Katar-Rundfahrt 2010

(QAT/2.1) - Siegerliste der Katar-Rundfahrt

Et. Start             Ziel                km   Etappensieger       Leader
1. West Bay Lagoon West Bay Lagoon 8** Team Sky Edvald Hagen
2. Camel Race Track Qatar Foundation 147 Gert Steurs Wouter Mol
3. Dukhan Mesaieed 136 Tom Boonen Wouter Mol
4. The Pearl Al Khor Corniche 147 Francesco Chicchi Wouter Mol
5. Lusail Madinat Al Shamal 142 Tom Boonen Wouter Mol
6. Al Wakra Doha Corniche 123 Francesco Chicchi Wouter Mol
**) Teamzeitfahren

Überraschungscoup für Wouter Mol
Die Katar-Rundfahrt ist eigentlich auf Gesamtsiege von Sprintern abonniert. 2010 entschied sich das Rennen jedoch schon auf der 2. Etappe zugunsten eines Ausreißerduos, das auch im Endklassement der Katar-Rundfahrt die ersten beiden Plätze belegte, nur in umgekehrter Reihenfolge: Wouter Mol (Vacansoleil) wurde Gesamtsieger vor Gert Steurs (Topsport-Vlaanderen). Dem mehrmaligen Rundfahrt-Gewinner Tom Boonen (Quick Step) blieb in der Endabrechnung der 3. Platz. Direkt dahinter beschlossen die beiden Deutschen Roger Kluge (Milram) und Marcus Burghardt (BMC) das Rennen.

Die Wüsten-Rundfahrt im Emirat Katar startete auch 2010 wieder mit einem kurzen Teamzeitfahren. Das neue britische Team Sky bewältigte den 8,2 Kilometer langen Kurs am schnellsten. Dahinter belegten die nächsten Plätze: Garmin mit 8 Sekunden Rückstand, Saxo Bank mit 13, HTC mit 18 und Quick Step mit 20. Mit einer drakonischen Zeitstrafe von über einer Minute wurde das ursprünglich zweitplatzierte Cervélo TestTeam belegt. Heinrich Haussler hatte seinen Kollegen Rasch geschoben, nach eigener Aussage, um ihn vor einer Windböe zu schützen. Da ahnte noch keiner, wie wichtig es sein würde, dass das Team Vacansoleil 11 Sekunden schneller war als Topsport Vlaandern.

Denn auf der 2. Etappe kam überraschend das für die Rundfahrt entscheidende Ausreißerduo durch. Der neue Gesamtführende hieß Wouter Mol (Vacansoleil), und er überließ Gert Steurs (Topsport Vlaanderen) den Tagessieg. Dritter wurde Roger Kluge, knapp gefolgt von einer ersten kleineren Gruppe mit Haussler, Gilbert, Hammond, Boonen, Hunt, Napolitano und Burghardt, die knapp 2 Minuten hinter dem Spitzenduo den Zielstrich überquerte. Die 3. Etappe gewann Tom Boonen (Quick Step) im Massensprint vor Haussler (Cervélo) und Cooke (Saxo Bank), die 4. Etappe Francesco Chicchi (Liquigas) vor Haussler und Haedo (Saxo Bank), die 5. Boonen vor Napolitano und Hagen (Sky) und die 6. Chicchi vor Tyler Farrar (Garmin) und Haedo.

7. bis 12. Februar
Endklassement Tour of Qatar 2010
1. Wouter Mol (NED) - Vacansoleil 15h55:17
2. Geert Steurs (BEL) - Topsport Vlaanderen +0:35
3. Tom Boonen (BEL) - Quick Step +1:45
4. Roger Kluge (GER) - Team Milram +1:59
5. Marcus Burghardt (GER) - BMC Racing +2:05
6. Danilo Napolitano (ITA) - Katusha +2:09
7. Philippe Gilbert (BEL) - Omega Pharma-Lotto +2:17
8. Francesco Chicchi (ITA) - Liquigas-Doimo +2:28
9. Heinrich Haussler (GER) - Cervélo +2:37
10. Stuart O'Grady (AUS) - Saxo Bank +2:40
...
Punktewertung: Heinrich Haussler
Jungprofiwertung: Roger Kluge
Teamwertung: Cervélo TestTeam

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.letour.fr/indexTQA_us.html
(provisorische) Startliste auf cyclingstartlists.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Boonen)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2010 / Katar-Rundfahrt 2010