Kalifornien-Rundfahrt 2016

(USA/2.HC) - Siegerliste Kalifornien-Rundfahrt

Et. Startort        Zielort                km   Etappensieger       Leader
1. San Diego San Diego 171 Peter Sagan Peter Sagan
2. South Pasadena Santa Clarita 148 Ben King Ben King
3. Thousand Oaks Santa Barbara County 168 Julian Alaphilippe Julian Alaphilippe
4. Morro Bay Laguna Seca 215 Peter Sagan Julian Alaphilippe
5. Lodi South Lake Tahoe 213 Tom Skujins Julian Alaphilippe
6. Folsom Folsom 20* Rohan Dennis Julian Alaphilippe
7. Santa Rosa Santa Rosa 176 Alexander Kristoff Julian Alaphilippe
8. Sacramento Sacramento 150 Mark Cavendish Julian Alpahilippe
*) Einzelzeitfahren

Diesmal aber Alaphilippe

Die Kalifornien-Rundfahrt 2016 gewann Julian Alaphilippe (Etixx). Der 23-jährige Franzose verwies Rohan Dennis und Brent Bookwalter (beide BMC) mit 21 und 43 Sekunden Vorsprung auf die Plätze. Im Vorjahr hatte Alaphilippe die Gesamtführung noch am letzten Tag wegen einer Zeitgutschrift an Peter Sagan (Tinkoff) verloren. Der Weltmeister spielte jedoch 2016 in der Gesamtwertung keine Rolle, verlegte sich auf Etappensiege und die Punktewertung.

Die 8-tägige Kalifornien-Rundfahrt führte 2016 von Süd nach Nord, was im 11. Jahr des Rennens nach 2013 erst zum 2. Mal der Fall war. Bergaufziele gab es auf der 3. Etappe im Santa Barbara County und auf der 5. Etappe in South Lake Tahoe. Am Lake Tahoe musste vor 4 Jahren eine Etappe bei der Kalifornien-Rundfahrt wegen Schneefalls abgesagt werden. Für die Gesamtwertung gab neben der 3. Etappe vor allem das Einzelzeitfahren der 6. Etappe einen Ausschlag. Alaphilippe konnte die Führung dort jedoch nicht mehr streitig gemacht werden.

Die 1. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt gewann Peter Sagan im Massensprint. Kurz vor der Linie übertrumpfte er Wouter Wippert (Cannondale) und Dylan Groenewegen (LottoNL).

Auf der 2. Etappe war Ben King (Cannondale) im Zweiersprint erfolgreich vor Evan Huffmann (Rally) und schlüpfte ins Gelbe Trikot. Denn das Duo rettete 8 Sekunden vorm Hauptfeld, das von Alexander Kristoff (Katusha) vor Sagan ins Ziel geführt wurde. Ursprünglich gehörten der Flucht um King und Huffmann auch William Barta (Axeon) und Sindre Lunke (Giant) an.

Die 3. Etappe mit Bergankunft an der Gibraltar Road gewann Julian Alaphilippe mit 15 Sekunden vor Peter Stetina (Trek), 25 vor George Bennett (LottoNL), 27 vor Brent Bookwalter, 30 vor Neilson Powless (Axeon), 33 vor Laurens ten Dam (Giant), 35 vor Lachlan Morton (Jelly Belly) und je 48 vor Rohan Dennis und Samuel Sanchez (BMC). Alaphilippe spang kurz vorm Ziel vor zu Stetina und sprintete diesem spielerisch davon.

Peter Sagan holte dann einen weiteren Sieg auf der 4. Etappe. Auf der bergigen Motorsportrennstrecke von Laguna Seca setzte sich Sagan im Sprint einer größeren Gruppe vor Greg van Avermaet (BMC) und Nathan Haas (Dimension Data) durch.

Beim Bergaufziel am South Tahoe Lake kamen auf der 5. Etappe 4 der frühen Ausreißer vor der Gruppe der Klassementbesten durch. Tom Skujins (Cannondale) besiegte im Dreiersprint Adam de Vos (Rally) und Xabier Zandio (Sky), gefolgt vom Solisten Jasper Stuyven (Trek). Die Gruppe um Alaphilippe erreichte 43 Sekunden hinterm Sieger das Ziel.

Im 20,3 Kilometer langen Einzelzeitfahren der 6. Etappe gab es einen Favoritensieg durch Rohan Dennis. In 24:26 Minuten gewann er mit 17 Sekunden vor Talansky (Cannondale) und 20 vor Phinney (BMC). Mit 45 Sekunden Zeitverlust belegte Alaphilippe den 8. Platz und verteidigt damit die Gesamtführung 16 Sekunden vor Dennis. Auf den 3. Platz insgesamt verbesserte sich Bookwalter durch einen 5. Platz gegen die Uhr. Stetina und Bennett verloren um die 2 Minuten und fielen von den Podestplätzen ordentlich zurück.

Die 7. Etappe gewann Alexander Kristoff im Sprint eines ersten Feldes knapp vor Peter Sagan und Danny van Poppel (Sky). Die hauptsächliche Aufmerksamkeit gehörte trotz des 2. Platzes einmal mehr Sagan, weil er zuvor aus einer Ausreißergruppe heraus eine Soloflucht absolvierte und, als er eingeholt war, trotzdem fast noch Kristoff im Sprint schlug.

Im Massensprint ging schließlich die 8. Etappe an Mark Cavendish (Dimension Data). Auf dem 2. und 3. Platz landete Sagan und Kristoff.

So 15. bis So 22. Mai
Endklassement Amgen Tour of California 2016
1. Julian Alaphilippe (FRA) - Etixx-Quick Step 31:47:50
2. Rohan Dennis (AUS) - BMC +0:21
3. Brent Bookwalter (USA) - BMC +0:43
4. Andrew Talansky (USA) - Cannondale +0:52
5. Lawson Craddock (USA) - Cannondale +1:22
6. Samuel Sanchez (ESP) - BMC +1:22
7. George Bennett (NZL) - LottoNL-Jumbo +1:50
8. Jurgen v. d. Broeck (BEL) - Katusha +1:53
9. Neilson Powless (USA) - Axeon-Hagens Berman +1:57
10. Laurens ten Dam (NED) - Giant-Alpecin +2:13
11. Rob Britton (CAN) - Rally Cycling +2:46
12. Tao Geoghegan-Hart (GBR) - Axeon Hagens Berman +3:00
13. Ruben Guerreiro (POR) - Axeon Hagens Berman +3:22
14. Javier Megias (ESP) - Novo Nordisk +3:53
15. Robin Carpenter (USA) - Holowesko-Citadel +5:03
16. Daniel Teklehaimanot (ERI) - Dimension Data +5:11
17. Rob Squire (USA) - Holowesko-Citadel +6:05
18. Janez Brajkovic (SLO) - Unitedhealthcare +6:46
19. John Hornbeck (USA) - Holowesko-Citadel +7:07
20. Peter Stetina (USA) - Trek-Segafredo +7:17
...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2016 / Kalifornien-Rundfahrt 2016