Katalonien-Rundfahrt 2013

(ESP/WorldTour) - Siegerliste der Volta

Et. Start            Ziel            km   Etappensieger      Leader
1. Calella Calella 159 Gianni Meersman Gianni Meersman
2. Girona Banyoles 161 Gianni Meersman Gianni Meersman
3. Vidreres Vallter 2000 180 Nairo Quintana Alejandro Valverde
4. Llanars Port-Ainé 218 Daniel Martin Daniel Martin
5. Rialp Lleida 156 François Parisien Daniel Martin
6. Almacelles Valls 179 Simon Gerrans Daniel Martin
7. El Vendrell Barcelona 122 Thomas de Gendt Daniel Martin

Daniel Martin nutzt seine Chance
Die Katalonien-Rundfahrt 2013 wurde zur Beute von Daniel Martin (Garmin). Auf der 4. von 7 Etappen entließen die Rundfahrt-Favoriten den 26-jährigen Iren fahrlässigerweise in eine 23-köpfige frühe Spitzengruppe. Daniel Martin hielt bis zum Bergaufziel in Front durch, eroberte die Gesamtführung und gab diese nicht mehr her. Auf den 2. Platz des Endklassements fuhr Joaquin Rodriguez (Katusha) mit 17 Sekunden Rückstand auf Martin, auf den 3. Platz Michele Scarponi (Lampre).

Die 1. Etappe der Katalonien-Rundfahrt 2013 gewann Gianni Meersman (Omega) im Sprint einer 13-köpfigen Gruppe vor Agnoli (Astana) und Valverde (Movistar). Das Team Sky übte wie in den bisherigen Rennen der Saison seine kontrollierende Rolle ein. Dadurch riss auf der letzten Abfahrt eine Lücke, die sich bis zum Ende auf 28 Sekunden einpendelte. Den Sprung in die erste Gruppe schafften dazu Martin (Garmin), Wyss (BMC), Wiggins, Lopez, Cataldo (alle Sky), Gesink (Blanco), Rodriguez (Katusha), Scarponi, Niemec (beide Lampre) und Herrada (Movistar). Auch die 2. Etappe ging an Meersman, diesmal im Massensprint vor Ratto (Cannondale) und Lancaster (Orica) - und in Abwesenheit der gesamten Sprinterelite, die einen Bogen um die Katalonien-Rundfahrt 2013 machte.

An der schneegesäumten Straße zur Bergankunft der 3. Etappe zündete Wiggins an der Kilometermarke den Turbo. Ein knappes Dutzend konnte noch den Anschluss halten - und auf den letzten 200 Metern fuhr Nairo Quintana (Movistar) um 6 Sekunden davon, vor dem Teamkollegen und neuen Gesamtführenden Valverde sowie Joaquin Rodriguez und Wiggins. Pinot (FDJ) auf dem 5. Platz führte mit 9 Sekunden Rückstand Stetina (Garmin), Scarponi, Niemec und Uran (Sky) über die Linie, gefolgt von Pozzovivo (AG2R) mit bereits 21 Sekunden. Den Unterschied in der Gesamtwertung zwischen Valverde, Rodriguez (+6) und Wiggins (+10) machten die Bonussekunden: Für die ersten 3 Plätze gibt es auf allen Etappen der Katalonien-Rundfahrt 2013 - anders als zuletzt! - Zeitgutschriften: 10, 6, 4 Sekunden im Ziel, außerdem 3, 2, 1 Sekunden bei Zwischensprints.

Auf der 4. Etappe gewann Daniel Martin (Garmin) und schlüpfte ins Leadertrikot. Der Ire blieb am über 20 Kilometer langen Schlussanstieg als einziger aus der frühen Fluchtgruppe des Tages übrig. Van den Broeck (Lotto) und Gesink (Blanco) attackierten am Schlussberg relativ früh aus dem Hauptfeld heraus, in dem das Tempo von Sky kontrolliert wurde. Auf den letzten Kilometern wurden die beiden nur noch von Rodriguez und Quintana überholt, die 36 Sekunden hinter Martin ankamen. Van den Broeck verlor 47 Sekunden auf Martin, Gesink 51 und Wiggins 62. Der Gesamtführende Valverde schied etwa in der Etappenmitte nach einem Sturz in einer Abfahrt aus. Martin nahm in der Gesamtwertung 10 Sekunden Vorsprung auf Rodriguez, 32 auf Quintana und 36 auf Wiggins mit. Am Vortag hatte Daniel Martin - genauso wie van den Broeck und Gesink - 32 Sekunden auf Tagessieger Quintana eingebüßt. Dafür war Martin auf der 1. Etappe vorne vertreten.

Nach dem Abschied aus den Pyrenäen folgten Sprintentscheidungen: Die 5. Etappe endete zugunsten von François Parisien (Argos) vor Dumoulin (AG2R) und Poulhies (Cofidis). Bei der Massenankunft wurden wegen einiger Löcher Sekundenabstände notiert, so z.B. 3 Sekunden für Rodriguez und 9 für Quintana. Auf der 6. Etappe gewann Simon Gerrans (Orica) aus einem ersten Feld heraus vor Meersman und Dumoulin. Daniel Martin baute seine Gesamtführung durch Bonussekunden bei einem Zwischensprint um weitere 3 Sekunden aus. Den Sieg auf der 7. Etappe holte Thomas de Gendt (Vacansoleil) im 4er-Sprint vor Lopez (Sky), Kiserlovski (Astana) und Scarponi (Lampre). Letzterer enterte dadurch noch das Podium im Endklassement. Denn das Hauptfeld kam 21 Sekunden später an.

In der Katalonien-Rundfahrt 2013 standen 2 Bergankünfte in den Pyrenäen im Profil, und zwar zu den Skistationen Vallter 2000 und Port-Ainé. Die Port-Ainé-Ankunft musste im Vorjahr wegen Schneefalls kurzfristig gestrichen werden. Außerdem mit Hügelfinale endete die 7. Etappe am Montjuïc, dem Hausberg Barcelonas. Der Veranstalter verzichtete wie die letzten beiden Jahre auf ein Zeitfahren. Die Katalonien-Rundfahrt dauert 7 Tage und beginnt 2013 sofort einen Tag nach Mailand-San Remo.

Am Start der Katalonien-Rundfahrt 2013 standen die 19 ProTeams - dazu gingen Wildcards an Caja Rural (Spanien), Cofidis und Sojasun (beide Frankreich).

Mo 18. bis So 24. März
Endklassement Volta Ciclista a Catalunya 2013
1. Daniel Martin (IRL) - Garmin-Sharp 29h02:25
2. Joaquin Rodriguez (ESP) - Katusha +0:17
3. Michele Scarponi (ITA) - Lampre-Merida +0:34
4. Nairo Quintana (COL) - Movistar +0:45
5. Bradley Wiggins (GBR) - Sky +0:54
6. Robert Gesink (Ned) - Blanco +1:07
7. Przemyslaw Niemiec (POL) - Lampre-Merida +1:18
8. Thibaut Pinot (FRA) - FDJ +1:26
9. Jurgen v. d. Broeck (Bel) - Lotto-Belisol +1:28
10. Thomas Danielson (USA) - Garmin-Sharp +1:41
11. Jakob Fuglsang (DEN) - Astana +1:58
12. Steve Morabito (SUI) - BMC +2:09
13. Mikel Nieve (ESP) - Euskaltel-Euskadi +2:42
14. Jegor Silin (RUS) - Astana +2:51
15. Igor Anton (ESP) - Euskaltel-Euskadi +2:52
16. Daniel Navarro (ESP) - Cofidis +2:52
17. Tiago Machado (POR) - Radioshack-Leopard +3:01
18. Cameron Wurf (AUS) - Cannondale +3:20
19. Daniel Moreno (ESP) - Katusha +3:24
20. Giampaolo Caruso (ITA) - Katusha +3:26
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.voltacatalunya.cat/
Profile der Bergankünfte auf salite.ch: Vallter 2000 - Port Ainé
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com
Fotos des Vorjahres auf cyclingnews.com

Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Albasini)
Etappenplan & Ergebnis vor 2 Jahren (Sieger Scarponi)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2013 / Katalonien-Rundfahrt 2013