Rund um Köln 2005

(GER/1.1) - Siegerliste Rund um Köln

Beeindruckender Sieg für David Kopp
Der Sieg bei der 90. Auflage des Klassikers Rund um Köln ging an den Wiesenhof-Profi David Kopp. Endlich gewann einmal der Fahrer, der während des gesamten Rennens am meisten gemacht hatte. Hinter Kopp belegten Stefan Schumacher (Shimano) und der Spanier David Cañada (Saunier Duval) die Plätze. Die deutschen Top-Rennställe T-Mobile und Gerolsteiner verschliefen das Rennen und hatten mit der Entscheidung (kaum) etwas zu tun.
Bei seinem Heimrennen im Rheinland zeigte David Kopp den größten Siegeswillen. Lange Zeit hatte er zusammen mit Cédric Vasseur (Cofidis) und Tiaan Kannemeyer (Barloworld) ein Führungstrio gebildet, in dem Kopp die meiste Tempoarbeit verrichtete. Als das Trio von einer größeren Verfolgergruppe eingeholt wurde, attackierte Kopp rund zehn Kilometer vor Rennende nochmals. Der 26-jährige Deutsche erreichte das Ziel am Kölner Rheinufer als Solist, weil unter den Verfolgern keine organisierte Nachführarbeit mehr hergestellt werden konnte. Dabei versäumte es das französische Cofidis-Team mit dem schnellen Australier Stuart O'Grady an der Spitze, einen zahlenmäßigen Vorteil mit drei Fahrern in vorderster Front auszunutzen.
Von einer solch komfortablen Situation konnten die Teams Gerolsteiner und T-Mobile nur träumen. Sie waren mit jeweils nur einem Fahrer in dem 17 Mann umfassenden Vorderfeld vertreten. Statt diesen taktischen Fauxpas mit konsequenter Nachführarbeit zu beheben, warf man hinten die Flinte ins Korn. Das Team T-Mobile hat in der Saison 2005 noch kein einziges Rennen gewonnen.
Noch bitterer für die Magenta-Truppe ist die Erkenntnis, dass man den beiden Bestplatzierten vom 90. Rund um Köln Ende 2003 den Laufpass gab. Beide - Kopp und Schumacher - nahmen 2004 deswegen den Umweg über das drittklassige Team Lamonta, um sich wieder für Weltklasse-Mannschaften empfehlen zu können. Nun fahren beide für Zweitligateams. Dem 26-jährigen Kopp schwebt nächste Saison ein Vertrag bei einem ProTour-Team vor. Schon beim E3-Preis zwei Tage vor Rund um Köln glänzte Kopp mit einem 4. Platz in einem hochkarätigen Vorderfeld. Und dann folgte am Ostermontag sein Gala-Auftritt beim traditionsreichsten deutschen Klassiker...

28. März 2005
Ergebnis der 90. Auflage von Rund um Köln (202,7km)
1. David Kopp (GER) - Team Wiesenhof 4h44:26
2. Stefan Schumacher (GER) - Shimano +0:32
3. David Cañada (ESP) - Saunier Duval gl.Zeit
4. Michael Blaudzun (DEN) - Team CSC gl.Zeit
5. Christopher Baldwin (USA) - Navigators +0:35
6. Stuart O'Grady (AUS) - Cofidis gl.Zeit
7. Roger Beuchat (SUI) - Barloworld +0:37
8. Rolf Aldag (GER) - T-Mobile Team
9. Robert Retschke (GER) - Comnet-Senges
10. Fabian Wegmann (GER) - Gerolsteiner
11. Alessandro Vanotti (ITA) - Domina Vacanze alle
12. Andy Schleck (LUX) - Team CSC gleiche
13. Jens Heppner (GER) - Team Wiesenhof Zeit
14. Tiaan Kannemeyer (RSA) - Barloworld
15. Björn Papstein (GER) - Team Lamonta
16. Cédric Vasseur (FRA) - Cofidis +0:47
17. Peter Farazijn (BEL) - Cofidis +1:25
18. Danilo Hondo (GER) - Gerolsteiner +6:00
19. Dennis Kraft (GER) - Action
20. Thomas Fothen (GER) - Team Sparkasse alle
... gleiche
30. Erik Zabel (GER) - T-Mobile Team Zeit
59. Jens Voigt (GER) - Team CSC
- 195 Teilnehmer, davon 92 klassiert.

nach oben

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2005 / Rund um Köln 2005