Katar-Rundfahrt 2014

(QAT/2.HC) - Siegerliste der Katar-Rundfahrt

Et. Start              Ziel                 km   Etappensieger    Leader
1. Al Wakra Dukhan Beach 136 Niki Terpstra Niki Terpstra
2. Camel Race Track Al Khor Corniche 161 Tom Boonen Niki Terpstra
3. Lusail Circuit Lusail Circuit 11* Michael Hepburn Niki Terpstra
4. Dukhan Mesaieed 136 Tom Boonen Niki Terpstra
5. Al Zubara Fort Madinat Al Shamal 159 André Greipel Niki Terpstra
6. Sealine Beach Doha Corniche 113 Arnaud Démare Niki Terpstra
*) Einzelzeitfahren

Terpstra mit Start-Ziel-Sieg bei neuerlicher Quick-Step-Show
Niki Terpstra (Omega) gelang ein Start-Ziel-Sieg bei der 6-tägigen Katar-Rundfahrt 2014 - 17 Sekunden vor seinem Teamkollegen Tom Boonen. Einmal mehr brillierte Omega Pharma-Quick Step in Katar - mit 5 Fahrern unter den Top-9 des Endklassements und 7 Fahrern unter den Top-14. Terpstra gewann die Auftaktetappe, Boonen dann noch 2 weitere, die schnelle 4. Etappe im Sprint sogar vor André Greipel (Lotto). Dessen Teamkollege Jürgen Roelandts kam auf den 3. Platz des Endklassements.

Die 1. Etappe der Katar-Rundfahrt 2014 gewann Niki Terpstra eine Sekunde abgesetzt vor Roelandts, Schär (BMC), Elmiger (IAM) und van Keirsbulck (Omega). Das Quintett formierte sich hinter dem letzten Zwischensprint, wo Terpstra zusätzliche Bonussekunden einheimste. Das Hauptfeld mit Boonen (Omega) an der Spitze kam 7 Sekunden hinter dem Sieger ins Ziel. Auf der 2. Etappe bildete sich auf den letzten 40 Kilometern eine etwa 20-köpfige Gruppe, die danach noch weiter zerfiel. Der Sprint der dann ersten Gruppe gewann Boonen vor Mørkøv (Saxo) und Roelandts. Zeitgleich mit dem Tagessieger waren außerdem Fenn (Omega), Breschel (Tinkoff), Stannard (Sky), Terpstra und Sieberg (Lotto). Nur 5 Sekunden verlor Boom (Belkin). Unterwegs sammelten Terpstra und Roelandts je 3 und Boonen 2 Sekunden Bonifikation.

Im 10,9-Kilometer-Einzelzeitfahren der 3. Etappe gewann Michael Hepburn (Orica) in 13:29 Minuten mit einer Sekunde vor Boom. Terpstra baute mit 8 Sekunden Rückstand und einem 5. Platz seine Gesamtführung aus - auf 21 Sekunden vor Roelandts, 24 vor Boom und 28 vor Boonen. Die 4. Etappe gewann Boonen im Sprint eines rund 70-köpfigen Feldes vor Greipel und Barry Markus (Belkin). Die Etappe wurde mit einem Schnitt von 56,8 km/h gefahren. Bei Zwischensprints holten Boonen und Roelandts je 3 und Terpstra 2 Sekunden Bonifikation. Boom fiel über 3 Minuten zurück. Auf der 5. Etappe war Greipel deutlich erfolgreich vor Kruopis (Orica) und Bos (Belkin), auf der 6. Etappe Arnaud Démare (FDJ.fr) vor Bennati (Trek) und Eisel (Sky).

Die Katar-Rundfahrt erhielt 2014 gleich doppelte Konkurrenz: Genau einen Tag vorm Start der inzwischen 13. Tour of Qatar endete die neue Dubai-Rundfahrt, zu der sich schon einige Top-Fahrer angesagt hatten. Deren Start in Katar war dann eher unwahrscheinlich. Außerdem überschnitt sich die Katar-Rundfahrt 2014 mit der ersten Woche der Olympischen Winterspiele von Sotschi - was auch Auswirkungen auf die gewohnten Live-Übertragungen bei Eurosport (2) hatte: Die Katar-Rundfahrt 2014 wurde nicht auf Eurosport übertragen, obwohl dort auch nicht die Olympischen Winterspiele gezeigt wurden. Der neue Dreiklang von Radrennen auf der Arabischen Halbinsel wird dann 4 Tage nach der Katar-Rundfahrt mit der Oman-Rundfahrt beschlossen.

Die 6 Etappen der Katar-Rundfahrt 2014 waren alle flach. Ein Novum war 2014 das 10,9 Kilometer lange Einzelzeitfahren am 3. Tag. Denn bisher gab es bei der Katar-Rundfahrt nur kurze Teamzeitfahren sowie vor 3 Jahren einen 2-Kilometer-Prolog. So war neben Windstaffeln und Bonussekunden diesmal vor allem das Einzelzeitfahren entscheidend fürs Gesamtklassement. Zeitgutschriften gingen 10, 6, 4 Sekunden an die Top-3 die Etappe. Hinzu kamen 3, 2, 1 Sekunden bei Zwischensprints.

So 9. bis Fr 14. Februar
Endklassement Tour of Qatar 2014
1. Niki Terpstra (NED) - Omega-Quick Step 15h53:37
2. Tom Boonen (BEL) - Omega-Quick Step +0:17
3. Jürgen Roelandts (BEL) - Lotto-Belisol +0:20
4. Ian Stannard (GBR) - Sky +0:37
5. Michael Mørkøv (DEN) - Tinkoff-Saxo +0:48
6. Marcel Sieberg (GER) - Lotto-Belisol +0:56
7. G. van Keirsbulck (BEL) - Omega-Quick Step +0:57
8. Stijn Vandenbergh (BEL) - Omega-Quick Step +1:05
9. Andrew Fenn (GBR) - Omega-Quick Step +1:18
10. André Greipel (GER) - Lotto Belisol +1:23
11. Karsten Kroon (NED) - Tinkoff-Saxo +1:31
12. Nikolas Maes (BEL) - Omega-Quick Step +1:32
13. Philippe Gilbert (BEL) - BMC +1:33
14. Gert Steegmans (BEL) - Omega-Quick Step +1:35
15. Arnaud Demare (FRA) - FDJ.fr +1:43
16. Michael Schär (SUI) - BMC +1:46
17. Lars Ytting Bak (DEN) - Lotto-Belisol +1:54
18. Jacopo Guarnieri (ITA) - Astana +1:59
19. Alan Marangoni (ITA) - Cannondale +1:59
20. Aidis Kruopis (LTU) - Orica-Greenedge +2:01
...
Punktewertung: Tom Boonen
Jungprofi-Wertung: Guillaume van Keirsbulck
Teamwertung: Omega Pharma-Quick Step

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.letour.fr/indexTQA_us.html
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com
Fotos des Vorjahres auf cyclingnews.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Cavendish)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2014 / Katar-Rundfahrt 2014