Kalifornien-Rundfahrt 2017

(USA/2.UWT neu) - Siegerliste Kalifornien-Rundfahrt

Et. Startort        Zielort         km   Etappensieger    Leader
1. Sacramento Sacramento 168 Marcel Kittel Marcel Kittel
2. Modesto San Jose 143 Rafal Majka Rafal Majka
3. Pismo Beach Morro Bay 183 Peter Sagan Rafal Majka
4. Santa Barbara Santa Clarita 162 Evan Huffman Rafal Majka
5. Ontario Mount Baldy 126 Andrew Talansky Rafal Majka
6. Big Bear Lake Big Bear Lake 24* Jonathan Dibben George Bennett
7. Mountain High Pasadena 124 Evan Huffman George Bennett
*) Einzelzeitfahren

Bennett Gesamtsieger vor Majka

George Bennett (LottoNL) gewann die Kalifornien-Rundfahrt 2017. Der 27-jährige Neuseeländer lag nach 7 Tagen 35 Sekunden vor Rafal Majka (Bora) und 36 vor Andrew Talansky (Cannondale).

Die Kalifornien-Rundfahrt war 2017 eines von 10 Rennen, das in die WorldTour aufstieg. Die Top-Serie des Straßen-Radsports wurde dadurch weiter verwässert. Von den 18 WorldTour-Teams fehlten dann auch gleich 7. Insgesamt standen nur 16 Teams in Kalifornien am Start. Wildcards erhielten Cofidis, Novo Nordisk, Unitedhealthcare sowie die Drittdivisionäre Jelly Belly und Rally. Der Effekt der «Aufwertung»: Weniger hungrige Drittdivisionäre aus den USA, mehr (aber längst nicht alle) WorldTour-Teams mit der 3. Garnitur und eine relativ schwache Besetzung in Sachen Klassementfahrer.

Auf der anderen Seite dauerte die Kalifornien-Rundfahrt 2017 einen Tag kürzer als bisher, und zwar 7 Tage von Sonntag bis Samstag anstatt bisher 8 Tage von Sonntag bis Sonntag. Die entscheidenden Etappen für die Gesamtwertung waren 2017 die Bergankunft am Mount Baldy am 5. und das flache Einzelzeitfahren am Big Bear Lake am 6. Renntag sein. Mehrere Berge wies außerdem die Schlussphase der 2. Etappe auf, die bergan in San José endete. Wie gewohnt fand parallel zur Kalifornien-Rundfahrt der Giro d'Italia statt.

Die 1. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt 2017 gewann Marcel Kittel (Quick Step) im Massensprint vor Peter Sagan (Bora) und Elia Viviani (Sky).

Auf der 2. Etappe setzte sich Rafal Majka vor George Bennett durch. Das Bergaufziel erreichten die beiden 7 Sekunden vor Ian Boswell (Sky) und Lachlan Morton (Dimension Data). Schon 37 Sekunden Rückstand hatte die Gruppe ab dem 5. Platz mit Gesink (LottoNL), Bookwalter (BMC), Geoghegan Hart (Sky), Oomen (Sunweb), Mas (Quick Step), Talansky, Schachmann (Quick Step) und Laengen (UAE). Majka, Boswell und Morton waren der entscheidenden Attacke des Tages von Bennett gefolgt.

Peter Sagan war im Bergaufsprint der 3. Etappe erfolgreich, obwohl der Weltmeister von sehr weit hinten startete. Auf dem 2. Platz landete Rick Zabel (BMC), der eigentlich den Sprint für Alexander Kristoff anziehen sollte. Kristoff landete aber nur auf dem 4. Platz hinter Simone Consonni (UAE).

Auf der 4. Etappe kamen 5 Außenseiter um 13 Sekunden durch. Evan Huffman (Rally) gewann vor seinem Teamkollegen Rob Britton sowie Hofstede (Sunweb), Le Turnier (Cofidis) und Manion (Unitedhealthcare).

Die Bergankunft am Mount Baldy entschied Andrew Talansky für sich. Zeitgleich mit ihm auf der 5. Etappe war Majka und auf dem 3. Platz 2 Sekunden zurück Bennett. Mit weiteren Sekundenabständen folgten Boswell und Bookwalter. Für Talanskys Team war es der erste Sieg bei einem WorldTour-Rennen seit über 2 Jahren, und das auch nur wegen der diesjährigen Aufwertung der Kalifornien-Rundfahrt. Im Zielsprint kam Talansky besser in die und aus der letzten Kurve als Majka. Im Trio mit Bennett hatten sie die Schlussphase der 5. Etappe angeführt, während Stehaufmännchen Boswell immer wieder Kontakt herstellte und erneut zurückfiel.

Ins Einzelzeitfahen nahm Majka 6 Sekunden Vorsprung gegen Bennett und 25 gegen Boswell mit. Talansky und Morton lagen 44 und 49 Sekunden hinterm Gelben Trikot.

Die 6. Etappe, das Einzelzeitfahren über 24 Kilometer, gewann dann der in der Gesamtwertung bedeutungslose Jonathan Dibben (Sky). Auf den nächsten Plätzen blieben Bookwalter, Talansky und Bennett 7, 16 und 18 Sekunden hinter Dibbens Zeit zurück. Majka und Boswell verloren je 59 Sekunden auf den Tagessieger und Morton fast 2 Minuten. So schlüpfte Bennett klar ins Gelbe Trikot vor Majka und Talansky.

Zum Abschluss gewann Evan Huffman die 7. Etappe, wie er es schon auf der 4. Etappe tat: Im Sprint der Ausreißer vor David Lopez (Sky), Nicolas Edet (Cofidis), Lachlan Morton und Rob Britton. Wie schon 3 Tage zuvor führte Sagan das Hauptfeld für den 6. Platz ins Ziel.

So 14. bis Sa 20. Mai
Endklassement Amgen Tour of California 2017
1. George Bennett (NZL) - LottoNL-Jumbo 22:54:38
2. Rafal Majka (POL) - Bora-Hansgrohe +0:35
3. Andrew Talansky (USA) - Cannondale-Drapac +0:36
4. Brent Bookwalter (USA) - BMC +0:45
5. Ian Boswell (USA) - Sky +1:00
6. Vegard Stake Laengen (NOR) - UAE-Emirates +1:54
7. Lachlan Morton (AUS) - Dimension Data +1:55
8. Tao Geoghegan Hart (GBR) - Sky +2:12
9. Sam Oomen (NED) - Sunweb +2:15
10. Haimar Zubeldia (USA) - Trek-Segafredo +3:14
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2017 / Kalifornien-Rundfahrt 2017