hinten Hermans (BMC), Chérel (FDJ.fr) und Weening (Orica) zu Paulinho, Fedi und Polanc auf, die zu diesem Zeitpunkt aus der frühen Gruppe an der Spitze übrig geblieben waren. Dann konnten sich Hermans und Weening absetzen, während aus dem Hauptfeld immer neue Attacken kamen.

Innerhalb der letzten 20 Kilometer gelang Leopold König (Netapp) der Anschluss zum Spitzenduo, um 10 Kilometer später wieder ohne ersichtlichen Grund abgehängt zu werden. Michal Kwiaktkowski (Omega) fiel in seinem ersten Einsatz im Regenbogentrikot mit Krämpfen zurück. Hermans und Weening wurden eingangs des letzten Anstiegs vom inzwischen vom sehr kleinen Hauptfeld gestellt. Ein Angriff von Barguil (Giant) beim Zusammenschluss verpuffte, der von Wellens zündete hingegen. Über die teilweise gepflasterte, bis 12% steile Rampe kamen außer Gilbert, Valverde, Costa, Martin und Sanchez auch Aru (Astana), Albasini (Orica) und Joaquim Rodriguez (Katusha), der Sieger der beiden vergangen Austragungen, mit.

So 5. Oktober 2014, Como - Bergamo
Ergebnis der 108. Auflage Il Lombardia (260km)
1. Daniel Martin (IRL) - Garmin-Sharp 6h25:33
2. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +0:01
3. Rui Costa (POR) - Lampre-Merida
4. Tim Wellens (BEL) - Lotto-Belisol
5. Samuel Sanchez (ESP) - BMC alle
6. Michael Albasini (SUI) - Orica-Greenedge
7. Philippe Gilbert (BEL) - BMC gleiche
8. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusha
9. Fabio Aru (ITA) - Astana Zeit
10. Rinaldo Nocentini (ITA) - AG2R La Mondiale +0:14
11. Romain Bardet (FRA) - AG2R La Mondiale
12. Jelle Vanendert (BEL) - Lotto-Belisol +0:18
13. Alexander Kolobnew (RUS) - Katusha +0:20
14. Thibaut Pinot (FRA) - FDJ.fr +0:25
15. Alessandro de Marchi (ITA) - Cannondale
16. Davide Villella (ITA) - Cannondale
17. Wilco Kelderman (NED) - Belkin alle
18. Tiago Machado (POR) - Netapp–Endura
19. Mauro Finetto (ITA) - Neri Sottoli gleiche
20. Ivan Santaromita (ITA) - Orica Greenedge
21. André Cardoso (POR) - Garmin-Sharp Zeit
22. Riccardo Zoidl (AUT) - Trek +0:30
23. Roman Kreuziger (CZE) - Tinkoff-Saxo +0:31
24. Frank Schleck (LUX) - Trek +0:42
25. Cadel Evans (AUS) - BMC +0:46
...
29. Sébast. Reichenbach (SUI) - IAM +0:46
34. Alberto Contador (ESP) - Tinkoff-Saxo +0:58
45. Giampaolo Caruso (ITA) - Katusha +1:46
60. Steve Morabito (SUI) - BMC +4:02
63. Oliver Zaugg (SUI) - Tinkoff-Saxo +4:02
77. Michal Kwiatkowski (POL) - Omega-Quick Step +9:42
- 199 Teilnehmer, davon 95 klassiert.

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.gazzetta.it/Speciali/GiroLombardia/en/
    - Landkarte
    - Profil
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com
Fotos des Vorjahres auf cyclingnews.com

Ergebnis des Vorjahres (Sieger Joaquim Rodriguez)
Ergebnis vor 2 Jahren (Sieger Joaquim Rodriguez)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2014 / Lombardei-Rundfahrt 2014