Rund um den Henninger Turm 2006

(GER/1.HC) - Siegerliste Henninger-Rennen

Garzelli siegt am Henninger Turm hauchdünn vor Ciolek
Der Italiener Stefano Garzelli (Liquigas) gewann am Maifeiertag in Frankfurt die 45. Auflage Rund um den Henninger Turm im Massensprint. Gerald Ciolek (Wiesenhof-Akud) verpasste dahinter nur ganz knapp seinen zweiten Sensationserfolg nach dem Gewinn des Deutschen Meistertitels im Vorjahr. Dritter wurde Danilo Hondo (Team Lamonta) vor Erik Zabel (Team Milram). Auf der ansteigenden Zielgeraden an der Darmstädter Landstraße hatte der 32-jährige Garzelli zunächst am Hinterrad von Alessandro Petacchi gesessen, der eigentlich den Sprint für seinen Teamkollegen Zabel lancieren sollte.

Zabel wählte jedoch das Hinterrad von Hondo. Als Hondo an Garzelli vorbeistechen wollte, baute Garzelli im Zickzack erst links Hondo an der Bande ein, um danach rechts den stark aufkommenden Ciolek abzudrängen. Wäre die Zielgerade nur wenige Meter länger gewesen, dann hätte der erst 19-jährige Ciolek den Altmeister Stefano Garzelli wohl noch überholt. So oder so bewies Ciolek, dass sein Meistertitel von Mannheim keine Eintagsfliege war und ihm eine vermutlich große Sprinterzukunft bevorsteht. Für Garzelli, den Giro-d'Italia-Sieger von 2000, war es der erste Saisonsieg.

Die beiden großen deutschen Rennställe Gerolsteiner und T-Mobile gingen beim wichtigsten heimischen Frühjahrsklassiker leer aus. Stefan Schumacher wurde für Gerolsteiner Sechster und André Korff für T-Mobile Elfter. Beiden Teams wurde zum Verhängnis, dass sie keinen konkurrenzfähigen Mann für den ansteigenden Massensprint am Start hatten. Allerdings fehlte auch nicht viel für den Hessen Patrik Sinkewitz (T-Mobile), der zusammen mit seinem Mitausreißer Jens Voigt (Team CSC) erst auf den letzten zwei Kilometern vom Hauptfeld gestellt wurde. Sinkewitz und Voigt hatten sich nach 75 von 190,2 Kilometern zusammen mit weiteren Fahrern abgesetzt. Auf einer zweimal zu durchfahrenden Taunus-Schleife hängten die beiden sämtliche Mitstreiter nach und nach ab. Sinkewitz' Teamkollege Steffen Wesemann verlor wegen eines Reifenschadens als Letzter den Anschluss an das Spitzenduo.

1. Mai 2006
Ergebnis der 45. Auflage Rund um den Henninger Turm (190,2km)
1. Stefano Garzelli (ITA) - Liquigas 4h34:20
2. Gerald Ciolek (GER) - Wiesenhof-Akud
3. Danilo Hondo (GER) - Team Lamonta
4. Erik Zabel (GER) - Team Milram
5. Björn Leukemans (BEL) - Davitamon-Lotto
6. Stefan Schumacher (GER) - Gerolsteiner
7. Luca Ascani (ITA) - Naturino
8. Davide Rebellin (ITA) - Gerolsteiner
9. Alexander Kolobnew (RUS) - Rabobank
10. Ricardo Serrano (ESP) - Kaiku
11. André Korff (GER) - T-Mobile Team
12. Jens Renders (BEL) - Chocolade Jacques
13. Matej Mugerli (SLO) - Liquigas
14. Björn Glasner (GER) - Team Lamonta
15. Steve Morabito (SUI) - Phonak
16. Maarten Wijnants (BEL) - Chocolade Jacques
17. Stefan Rucker (AUT) - Elk Haus
18. Gerhard Trampusch (AUT) - Wiesenhof-Akud
19. Marco Serpellini (ITA) - Unibet.com
20. Marc de Maar (NED) - Rabobank
...

nach oben

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2006 / Rund um den Henninger Turm 2006