Kalifornien-Rundfahrt 2014

(USA/2.HC) - Siegerliste der Kalifornien-Rundfahrt

Et. Start           Ziel                km   Etappensieger    Leader
1. Sacramento Sacramento 193 Mark Cavendish Mark Cavendish
2. Folsom Folsom 20* Bradley Wiggins Bradley Wiggins
3. San Jose Mount Diablo 175 Rohan Dennis Bradley Wiggins
4. Monterey Cambria 165 Will Routley Bradley Wiggins
5. Pismo Beach Santa Barbara 174 Taylor Phinney Bradley Wiggins
6. Santa Clarita Mountain High 152 Johan Chaves Bradley Wiggins
7. Santa Clarita Pasadena 143 Peter Sagan Bradley Wiggins
8. Thousand Oaks Thousand Oaks 134 Mark Cavendish Bradely Wiggins
*) Einzelzeitfahren

Wiggins verteidigt Gelb nach Zeitfahrsieg
Bradley Wiggins (Sky) holte den Gesamtsieg bei der 8-tägigen Kalifornien-Rundfahrt 2014. Nach seinem deutlichen Zeitfahrsieg bereits auf der 2. Etappe fuhr er das Gelbe Trikot danach souverän nach Hause. Auch Rohan Dennis (Garmin) behielt seinen Platz aus dem Einzelzeitfahren, überraschte danach sogar mit einem Etappensieg bei einer Bergankunft. Auf den 3. Platz im Endklassement schob sich noch Lawson Craddock (Giant) vor.

Bei der Kalifornien-Rundfahrt 2014 wurden bereits am 2. von 8 Renntagen mit einem frühen Einzelzeitfahren die Weichen gestellt. Wie bei den ersten 7 Ausgaben verlief die 9. Austragung der Kalifornien-Rundfahrt wieder grob in Nord-Süd-Richtung, nachdem dies im Vorjahr erstmals umgekehrt war. 2014 folgte einen Tag nach dem Zeitfahren die aus dem Vorjahr bekannte Bergankunft am Mount Diablo im gleichnamigen State Park. Eine neue Bergankunft wurde auf der 6. Etappe erreicht: Dann ging es in den Skiort Mountain High in den San Gabriel Mountains nördlich von Los Angeles.

Die 1. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt 2014 gewann Mark Cavendish (Omega) im Massensprint um Reifenbreite vor John Degenkolb (Giant). Den Sprint hatte zuvor Degenkolb von seinem Zug angefahren bekommen. Auf den 3. Platz fuhr Moreno Hofland (Belkin) vor Peter Sagan (Cannondale).

Das 20,1 Kilometer lange Einzelzeitfahren der 2. Etappe absolvierte Bradley Wiggins in 23:18 Minuten am schnellsten. Er benötigte damit satte 44 Sekunden weniger als Rohan Dennis auf dem 2. und 55 weniger als Taylor Phinney (BMC) auf dem 3. Platz. Das Netapp-Duo Machado/König verlor 1:19 und 1:42 Minuten, das Giant-Duo Haga/Craddock 1:25 und 1:33 Minuten. Weitere Rundfahrt-Favoriten wie Busche (Trek), Adam Yates (Orica), ten Dam (Belkin), Danielson (Garmin), Carter Jones (Optum) oder Acevedo (Garmin) ließen schon über 2 Minuten liegen.

Auf der 3. Etappe fuhr Bradley Wiggins den halben Schlussanstieg am Mount Diablo von vorne, als all seine Helfer verbraucht waren. Er würgte mit seinem Tempo alle Ausreißversuche ab bis zum Schlusskilometer. Dort allerdings zog zuerst Adam Yates mit einem herzhaften Antritt an Wiggins vorbei - aber zu früh. Stattdessen stürmte der Vortageszweite Rohan Dennis zum Etappensieg 6 Sekunden vor Tiago Machado und 8 vor Lawson Craddock. Yates verlor noch 11 Sekunden. Wiggins auf dem 9. Platz büßte 20 Sekunden ein, womit sich sein Vorsprung vor Dennis in der Gesamtwertung knapp halbierte. Zwischen Yates und Wiggins erreichten Acevedo, Jones, Stetina (BMC) und Chaves (Orica) das Ziel.

Die 4. Etappe machte eine 6-köpfige Ausreißergruppe mit im Klassement abgeschlagenen Fahrern unter sich aus. Es gewann Will Routley (Optum) vor Gregory Daniel (Bissell) und Kevin de Masmaeker (Novo Nordisk). Das Nachsehen blieb Chris Jones (Unitedhealthcare), Matt Cooke (Jamis) und Jonathan Clarke (Unitedhealthcare). Etwas mehr als eine Minute später kam das Hauptfeld mit Cavendish an der Spitze vor Sagan an. Im Hauptfeld wurde ein Loch gewertet, wodurch Wiggins seinen Vorsprung vor allen anderen Klassementfahrer um 4 Sekunden ausbaute.

Tayler Phinney gewann die 5. Etappe nach einem über 20 Kilometer langen Solo, das er in der Abfahrt hinter dem letzten Anstieg einleitete. Sagans Team Cannondale sorgte bergauf für eine Auslese unter den Sprintern, was dann aber bei Phinneys Vorstoß nicht mehr im Bilde. So sprintete Sagan lediglich für den 2. Platz vor Matthews Goss (Orica) und 12 Sekunden hinter Phinney.

Auf der 6. Etappe kam Johan Esteban Chaves (Orica) aus der frühen Fluchtgruppe des Tages bis ins Ziel nach Mountain High durch. Auch de la Cruz (Netapp) und Danielson retteten sich noch aus dem ursprünglichen Spitzensextett vor den stärksten Klassementfahrern. Adam Yates überfuhr 53 Sekunden hinter Chaves die Ziellinie - mit Wiggins an seinem Hinterrad. Stetina und Dennis folgten 2 Sekunden später. Wiggins verteidigte das Gelbe Trikot somit souverän. Lawson Craddock kam in Mountain High auf dem 10. Platz an, 23 Sekunden hinter Yates und Wiggins. Cradock verdrängte Machado trotzdem vom 3. Platz der Gesamtwertung, weil dieser noch eine halbe Minute länger unterwegs war.

Die 7. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt gewann Peter Sagan deutlich vor Thor Hushovd (BMC) und Danny van Poppel (Trek). Degenkolb belegte den 5. Platz hinter Dempster (Netapp). Cavendish gehörte nicht dem ersten Feld an.

Beim Zieleinlauf der abschließenden 8. Etappe jubelte Mark Cavendish fast zu früh. Denn von hinten kam Degenkolb noch bis auf wenige Zentimeter heran, hatte aber letztlich wie zum Auftakt das Nachsehen. Sagan blieb der 3. Platz, obwohl er den Sprint vor Degenkolb eröffnete. Cavendish wurde wie tags zuvor am Berg abgehängt, kämpfte sich aber diesmal wieder ins Vorderfeld zurück.

So 11. Mai bis So 18. Mai
Endklassement Amgen Tour of California 2014
1. Bradley Wiggins (GBr) - Sky 28h22:05
2. Rohan Dennis (Aus) - Garmin-Sharp +0:30
3. Lawson Craddock (USA) - Giant-Shimano +1:48
4. Tiago Machado (Por) - Netapp-Endura +2:02
5. Adam Yates (GBr) - Orica-Greenedge +2:14
6. Peter Stetina (USA) - BMC +2:30
7. Johan Esteban Chaves (Col) - Orica-Greenedge +2:39
8. Laurens ten Dam (Ned) - Belkin +3:01
9. Javier Acevedo (Col) - Garmin-Sharp +3:05
10. David de la Cruz (Spa) - Netapp-Endura +3:06
...

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://www.amgentourofcalifornia.com/
    - Landkarte (PDF)
    - Profile: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com
Fotos des Vorjahres auf cyclingnews.com

Etappenplan & Ergebnis vor 2 Jahren (Sieger van Garderen)
Etappenplan & Ergebnis des Vorjahres (Sieger Gesink)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2014 / Kalifornien-Rundfahrt 2014