Isaac Galvez (ESP)

Der spanische Radprofi Isaac Galvez starb im November 2006 beim Sechstagerennen in Gent. In der fünften Nacht des traditionsreichen belgischen Bahnrennens kollidierte Galvez mit dem Belgier Dimitri de Fauw und stürzte in die Ballustrade. Galvez war sofort bewusstlos und erlag seinen Kopfverletzungen auf dem Weg ins Krankenhaus. Nur wenige Wochen vor seinem tödlichen Unfall hatte der 31-jährige Spanier geheiratet. Das Genter Sechstagerennen wurde nach der Tragödie sofort abgebrochen.

Seine Profi-Laufbahn auf der Straße begann Isaac Galvez im Jahr 2000 beim Team Kelme-Costa Blanca, für das er bis 2003 fuhr. Gleich im ersten Profijahr gelang ihm sein erster Sieg bei der Clasica de Almeria. Nach 2003 war Galvez beim Team Illes Balears-Banesto bzw. Balears-Caisse d'Epargne unter Vertrag. 2005 und 2006 bestritt er für dieses Team zweimal die Tour de France, musste aber beide Male vorzeitig aussteigen. Auf der 4. Etappe der Tour de France 2006 belegte Galvez den 2. Rang hinter Robbie McEwen. Seine erste große Rundfahrt bestritt Isaac Galvez beim Giro d'Italia 2003. Dort erlangte er auf der 11. Etappe Aufmerksamkeit, als er den Sturz und damit das Giro-Aus des Weltmeisters Mario Cipollini verursachte. Zuvor wurde Galvez auf der 6. Etappe nur von Alessandro Petacchi geschlagen. Einen weiteren zweiten Tagesrang verbuchte Galvez beim Giro 2005 hinter McEwen. Insgesamt erreichte Isaac Galvez zwölf Profisiege auf der Straße - davon allein fünf bei der Mallorca-Rundfahrt. Galvez hatte immer dann Siegchancen, wenn es zu einem Massensprint kam.

Seine größten Erfolge feierte Isaac Galvez indes auf der Bahn. 1999 und 2006 wurde Galvez zusammen mit seinem Partner Juan Llaneras Weltmeister im Madison, zudem im Jahr 2000 und 2001 Vizeweltmeister in der gleichen Disziplin. Madison ist ein Zweiermannschaftsrennen, bei dem zwei Fahrer einer Mannschaft abwechselnd um Punkte und Rundengewinne fahren. Die meisten Sechstagerennen sind ein sechs Tage langes Madison-Rennen. Es versteht sich somit von selbst, dass Galvez eine große Erfahrung bei Sechstagerennen vorweisen konnte. Auch bei seinem Todesrennen in Gent war Galvez gemeinsam mit Juan Llaneras unterwegs. Das Paar belegte zum Zeitpunkt des Unfalls den 2. Platz hinter dem belgisch-deutschen Duo Keisse/Bartko.

Die wichtigsten Profi-Siege und Galvez' Teams:

2000 - Kelme-Costa Blanca
Clasica de Almeria

2001 - Kelme-Costa Blanca
2. Etappe GP Internacional
2. Etappe Volta ao Alentejo

2002 - Kelme-Costa Blanca
Trofeo Mallorca (1. Etappe Mallorca-Rdf)

2003 - Kelme-Costa Blanca
Trofeo Mallorca (1. Etappe Mallorca-Rdf)
Trofeo Alcudia (4. Etappe Mallorca-Rdf)

2004 - Illes Balears-Banesto
3. Etappe Katalanische Woche
7. Etappe Katalonien-Rundfahrt

2005 - Illes Balears-Caisse d'Epargne
1. Etappe Critérium International

2006 - Caisse d'Epargne-Illes Balears
Trofeo Mallorca (1. Etappe Mallorca-Rdf)
Trofeo Alcudio (2. Etappe Mallorca-Rdf)
5. Etappe Vier Tage von Dünkirchen

Galvez bei der Tour de France
2005  -. für Illes Balears-Caisse d'Epargne
2006  -. für Caisse d'Epargne-Illes Balears

Galvez-Seiten im www:
www.trap-friis.dk/cykling/spain.Galvez.htm
Fotos auf cyclingnews.com

Spanien

Isaac Gálvez Lopez
* 20.05.1975 in Vilanova i la Geltru
† 26.11.2006 in Gent (BEL)

Stand: 26.11.2006

Radsport-Seite.de, Homepage / Fahrer-Portraits und -Palmarès / Ex-Profis / Isaac Galvez