E3 Harelbeke 2014

(BEL/WorldTour) - Siegerliste E3-Preis

Sagan Sieger aus Quartett
Peter Sagan (Cannondale) gewann den E3-Preis in Harelbeke und damit sein erstes Eintagesrennen in der Saison 2014. Der 24-jährige Slowake setzte sich im Vierersprint standesgemäß vor Niki Terpstra (Omega), Geraint Thomas (Sky) und Stijn Vandenbergh (Omega) durch. Sep Vanmarcke (Belkin) und Tony Gallopin (Lotto) belegten leicht abgesetzt vor der ersten größeren Verfolgergruppe den 5. und 6. Platz.

Nach mehreren Stürzen zerbrach das Feld 40 Kilometer vor dem Ziel endültig in seine Einzelteile, und Fabian Cancellara (Trek) geriet ins Hintertreffen. 32 Kilometer vor dem Ziel schlossen Sagan, Thomas, Terpstra, Vandenbergh und John Degenkolb (Giant) nach Verschärfung am Oude Kwaremont auf zu de Vreese (Wanty), Cousin (Europcar) und Senechal (Cofidis), den 3 verbliebenen Ausreißern des Tages. Hinter dem vorletzten Berg, Karnemelkbeekstraat, zogen nach einer Attacke Sagans nur noch Vandenbergh, Terpstra und Thomas mit, dies gut 25 Kilometer vor dem Ende.

Cancellara hatte nach seiner Aufholjagd inzwischen die erste Verfolgergruppe erreicht. Deren Rückstand auf das Spitzenquartett stieg von anfänglich beständig um die 20 Sekunden auf fast eine Minute etwa an der 15-Kilometer-Marke, fiel dann noch einmal auf gut eine halbe Minute, ehe die Uneinigkeit unter den Verfolgern das Durchkommen des Spitzenquartetts besiegelte.

7 Kilometer vor dem Ziel begann das Omega-Duo mit den Attacken gegen den übermächtigen Sagan, zuerst Terpstra, dann Vandenbergh. Sagan und dann Thomas parierten. Mehrere weitere Attacken von Vandenbergh verpufften schon im Ansatz. Thomas eröffnete den Sprint, Sagan überholte ihn schnell und deutlich, Terpstra erst auf den letzten Metern.

Die Anzahl der Hellingen wurde fürs Rennen E3 Harelbeke 2014 von 13 auf 17 erhöht, wobei die Abfolge der letzten 5 Anstiege ungefähr gleich blieb: Kapelberg - Paterberg - Oude Kwaremont - dann Karnemelkbeekstraat anstatt Knokteberg - und zuletzt der Tiegemberg 15,6 Kilometer vor dem Ziel in Harelbeke.

E3 Harelbeke war 2014 zum 3. Mal Bestandteil der WorldTour-Serie, so dass alle 18 WorldTour-Teams startberechtigt bzw. -verpflichtet waren. Zusätzlich wurden 7 Wildcards verteilt an: Androni, Cofidis, IAM, MTN, Topsport Vlaanderen, Unitedhealthcare und Wanty

Fr 28. März 2014
Ergebnis der 57. Auflage E3 Harelbeke (213km)
1. Peter Sagan (SVK) - Cannondale 4h56:31
2. Niki Terpstra (NED) - Omega-Quick Step alle
3. Geraint Thomas (GBR) - Sky gleiche
4. Stijn Vandenbergh (BEL) - Omega-Quick Step Zeit
5. Sep Vanmarcke (BEL) - Belkin +1:16
6. Tony Gallopin (FRA) - Lotto-Belisol gl.Zeit
7. Borut Bozic (SLO) - Astana +1:19
8. Tyler Farrar (USA) - Garmin-Sharp
9. Fabian Cancellara (SUI) - Trek
10. Greg van Avermaet (BEL) - BMC
11. Tom Boonen (BEL) - Omega-Quick Step alle
12. Jürgen Roelandts (BEL) - Lotto-Belisol
13. Luca Paolini (ITA) - Katusha
14. Florian Senechal (FRA) - Cofidis
15. John Degenkolb (GER) - Giant-Shimano gleiche
16. Laurens de Vreese (BEL) - Wanty-Groupe Gobert
17. Edvald Boasson Hagen (NOR) - Sky
18. Ignatas Konovalovas (LTU) - MTN-Qhubeka
19. Zdenek Stybar (CZE) - Omega-Quick Step Zeit
20. Stijn Devolder (BEL) - Trek +1:21
21. Dries Devenyns (BEL) - Giant-Shimano +1:28
22. Jauhen Hutarowitsch (BLR) - AG2R La Mondiale +3:14
23. Michael Morkov (DEN) - Tinkoff-Saxo alle
24. Adrien Petit (FRA) - Cofidis gleiche
25. Bert de Backer (BEL) - Giant-Shimano Zeit
...
Anstiege («Hellingen») km-  Zeit
1. Katteberg 180 13:00
2. Leberg 170 13:14
3. La Houppe 110 14:42
4. Berg Stene 101 14:55
5. Boigneberg 97 15:01
6. Eikenberg * 93 15:07
7. Stationsberg * 88 15:15
8. Taaienberg * 83 15:22
9. Knokteberg 69 15:43
10. Hotondberg 64 15:49
11. Rotelenberg 56 16:01
12. Kortekeer 54 16:04
13. Kapelberg 42 16:22
14. Paterberg 38 16:28
15. Oude Kwaremont * 33 16:35
16. Karnemelkbeekstraat 27 16:44
17. Tiegemberg 16 17:00
*) überwiegend mit Kopfsteinpflaster
Zielankunft in Harelbeke:
Kilometer 213 ca. 17:23 Uhr

www-tipps zur vorbereitung aufs rennen

Offizielle Homepage: http://e3-harelbeke.be/
      - Zeittabelle (PDF-Datei)
(provisorische) Startliste auf procyclingstats.com
Fotos des Vorjahres auf cyclingnews.com

Ergebnis des Vorjahres (Sieger Fabian Cancellara)
Ergebnis vor 2 Jahren (Sieger Tom Boonen)

Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Termine 2014 / E3 Harelbeke 2014