Katar-Rundfahrt 2009

(QAT/2.1) - Siegerliste der Katar-Rundfahrt

Et. Start             Ziel                km   Etappensieger      Leader
1. Doha Doha 6** Garmin-Slipstream Bradley Wiggins
2. Khalifa Stadium Al Khor Corniche 134 Roger Hammond Roger Hammond
3. Al Zubarah Doha Golf Club 137 Tom Boonen Tom Boonen
4. Doha Old Souq Madinat Al Shamal 141 Mark Cavendish Tom Boonen
5. Camel Race Track Qatar Foundation 40 ------- neutralisiert -------
6. Sealine Beach Doha Corniche 121 Mark Cavendish Tom Boonen
**) Teamzeitfahren

Boonen wiederholt Gesamtsieg, Cervélo stark, Nolf †
Tom Boonen (Quick Step) verbuchte den Gesamtsieg bei der sechstägigen Katar-Rundfahrt. Die Plätze 2 bis 6 im Endklassement belegten Heinrich Haussler, Roger Hammond, Daniel Lloyd, Andreas Klier und Xavier Florencio - allesamt Fahrer des neuen Cervélo Test Teams! Für Boonen war es die Wiederholung des Vorjahressieges und der dritte Gesamtsieg insgesamt bei der Katar-Rundfahrt. Das Rennen bot überraschend wenige Massensprints (nur einen auf der letzten Etappe); stattdessen zersplitterte das Feld am zweiten, dritten und vierten Tag auf der Windkante. Die Katar-Rundfahrt 2009 wurde überschattet vom plötzlichen Herztod des Frederiek Nolf (Topsport Vlaanderen). Der 21-jährige Belgier starb in der Nacht zwischen 4. und 5. Etappe im Hotelbett.

Die Rundfahrt begann mit einem kurzen Teamzeitfahren, in dem Garmin-Slipstream eine Sekunde schneller war als Quick Step. Die 2. Etappe gewann Roger Hammond (Cervélo) als Solist mit einer Sekunde vor einer kleinen Gruppe mit Napolitano (Katusha), Haussler (Cervélo) und Boonen auf den Rängen 2, 3 und 4. Es platzierten sich vier weitere Cervélo-Profis unter den besten 13. Schon auf dem 15. Platz hatte ein erstes größeres Feld über zwei Minuten Rückstand. Auch die Etappen 3 und 4 wurden im Sprint einer kaum größeren Gruppe entschieden. Die 3. Etappe gewann Tom Boonen vor Napolitano und Roelandts (Silence-Lotto), einen Tag später war Mark Cavendish (Columbia) schneller als Haussler und Boonen. In der Nacht vor der 5. Etappe wurde Frederiek Nolf dann tot im Hotelzimmer aufgefunden, die Etappe daraufhin stark verkürzt und neutralisiert ausgetragen. Am Schlusstag setzte sich Mark Cavendish im ersten echten Massensprint der Katar-Rundfahrt 2009 vor Robert Förster (Milram) und Heinrich Haussler durch.

1. bis 6. Februar
Endklassement Tour of Qatar 2009
1. Tom Boonen (BEL) - Quick Step 12h55:25
2. Heinrich Haussler (GER) - Cervélo +0:08
3. Roger Hammond (GBR) - Cervélo +0:10
4. Daniel Lloyd (GBR) - Cervélo +0:25
5. Andreas Klier (GER) - Cervélo +0:27
6. Xavier Florencio (ESP) - Cervélo +0:28
7. Angelo Furlan (ITA) - Lampre-N.G.C. +1:07
8. Gabriel Rasch (NOR) - Cervélo +1:43
9. Mark Cavendish (GBR) - Columbia-Highroad +2:11
10. Tom Veelers (NED) - Skil-Shimano +2:35
...
11. Martin Reimer (GER) - Cervélo +2:35
12. Marcel Sieberg (GER) - Columbia-Highroad +2:43
13. Filippo Pozzato (ITA) - Katusha +2:56
87. Bradley Wiggins (GBR) - Garmin-Slipstream +27:44
- 134 Teilnehmer, davon 117 klassiert.
Punktewertung: Heinrich Haussler
Jungprofiwertung: Heinrich Haussler
Teamwertung: Cervélo

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.letour.fr/us/homepage_courseTQA.html
(provisorische) Startliste auf cyclingstartlists.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Boonen)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2009 / Katar-Rundfahrt 2009